Gottesdienst zu Ehren Kaisers Heinrich IV. am 4. August im Dom
Privilegienfest mit Lichtermesse

Die Messe beginnt im nördlichen Querhaus des Domes.
  • Die Messe beginnt im nördlichen Querhaus des Domes.
  • Foto: Kollross
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Speyer. Zum Gedenken an Kaiser Heinrich IV. und an die Verleihung von umfangreichen Freiheitsrechten an die Bürger der Stadt Speyer durch Kaiser Heinrichs V., findet am Samstag, 4. August, um 17 Uhr eine Lichtermesse im nördlichen Querhaus des Domes statt. Zelebriert wird der Gedenkgottesdienst von Domkapitular Josef Damian Szuba. Initiator der Messe ist die Saliergesellschaft Speyer. Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes übernimmt der Gospelchor Schwetzingen.
Im Jahr 1111 verlieh Kaiser Heinrich V. den Bürgern der Stadt Speyer umfangreiche Privilegien. Anlass hierfür war die Beisetzung seines Vaters Heinrich IV. im Speyerer Dom am 7. August 1111. Nachdem Heinrich IV., der mit seinem Konflikt mit dem Papst und dem Gang nach Canossa in die Weltgeschichte einging, im Kirchenbann verstorben war, wurde sein Leichnam in der noch ungeweihten Afrakapelle des Doms aufbewahrt. Erst fünf Jahre nach seinem Tod gelang es seinem Sohn Heinrich V. zu erwirken, dass sein Vater neben seinen salischen Vorfahren im Mittelschiff des Doms beigesetzt werden konnte.Das Begräbnis seines Vaters im Innern des Doms war für Heinrich V. der Anlass, den Speyerern eine Reihe von besonderen Rechten zu gewähren. Der Text dieser Vorrechte wurde über dem Hauptportal des Doms angebracht. Der Kaiser verknüpfte den Erhalt der Privilegien jedoch mit einem Gebot: Er forderte die Bewohner Speyers auf, am Todestag seines Vaters mit Kerzen in den Händen zu einem GGedenkgottesdienst in den Dom zu kommen, um für das Seelenheil Heinrichs IV. zu beten. Des Weiteren verfügte er, dass „von jedem Hause ein Brot den Armen zum Almosen“ gegeben werden solle.

Alte Tradition leben wieder auf

Die Salier-Gesellschaft hat diese alte Tradition 1992 wieder aufleben lassen: Am ersten Samstag im August feiert sie das Privilegienfest mit einem Lichtergottesdienst. Die Messe beginnt im nördlichen Querhaus des Domes. Es wird der im Dom bestatteten Kaiser gedacht und am Ende des Gottesdienstes werden deren Gräber in der Domkrypta mit Blumen geschmückt.Das Gebot des Almosengebens erfüllt die Saliergesellschaft, indem sie nach dem Gottesdienst zu einem Empfang in der Vorhalle des Domes einlädt. Dabei werden alkoholfreie Getränke, Wein und Brezeln angeboten. Außerdem werden die sogenannten „Pax-Christi-Brote“ angeboten, die jeder Besucher mit der Bitte um eine Spende mit nach Hause nehmen kann. Mit den Spendengeldern wird in diesem Jahr das „Café Malta“ des Malteser Hilfsdienstes Speyer unterstützt. Die Einrichtung dient der Betreuung von demenzkranken Menschen und deren Angehörigen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen