Nachholspiel als Chance
Eulen Ludwigshafen gastieren in Hannover

Die Handballer der Eulen Ludwigshafen gastieren zur Partie der Handball-Bundesliga in Hannover/ Symbolfoto
  • Die Handballer der Eulen Ludwigshafen gastieren zur Partie der Handball-Bundesliga in Hannover/ Symbolfoto
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Eulen Ludwigshafen. Die Eulen nehmen den zweiten Anlauf zur Partie in Hannover: Der eigentliche Termin kippte, weil es im Team des TSV Hannover-Burgdorf einen Corona-Fall gab. Am Donnerstag, 20. Mai,  nun kommen die Eulen Ludwigshafen zum Nachholspiel in die ZAG Arena in der niedersächsischen Landeshauptstadt, Anwurf ist um 19 Uhr.

Die Recken haben nach dem 27:27 gegen die Füchse Berlin nach 28 Spielen 25:31 Punkte und stehen auf Rang 14. Die Eulen auf Platz 17 haben ein Spiel mehr ausgetragen und aktuell 17:41 Punkte. Das Hinspiel endete dank eines überragenden Volltreffers von Hendrik Wagner in der Schlusssekunde 27:27. Schiedsrichter der Partie sind Ramseh Thiyagarajah (München) und Suresh Thiyagarajah (Köln). Sky überträgt live und zeigt zur Einstimmung auf die Partie auch Interviewausschnitte mit Ben Matschke, Christian Klimek und Dominik Mappes.

Keine Verletzten 

„Alle fit“, meldet Eulen-Coach Ben Matschke. Heute Mittag nach dem Training in der Günter-Braun-Halle geht’s mit dem Mannschaftsbus nach Hannover. Nach dem 26:28 (12:15) im Kellerduell gegen die HSG Nordhorn-Lingen ist es wichtig, sich schnell wieder zu sammeln. „Bei Hannover sieht man – gerade auch zuletzt gegen Berlin – die Qualität des Kaders“, betont Matschke, dem die Spielphilosophie und Arbeit des gegnerischen Trainers merklich imponiert: „Carlos Ortega ist einer der besten Trainer in der Bundesliga!“ Der Spanier, der am 14. Juli 50. Geburtstag feiert, wird als Trainer mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. „Das ist nicht der richtige Zeitpunkt, jetzt bin ich zu 100 Prozent in Hannover, das ist ganz klar. Aber ich weiß noch nicht, wie es weitergeht“, mochte Ortega, seit 2017 Coach der Recken, nach dem Remis gegen die Füchse keine weiteren Aussagen treffen. In der Gerüchteküche brodelt’s. Wer kommt, wenn Ortega wirklich zu Barca geht, sich einen Traum erfüllen darf? Rückt dann sein Assistent Iker Romero in die erste Reihe? Oder übernimmt Ex-Bundestrainer Christian Prokop? Der ist auf dem Markt, hat in Leipzig herausragend gewirkt, ehe er erkennen musste, dass das Amt des Bundestrainers (noch) eine Nummer zu groß war.

An der Entwicklung der „jungen Wilden“, die Ben Matschke als „schon extrem gut“ beurteilt, hat speziell Iker Romero auch eine Aktie. Beim Remis gegen die Berliner setzte der gerade 20 gewordenen Martin Hanne ein Ausrufezeichen im Rückraum, warf fünf Tore. Stark im Kommen auch Linksaußen Vincent Büchner (22). Bemerkenswert im Spiel gegen die Füchse: Torhüter Domenico Ebner hatte mit seinen elf Paraden eine 50-Prozent-Quote. Kollege Urban Lesjak hat einen Ruf als „Siebenmeter-Killer“: Er hat in dieser Spielzeit bisher – wie Gorazd Škof - bereits zwölf Siebenmeter pariert.

Respekt vor Evgeni Pevnov 

„Wir müssen höher verteidigen“, sagt Ben Matschke und sieht speziell gegen Evgeni Pevnov „eine Herausforderung“ für seine Abwehr. Der Kreisläufer, inzwischen 32, spielte von 2008 bis 2011 für die damalige TSG Friesenheim. Aus Eisenach gekommen wechselte er nach seiner Zeit bei der TSG und dem TV Hochdorf zu den Füchsen Berlin, spielte für Frisch Auf Göppingen, wieder für die Füchse, beim VfL Gummersbach, und ist seit 2017 bei den Recken am Ball. „Wir brauchen einen super Rückzug“, fordert Ben Matschke vor der Begegnung mit Top-Torjägern wie Fabian Böhm, Johan Hansen und Ivan Martinovic. Mit 110/32 ist Martinovic der derzeit beste Torschütze der Recken. Hansen hat 102/33. Bester Werfer der Eulen ist Hendrik Wagner mit 119 Treffern. Er rangiert auf Platz 21 der Torjägerliste, die Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen) mit 208/87 vor Robert Weber (HSG Nordhorn-Lingen/202/96) anführt. Bei den Feldtorschützen ist Hendrik Wagner mit seinen 119 Treffen Siebter. Hier führt Julius Kühn (MT Melsungen/155) vor Christoffer Rambo (GWD Minden/139) und Vladan Lipovina (HBW Balingen-Weilstetten/136).

Die Chance, ein anderes Gesicht zu zeigen

Keine Zeit, der vertanen Chance nachzutrauern – betont Jan Remmlinger. Die Nummer 19 der Eulen, ein wichtiges Bindeglied im Abwehrblock, oder auch vorgezogen im 5:1, hat das 26:28 gegen Nordhorn abgehakt. Passiert. Notiert. Und nicht mehr zu ändern. „Abhaken – das muss so sein. Wir haben wenig Zeit zwischen Sonntag und dem Spiel am Donnerstag in Hannover“, sagt der 27-Jährige: „Ich bin froh, dass wir so schnell die Chance haben, wieder ein anderes Gesicht zu zeigen.“ Remmlinger, beim 28:22 gegen den Bergischen HC ganz stark in Abwehr und Angriff, vergab am Sonntag auch eine Top-Chance beim Gegenstoß. „Eine 90-Prozent-Chance“, nennt das sein Trainer. Drei davon hat das Team verbaselt – und verloren! „Das wirkt bei mir nicht nach – nur einen kurzen Moment. Dann will man es einfach bei der nächsten Chance besser machen“, erklärt der aus der Not geborene Linksaußen, von Haus eigentlich Mittelmann. In den Recken sieht er „eine Top-Mannschaft“, die nur durch eine Personalmisere zwischenzeitlich aus dem Takt gekommen sei. Jan Remmlinger: „Sie hatten viele Verletzte, auch kranke Spieler. Sie haben jetzt aber auch verrückte Ergebnisse gegen super Mannschaften. Wir tun gut daran, uns auf uns zu konzentrieren.“ kim/ps

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

38 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Neue Lademöglichkeit für E-Autos und E-Bikes
Strom tanken zwischen Sparkasse und Rathaus

Heddesheim. Seit heute können Elektrofahrzeuge auf dem Parkplatz der Sparkasse Rhein Neckar Nord direkt neben dem Heddesheimer Rathaus geladen werden. Das Bezahlen ist kontaktlos per Girocard, Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay möglich. Eine Ladestation für E-Bikes („E-Bike-Tower“) erweitert das Angebot und ist, im Gegensatz zum Laden der Autos, komplett kostenfrei. Insgesamt 18 000 Euro hat die Sparkasse in die Ladeinfrastruktur an diesem Standort investiert. „Elektromobilität zählt zu den...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sie suchen neue Azubis für Ihr regionales Unternehmen? Werden Sie Teil der virtuellen Ausbildungsmesse "ZUKUNFTSZIELE", präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen an einem digitalen Messestand und knüpfen Sie Kontakte zu ausbildungsinteressierten Schülerinnen und Schülern.
2 Bilder

RHEINPFALZ bietet von 28. Oktober bis 7. November ZUKUNFTSZIELE
Virtuelle Ausbildungsmesse startet

Ludwigshafen/Ausbildungsmarkt. Es sind eigentlich gute Nachrichten: Pünktlich zum Ausbildungsstart am 1. August haben die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern 10.403 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gemeldet - der Wert liegt damit nahezu auf Vorjahresniveau (10.728). Aber es sind auch in diesem Jahr - so heißt es in der Meldung der IHK Pfalz weiter - viele lokale Berufsinfomessen oder die Berufsorientierung an den Schulen durch den „Lockdown“ im Frühjahr ausgefallen....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Daumen hoch: Die Kunden vom Badezimmer-Profi Bad & Design aus Ludwigshafen sind rundum zufrieden. Von der Planung bis zur Ausführung gibt es nichts an den Badrenovierungen zu meckern!
2 Bilder

Das Gästebuch von Bad & Design aus Ludwigshafen
Top Kunden-Bewertungen

Ludwigshafen. Seit fast dreißig Jahren ist Bad & Design aus Ludwigshafen Ansprechpartner für alle Fragen rund um Badmodernisierungen. Ob der Umbau fürs Alter oder die längst fällige Renovierung. Die Bad-Profis aus Ruchheim stehen von der Planung bis zur Fertigstellung an der Seite ihrer Kunden. Was die Badexperten ausmacht, ist bei den Kunden zu erfahren. Wie sehen die Kunden die Arbeit von Bad & Design – ein Blick ins Gästebuch gibt Details preis. Man sieht etwas – und will es auch haben. So...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen