Rentner fällt auf Betrugsmasche rein
Falscher Polizeibeamter prellt 87-Jährigen

Ein Rentner aus Speyer fiel auf einen falschen Polizeibeamten herein.
  • Ein Rentner aus Speyer fiel auf einen falschen Polizeibeamten herein.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Julia Lutz

Speyer. Wie erst jetzt bekannt wurde, befand sich ein 87-jähriger Mann am 25. Juni nach einem Einkauf mit seinem Rollator auf dem Weg zu seiner Wohnadresse in der Paul-Egell-Straße. Vor der Haustür wurde er von einem Mann angesprochen, der sich als Polizeibeamter ausgab und einen Ausweis vorzeigte. Unter dem Vorwand, es sei in die Wohnung des Rentners eingebrochen worden, begleitete er ihn bis an dessen Wohnung im 1. OG und ließ sich dort den Wohnungsschlüssel aushändigen. Er betrat die Wohnung zuerst, lief direkt ins Schlafzimmer und dann ins Wohnzimmer. Als der Rentner mit seinem Rollator dort ankam, zeigte ihm der Mann eine offen stehende Balkontür, ein durchwühltes Bett und einen offen stehenden Schrank. Dann fragte er ihn, ob er irgendwo Bargeld habe. Dies bejahte der 87-Jährige und zeigte ihm eine kleine Geldkassette und den dazugehörenden Schlüssel. Der Mann öffnete selbst die Kassette, entnahm unbeobachtet einen dreistelligen Geldbetrag und zeigte ihm dann die leere Kassette. Anschließend verließ er die Wohnung. Der Rentner schilderte den Vorfall erst später seiner Tochter.

Täterbeschreibung: ca. 180-185 cm groß; ca. 45 Jahre alt; normale  Figur; dunkelblonde Haare; keine Brille, kein Bart; sprach hochdeutsch, ohne Akzent; über die Bekleidung ist nichts bekannt. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen