Kampf um Auf- oder Abstieg
Schachspiele am Wochenende

Niedermohr/Hütschenhausen. Bei der Endrunde der Schach Bezirksklasse West im Rathaus Niedermohr waren zwölf Mannschaften am Start und bei fast allen Begegnungen ging es noch um den Aufstieg in die Bezirksliga West oder um den Abstieg in die Kreisliga.
Birkenfeld 2 ließ sich durch einen 6:2 Erfolg gegen Rammelsbach 1 die Chance nicht entgehen, die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga West sicher zu stellen. Da nutzte auch Erfenbach 1 der 6,5:1,5 Kantersieg gegen Absteiger Wolfstein 1 nichts mehr und die Mannschaft musste sich mit der Vizemeisterschaft begnügen.
Den dritten Platz im Endklassement sicherte sich Niederkirchen 3 durch einen 6,5:1,5 Erfolg gegen Absteiger Birkenfeld 3.
Weilerbach 2 sicherte sich durch einen 5,5:2,5 Sieg gegen Reichenbach 1 den Klassenerhalt, wodurch die Reichenbacher in die Kreisliga abgestiegen sind.
Bei fünf Absteigern musste auch Hauptstuhl im Spiel gegen Post Kaiserslautern 1 punkten, um dem drohenden Abstieg noch zu entgehen. Durch die 3:5 Niederlage stand die Mannschaft dann aber als vierter Absteiger fest. Der fünfter Absteiger musste in der Partie Niedermohr-Hütschenhausen 3 gegen Lauterecken 2 ermittelt werden.
Lauterecken war topfit in diesem Match und die Niedermohr-Hütschenhausener Mannschaft erwischte nicht ihren besten Tag.
So bedeutete die 2,5:5,5 Niederlage den Abstieg der dritten Mannschaft in die Kreisliga.
Für Niedermohr-Hütschenhausen 3 gewann lediglich Michael Morgenstern am siebten Brett seine Partie.
Je ein Unentschieden erzielten Sascha Staab am ersten, Isaak Williams am zweiten sowie Lukas Göttel am fünften Brett. (gra)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt