Ramstein-Miesenbach will positive Momente ermöglichen
Stillstand nicht akzeptieren

Im Congress Center Ramstein wird die Zwangspause intensiv genutzt  Foto: CCR
  • Im Congress Center Ramstein wird die Zwangspause intensiv genutzt Foto: CCR
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Von Stephanie Walter

Ramstein-Miesenbach. Es ist weiterhin Durchhalten angesagt. Immer noch müssen viele Einzelhändler, Firmen, Gastronome und Kulturschaffende zahlreiche Einschränkungen und Einbußen schultern, die sich auch im Laufe des Infektionsgeschehens immer wieder verändern. Auch in Ramstein-Miesenbach versucht man nach über einem Jahr noch immer, das Beste aus der Situation zu machen.

Die Arbeit des Ramsteiner Werberings ist derzeit stark eingeschränkt. „Das große Problem ist, dass keine Zusammenkünfte möglich sind und unsere Arbeit damit ausgehebelt wird. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand“, fasst die Vorsitzende Burgel Stein die Situation zusammen. Das Positive für sie: „Trotz aller Schwierigkeiten erhalten wir immer Unterstützung durch die Stadtspitze. Es ist schön und aktuell auch sehr entscheidend, dass wir dieses Miteinander in Ramstein-Miesenbach haben und so doch Vieles möglich gemacht werden kann. Dazu gehört zum Beispiel auch das neue Testzentrum in der Lounge des Congress Centers, das seit dieser Woche in Betrieb ist“.
Die Priorität liegt nun darauf, die Stadt mit ihren Geschäften und Dienstleistungen zu fördern und das Angebot zu erhalten. Schwierig bleibt allerdings weiterhin das Thema Corona-Finanzhilfen. Während die „Überbrückungshilfe III“ sehr schnell ausgezahlt worden ist und viele innerhalb weniger Tage das Geld erhalten haben, wurden die November- und Dezemberhilfen nach wie vor nicht an alle ausgezahlt, die Anspruch haben. Das sorgt in einer Zeit, die ohnehin unberechenbar und voller Belastungsproben ist, für zusätzliche Schwierigkeiten.
Trotzdem ist es allen Geschäftsinhabern in Ramstein-Miesenbach ein großes Anliegen, Präsenz zu zeigen und den Kunden ein möglichst gutes Einkaufserlebnis zu ermöglichen.
„Man hat sich eben der Situation angepasst und alle arbeiten hier sehr professionell. Die Einzelhändler und die Gastronomie sind nicht Schuld an der Verbreitung von Covid-19. Alle Sicherheitsvorgaben und Auflagen werden akribisch umgesetzt, sodass sich die Kunden trotz aller Vorgaben gut aufgehoben fühlen können. Das kommt rüber“, ist Burgel Stein überzeugt.
Mit besonderen Aktionen möchte man die Kunden dazu motivieren, sich im Rahmen der geltenden Möglichkeiten trotzdem etwas Gutes zu tun und so die Situation für alle etwas erträglicher zu machen. „Den Geschäftsinhabern vor Ort ist es ein ganz großes Anliegen, trotz aller Schwierigkeiten ihre Kunden nicht in einer negativen Stimmung zu empfangen. Es ist gerade ganz wichtig, dass man wenigstens im kleinen Rahmen etwas Freiheit empfinden kann, denn viele vermissen es einfach auszugehen, essen zu gehen oder einfach auch das soziale Miteinander, das man zum Leben braucht“, so die Werberingvorsitzende.

Die Zeit nutzen

Stillstand will man also in Ramstein-Miesenbach nicht akzeptieren und versucht daher, die Zwangspause so gut es geht zu nutzen. Das gilt vor allem auch für das Congress Center Ramstein, in dem die Umbauarbeiten noch voll im Gange sind.
Die Veränderungen sind auf den ersten Blick zu sehen. Der helle Anstrich sorgt hier für eine moderne, offene Optik. Aber nicht nur äußerlich hat sich einiges getan. Neben den Arbeiten am oberen und unteren Foyer wurden die Toilettenanlagen komplett erneuert. Die neue LED-Beleuchtung − im weiteren Verlauf soll auch die Saalbeleuchtung aufgerüstet werden − senkt den Energieverbrauch.
Aktuell wird an der neuen Garderobe gearbeitet. Sie entsteht gemeinsam mit einem Magazin für Requisiten sowie Personalräumen an der Stelle, wo sich zuvor die Kegelbahn befand. Eine Neugestaltung der Bahn hätte sich finanziell nicht gerechnet, informiert Bürgermeister Ralf Hechler. Man habe sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, die Bahn aber schließlich nach Hütschenhausen gegeben.
Mit der neuen Gestaltung des Hauses wird man künftig viel flexibler sein und zum Beispiel auch Empfänge vor der Lounge im unteren Foyer anbieten können. Außerdem ist man mit der Lüftungs- und Absauganlage gut auf die Herausforderungen eingestellt, die sich für den Kulturbetrieb in der Pandemie ergeben.
„Das CCR hat sich in den vergangenen Monaten sehr verändert und wir fiebern dem freudigen Moment, allen diese Veränderungen zeigen zu können, schon jetzt sehr entgegen“, blicken Burgel Stein und Andreas Guhmann in die Zukunft.

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Altpapier verkaufen: Altpapierankauf bei AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau, Raum Kaiserslautern
4 Bilder

Altpapierankauf im Raum Saar-Pfalz
Altpapier verkaufen & Geld verdienen

AMK Rohstoffe. Wohin mit zu viel Altpapier? Was bringt das Sammeln von Altpapier? Kann ich es verkaufen? Wieviel Geld bekomme ich beim Altpapierankauf? Und wo bekommt man Geld für Altpapier? Diese Fragen beantworten die Abfallentsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau in der Nähe von Kaiserslautern / Pfalz. Das junge Unternehmen mit Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald hat sich auf Altpapierankauf spezialisiert. Für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Fliesen im Raum Kaiserslautern: Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
bunt statt blau

Corona-Pandemie: „bunt statt blau“ 2021 wird verlängert Junge Künstler in Kaiserslautern können noch bis 15. September beim Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit mitmachen Kaiserslautern 22. April 2021. Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ wird verlängert. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs mit Hybridunterricht und Homeschooling endet der Plakatwettbewerb nicht wie geplant am 30. April. Neuer Einsendeschluss ist der 15. September. Mit der Verlängerung der...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen