Über 300 Kartons Winterkleidung für Flüchtlinge auf Lesbos
Initiative „Moria brennt!“

Eine Welle der Hilfbereitschaft löste die Initiative „Moria brennt!“ mit ihrem Aufruf zur Kleiderspende aus. Foto: Rörig
  • Eine Welle der Hilfbereitschaft löste die Initiative „Moria brennt!“ mit ihrem Aufruf zur Kleiderspende aus. Foto: Rörig
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Neustadt. Wie Christof Rörig-Weisbrod von der Initiative „Moria brennt“ mitteilt, entpuppte sich die Kleiderspendenaktion zugunsten der Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos - das Wochenblatt berichtete in seiner letzten Ausgabe - als voller Erfolg. Christof Rörig-Weisbrod: „Wir waren überwältigt von der großen Anzahl hilfsbereiter Menschen, die bereits am Adventssamstag ab 12.20 Uhr bei uns anstanden. Es bildete sich schnell eine Schlange, die erst am Spätnachmittag abebbte. Es war ein Ansturm, wie wir ihn nicht erwartet hatten. Wir glaubten zunächst nicht, dass wir die schier unglaubliche Menge an Kleidung bewältigen könnten. Daher griffen wir zum letzten Mittel und baten die Medien ihren Leser*innen mitzuteilen, dass wir am Sonntag keine weitere Kleidung mehr annehmen könnten. Die Kleiderkartons und -säcke stapelten am Samstag im Gemeindezentrum Branchweilerhof stellenweise bis an die Decke. Doch auch am Sonntag ging es in unverminderter Stärke weiter: Auto nach Auto, Menschen nach Menschen,  leiderspende auf Kleiderspende. Wir entschieden. spontan die Sortierung am kommenden Wochenende an der Sammelstelle bei der Umzugsfirma fortzusetzen, anstatt die vielen hilfsbereiten Menschen mit ihrer Spende nach Hause zu schicken. Also haben wir bis Sonntagspätnachmittag Kleider angenommen. Die letzten Spender mussten wir dann doch noch wegschicken. Denn der zweite zur Verfügung stehende Lkw war voll und es ging kein einziger Sack mehr hinein. Drinnen im Gemeindezentrum waren wir mit etwa acht Personen mit dem Sortieren beschäftigt. Sortiert werden musste und muss noch nach Männer-, und Frauenkleidung, sowie jeweils nach Oberteilen, Jacken, Unterwäsche etc.. Spontan erhielten wir Unterstützung von der Engagierten Jugend Neustadt, von Vertreter*innen von Friday for Future und von Freunden. Denn am Sonntagabend mussten wir das Gemeindezentrum bereits wieder vollständig geräumt haben. Alle Räume würden heute am Montag gebraucht werden. Ein Dankeschön an alle Helfer und auch an Herrn Lünenburg, dem Inhaber der Firma Abendland der mit dem Bereitstellen von Lkw und Anhängern aber auch beim Sortieren tatkräftig mit uns zusammengearbeitet hat. Wir schätzen, dass wir, wenn die Sortierung abgeschlossen ist etwa 300 bis 350 Umzugskartons mit sortierter Kleidung nach Lesbos schicken können. Die Kleiderspende wird den Geflüchteten helfen, den Winter zu überstehen und zu spüren, dass es Menschen gibt, die sich mit Ihnen solidarisch erklären. Nur ein Problem haben wir nun noch zu lösen. Aufgrund der großen Menge ist der Gedanke, dass wir die Ladung mit einigen Vans zusammen mit dem Winzerehepaar Kerbeck aus Deidesheim „einfach“ nach Regensburg transportieren könnten, so nicht mehr gangbar. Aktuell haben wir bei der Regionalstelle des THW in Neustadt um Transportunterstützung angefragt. pac

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen