Band „Moonshine Dew“ in der Waldschenke Ludwigsbrunnen
Typischer Bluegrass Sound

Haardt. „Finest Bluegrass Musik“ bietet die Band „Moonshine Dew“ am Samstag, 7. September in der Waldschenke Ludwigsbrunnen.

Bluegrass ist eine traditionelle amerikanische Art Volksmusik, die um 1940 unter Einfluss irischer und afro-amerikanischer Musik sowie Gospel und Country entstand. Bekannt wurde sie durch den Sänger und Mandolinenspieler Bill Monroe. Der Name Bluegrass ist eine Anlehnung an das bläuliche Gras in Monroes Heimat Kentucky. Der Schwerpunkt liegt auf akustischen Instrumenten und Gesangsharmonien mit viel Improvisation.
Seit den Anfängen hat sich die Musik immer wieder weiter entwickelt, hat sich rückbesonnen und über die Jahre eine wachsende Fangemeinde gefunden.
Die Band und ihre Musiker kommen aus der Pfalz und USA. Sie lernten sich auf Bluegrass-Sessions kennen und haben alle langjährige Erfahrung in verschiedensten Musikrichtungen von Rock, Blues, Country, Bluegrass bis Folk und Klassik. Die Band „Moonshine Dew“ interpretiert Stücke genre-übergreifend mit eigenem Flair und viel Spielfreude im typischen Bluegrass Sound – geprägt durch Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre, Kontrabass und mehrstimmigen Gesang. Alle Instrumente stehen abwechselnd im Vordergrund.
Die beschwingten Melodien und Balladen verbreiten eine fröhliche Stimmung, obwohl die Texte
teilweise auch tiefsinnig oder traurig sind. Die Lieder sind manchmal sentimental aber nie kitschig.
Das Konzert findet statt am Samstag, 7. September, Einlass ab 18 Uhr, Beginn 20 Uhr in der Waldschenke Ludwigsbrunnen; Im Meisental 81; Telefon 06321 35752; www.Ludwigsbrunnen.de. Um Anmeldung wird gebeten. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch heute noch

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Strom vom eigenen Dach

Organic Energy. Photovoltaikanlagen sind nach wie vor gefragt. Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich die Erzeugung von Solarstrom auch heute noch. "Entscheidend ist der Eigenverbauch an Strom", erklärt Thomas Nagel, Geschäftsführer von Organic Energy in Kaiserslautern. "Denn wer von dem selbst erzeugten Strom möglichst viel selbst nutzt, kann seine Stromrechnung deutlich senken. Somit ist eine Photovoltaikanlage eine...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen