Anzeige

Bäckereifiliale Görtz am Ankerhof eröffnet
Neustart für den Berliner Platz

In ihrer Ansprache dankte OB Jutta Steinruck Peter Görtz (links vorne) für sein Engagement.
2Bilder
  • In ihrer Ansprache dankte OB Jutta Steinruck Peter Görtz (links vorne) für sein Engagement.
  • Foto: bas
  • hochgeladen von Charlotte Basaric-Steinhübl

Ludwigshafen. Am Montagabend, 12. Oktober, eröffnete Familie Görtz ihre neue Filiale am Ankerhof in Ludwigshafen am Rhein, am Übergang von der Bismarck- und Wredestraße zum Berliner Platz. Die Atmosphäre der neuen Filiale wird geprägt durch große Fensterfronten und eine moderne Einrichtung. Peter Görtz betonte in seiner Rede, dass er mit seiner neuen Filiale auch einen Beitrag für die Stadtentwicklung und für den Neustart am Berliner Platz leisten will. Ein langer, unschöner Leerstand konnte so vermieden werden. Die neue Außenbestuhlung vor der Bäckerei ergänzt das Angebot des benachbarten Eiscafés und der beiden gegenüberliegenden Gaststätten. So ist eine sehr belebte Innenstadtsituation entstanden, auch weil über den lange verwaisten Platz seit knapp einem Monat wieder Busse und Bahnen fahren.

Knotenpunkt der Stadt

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck betonte in ihrer Ansprache wie froh sie sei, dass Peter Görtz das Potential der Ecke erkannt habe und die Räumlichkeiten in Ludwigshafen übernommen hat. Der Platz entwickle sich durch die vielen Bautätigkeiten wie beispielsweise der TWL und der GAG zu einem der wichtigsten Knotenpunkte der Stadt. Auch mit dem Bau des Metropol-Hochhauses solle es nun innerhalb des nächsten halben Jahres los gehen, so die Ankündigung der OB. Auch Ortsvorsteher Christoph Heller freut sich über den neuen Anziehungspunkt am Platz. Für ihn ist das Familienunternehmen Görtz ein Handwerksbetrieb, der immer wieder Mut beweise. „Ihr seid ein Gewinn für diese Stadt“, adressierte er seinen Dank für den Beitrag zur Stadtentwicklung an die Familie Görtz.

Görtz greift die historische Bedeutung und Gestalt des Gebäudes auf

Jutta Steinruck erinnerte in ihrer kurzen Ansprache auch an die große Tradition dieses Standortes. 1952 entstand hier das erste Warenhaus Ludwigshafens. Für viele Bewohner war es ein großes Ereignis, dass sie im Jahr 1954 in den hinter den Glasscheiben ausgestellten Fernsehern die Fußball-Weltmeisterschaft verfolgen konnten. Der Umbau durch die Familie Görtz greift die historische Bedeutung und Gestalt des Gebäudes auf. Durch die komplette Öffnung der Fassade wurde das Gebäude auf seine ursprüngliche Architektur zurückgebaut. Und so, wie die Ludwigshafener damals durch die großen Glasfronten nach innen schauen konnten, können sie heute im gemütlich gestalteten Café am Berliner Platz sitzen und dem regen Treiben vor den Fenstern der Bäckerei Görtz zuschauen. bas

In ihrer Ansprache dankte OB Jutta Steinruck Peter Görtz (links vorne) für sein Engagement.
Durch die Öffnung der Fassade wurde das Gebäude auf seine ursprüngliche Architektur zurückgebaut.
Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Regional werben im worldwideweb
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur zwei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen