"Saubere Stadt" in Ludwigshafen-Oggersheim
Siedlergemeinschaft sammelt Müll

Greifzangen, Snacks und Getränke lagen bereit
9Bilder
  • Greifzangen, Snacks und Getränke lagen bereit
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Ludwigshafen. Die Siedlergemeinschaft BASF-Notwende aus der Oggersheimer Notwende und Melm beteiligte sich auch in diesem Jahr an der Aktion "Saubere Stadt" der Lukom und sammelte stundenlang Müll im Wohngebiet. Hier waren erstaunliche Entdeckungen vorprogrammiert.

Nachdem im letzten Jahr die Aktion „Saubere Stadt“ komplett ausfallen musste und für dieses Jahr noch keine Ankündigung den Verein erreichte, "hatte ich einfach mal bei der Lukom nachgefragt, wie Stand der Dinge ist", teilte Matthias Meier mit. Meier ist erster Vorsitzender der Siedlergemeinschaft BASF-Notwende. Die Siedler erhielten die Genehmigung zur Aktion "Saubere Stadt". Aufgrund der geltenden Regeln könne es keine offizielle Abschlussparty geben, teilte die Lukom mit. "Gesagt – getan! So hatten wir uns kurzfristig entschlossen, in diesem Jahr wieder dem Müll in unserem Wohngebiet zu Leibe zu rücken", so Meier weiter. 

Viel wilder Müll in Melm und Notwende

Viele Säcke kamen bei der Sammelaktion zusammen
  • Viele Säcke kamen bei der Sammelaktion zusammen
  • Foto: Siedlergemeinschaft BASF-Notwende
  • hochgeladen von Kim Rileit

Trotz der kurzen Vorbereitungszeit und der ungewissen Gesamtsituation fanden sich 25 fleißige Helfer, die in Bereichen der Notwende, Melm und Am Weidenschlag den herumliegenden Müll bekämpften. Ausgerüstet mit Greifern, Handschuhen sowie Müllsäcken, die von der WBL gestellt wurden, ging es los. "Damit auch die Sicherheit nicht zu kurz kommt, waren alle mit Warnwesten ausgestattet", erklärte Meier, der im Namen der Siedlergemeinschaft die Aktion koordinierte. Für das leibliche Wohl sorgten die Siedler ebenfalls: Für die ehrenamtlichen Helfer gab es Süßigkeiten und Getränke - natürlich zum Mitnehmen. Meier bereitete vor der Aktion einen Plan vor, auf dem Helfer sich bereits markierte Orte aussuchen konnte, an denen der Müll dringend beseitigt werden musste.

Gut vorbereitet: Meier hatte sich schon im Vorfeld der Aktion Gedanken zu möglichen Schwerpunkten der Sammelaktion gemacht
  • Gut vorbereitet: Meier hatte sich schon im Vorfeld der Aktion Gedanken zu möglichen Schwerpunkten der Sammelaktion gemacht
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

"Nochmals ein herzliches Dankeschön für gut drei Stunden fleißiges Einsammeln", weiß Meier die Arbeit seiner Unterstützer zu schätzen. Die Siedler kümmerten sich um das, was andere leider nicht korrekt entsorgt haben. "Es ist immer wieder erstaunlich, was Menschen alles in der Natur wegwerfen. Am exotischsten waren dieses Jahr ein Waschbecken, ein alter Liegestuhl, ein Fahrradrahmen, diverse Säcke mit Müll und Altglas und die leider obligatorischen Autoreifen", sagte Meier.

Hundekot-Beutel sind ein Problem

"Scheinbar haben auch noch nicht alle Hundebesitzer den Sinn und Zweck der Kotbeutel verstanden. Diese dienen nicht dazu nach dem Einsammeln der Hinterlassenschaft ins Gebüsch geworfen zu werden um da zu verrotten", mahnt Meier. Die Beutel bestehen aus Plastik und sollten im nächsten Mülleimer entsorgt werden. "Die Stadt hat hier in den letzten Monaten deutlich mehr Möglichkeiten zur Entsorgung geschaffen", freut sich der erste Vorsitzende. Dennoch werden diese noch immer zu selten genutzt.

Meier hofft auf Symbolwirkung 

Meier zieht Bilanz: "Auf jeden Fall gibt es jetzt wieder viele saubere Ecken in der Siedlung und vielleicht hilft die Aktion ja auch dass die "entmüllten"  Bereiche erstmal sauber bleiben. Ich hoffe einfach dass die Hemmschwelle jetzt noch größer ist als Erster was fallenzulassen statt „nur“ was auf den Haufen dazu zu werfen", resümiert Meier. Aber vermutlich werden die Siedler und ihre Helfer auch im nächsten Jahr wieder genügend Müll finden. kim/ps

Greifzangen, Snacks und Getränke lagen bereit
  • Greifzangen, Snacks und Getränke lagen bereit
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

Kim Rileit auf Facebook
Kim Rileit auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Familienbetrieb mit Tradition: Jürgen Hornig (links) mit seinem Sohn Marc Hornig leiten Bad & Design in Ludwigshafen

Familienbetrieb mit Tradition
Geschichte des Meisterbetriebs Bad & Design

Ludwigshafen. Die Firma Bad & Design hat eine lange Geschichte. Schon immer Stand der Kunde im Mittelpunkt. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind die Handwerker von Bad & Design aus Ludwigshafen-Ruchheim täglich in der Vorderpfalz im Einsatz. Der Inhabergeführte Meisterbetrieb blickt auf eine Historie zurück, die den Fokus nie verlor: Meister fallen nicht vom Himmel Die Geschichte beginnt mit der Gesellenprüfung von Jürgen Hornig, dem Gründer und Geschäftsführer von Bad & Design. Er...

SportAnzeige
Effektives Training: 20 Minuten Training pro Woche reichen aus

Fitness-Studio: Bodystreet in Mannheim
Erfolgreich gegen Rückenschmerzen

Mannheim. Es hört sich wie ein Wunder an: einmal in der Woche 20 Minuten trainieren und die persönlichen Ziele erreichen. Das Geheimnis dahinter ist die Elektro-Muskuläre-Stimulation (EMS) und die individuelle Betreuung, die bei den Bodystreet-Fitness-Studios Hand in Hand geht. Und durch dieses effektive Training schafft man es auch Rückenprobleme nachhaltig in den Griff zu bekommen. Elektrische Impulse gegen Rückenschmerzen„Durch EMS stimulieren wir zusätzlich die Tiefenmuskulatur, die man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Tobias und Helene Schmitt zeigen stolz die frischen Spargel
29 Bilder

(Bauern-)Hofladen Hockenheim bei Speyer
Frisches Obst und Gemüse von "Der Hoggemer Laden"

Hofladen Hockenheim bei Speyer. Hofläden mit frischem Obst, Gemüse, Eiern und anderen Produkten aus eigenem Anbau liegen immer mehr im Trend. So war es auch beim Hockenheimer Gemüsehof Schmitt: Aus einem Frische-Automaten vor dem Laden mit hofeigenen Produkten wurde nun ein eigener Hofladen. Kunden aus Rheinland-Pfalz müssen nur über den Rhein, um einen der beliebten Hofläden zu erreichen. Vom Bauernhof zum großen Betrieb mit Hofladen für den Rhein-Neckar-Kreis und SpeyerLandwirtschaft hat bei...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Mhhhhmmmmm... Lust auf Geschmack und Genuss für alle Sinne? Der neue espresso Gastroguide, der Restaurantführer für die Metropolregion Rhein-Neckar, bietet zahlreiche Restaurant-Tipps, spannende Artikel und vieles mehr rund um das Thema Kulinarik.
2 Bilder

Restaurant-Tipps und großes Gewinnspiel
Der neue espresso ist da

espresso Gastroguide. Der espresso Gastroguide feiert Jubiläum - und die Leserinnen und Leser bekommen die Geschenke! Am 19. November ist die 25. Ausgabe des Restaurantführers espresso für die Metropolregion Rhein-Neckar erschienen. Zu gewinnen gibt es 25 starke Preise, etwa ein Fan-Paket von Comedian Bülent Ceylan, Online-Shop-Gutscheine für Youtuberin Sally, Kaffee- und Weinseminare, Restaurantgutscheine und vieles mehr. Bei aller Begeisterung für das espresso-Jubiläum wurde das wichtigste...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen