Hammer-Los in der ersten Runde
SV Waldhof Mannheim empfängt Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal

Mannheim. Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals ( 9. bis 12. August) auf Bundesligist Eintracht Frankfurt. Das ergab die Auslosung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, bei der Nia Künzer, Weltmeisterin von 2003, als "Glücksfee" fungierte. "Wir freuen uns, dass wir nach 16 Jahren im Amateursport wieder im Profifußball dabei sein zu dürfen. Jetzt gegen Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal, wir schauen, was dabei herauskommt", sagte Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp in der ARD.
In ihrer Vereinsgeschichte trafen beide Vereine dreimal im DFB-Pokal aufeinander. Am 5. Januar 1980 setzte sich die Eintracht in der dritten Runde mit 2:0 (1:0) gegen den SV Waldhof durch, zwei Jahre später gelang dem SVW in der ersten Pokalrunde die Revanche. Nach einem Eigentor von Bruno Pezzey und einem Treffer von Alfred Schön lautete der Endstand 2:0 (1:0). Am 10. Oktober 1992 dann das dritte Duell: Mit 4:1 (0:0) gewannen die Frankfurter in der dritten Runde des DFB-Pokals - alle Treffer fielen in der Verlängerung. Das letzte Ligaduell fand am 9. Mai 2003 in der Zweiten Liga in Frankfurt statt und auch da siegten die Frankfurter mit 4:1 (1:0). In 31 Begegnungen war 13 Mal Eintracht Frankfurt erfolgreich, der SV Waldhof gewann acht Partien, zehn endeten mit einem Remis. gai

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen