Ehrenamtliche in Ludwigshafen
Karten für besonders Engagement

(Foto: Vehra)

Ehrenamt. Seit rund drei Jahren gibt es für ehrenamtlich aktive Menschen in Ludwigshafen die Ehrenamtskarte. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit der Stadt, wird die Ehrenamtskarte über die Ehrenamtsbörse VEhRA koordiniert. „Am 26. August haben wir den Ehrenamtstag in Rheinland-Pfalz gefeiert. Auch in Ludwigshafen gibt es dankenswerter Weise viele Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Wir möchten dies mit der Ehrenamtskarte wertschätzen und wünschen uns, dass sich noch mehr Vereine oder auch Einzelne an VEhRA wenden, um eine Karte zu beantragen“ so die Sozialdezernentin Beate Steeg. „Wir überlegen derzeit auch, wie wir die Ehrenamtskarte für Jugendliche attraktiver machen können.“ Auch der erste Vorsitzende Jürgen Hundemer ist dankbar. „Mit bisher mehr als 400 ausgegebenen Ehrenamtskarten liegen wir in Ludwigshafen zwar unangefochten an der Spitze im Landesranking, aber dennoch könnten viele Vereine und Organisationen weit mehr Karten beantragen“, berichtet der VEhRA -Vorsitzende.
„Die Ehrenamtskarte ist eine tolle Chance besonders engagierten Helfern Anerkennung und Wertschätzung auszusprechen. Das motiviert und beflügelt die Menschen zum weiteren Einsatz in den unterschiedlichsten sozialen Bereichen“, appelliert Hundemer nochmal an die Verantwortlichen Vereinsvorstände. Wer die Ehrenamtskarte hat, kann alle fast 600 Vergünstigungen in ganz Rheinland-Pfalz in Anspruch nehmen. Der Antrag auf eine Ehrenamtskarte ist auch über Sammelantrag möglich und damit unbürokratisch in der Abwicklung. Wer sich wöchentlich 5 Stunden, oder im Jahresdurchschnitt 250 Stunden ehrenamtlich engagiert kann den Antrag stellen. Die Formulare gibt es bei VEHRA, Rathausplatz 20, Ludwigshafen oder via Internet unter www.vehra-lu.de.

Jubiläums Ehrenamtskarte kommt
Auf vielfältigen Wunsch und auf Anregung von Vereinen und Organisationen und der Ehrenamtlichen selbst, erhalten ab sofort langjährig Engagierte, die jedoch die wöchentlich geforderte Stundenzahl nicht erreichen, den Zugang zur landesweiten Ehrenamtskarte. Die neue Jubiläumskarte wurde im Rahmen des landesweiten Ehrenamtstags in Pirmasens als „Jubiläums-Ehrenamtskarte“ vorgestellt und einführt“, berichtet Jürgen Hundemer. Die Jubiläumskarte ist eine besondere Ergänzung der seit 2015 auch in Ludwigshafen bestehenden Ehrenamtskarte. Die Karte bietet für mehr als 500 Vereine und Institutionen in der Stadt am Rhein die Möglichkeit, langjährig ehrenamtlich Engagierten eine besondere Würdigung zukommen zu lassen. Voraussetzung für den Erhalt dieser Karte ist ehrenamtlicher Einsatz, der seit mindestens 25 Jahren ausgeübt wird. Die sonstigen Vergabekriterien entfallen gänzlich. Das Engagement kann kontinuierlich in einer Organisation oder aber in verschiedenen Tätigkeitsbereichen und Vereinen erfolgt sein. Auch langjährig Engagierte, die sich aufgrund ihres Alters oder ihrer gesundheitlichen Situation nicht mehr engagieren können, dürfen die Karte erhalten. Die Karte kann vom Ehrenamtlichen selbst beantragt werden. Auch Vereine, Organisationen oder Kommunen können den Engagierten vorschlagen Die Karte gilt lebenslang. Für die „Jubiläumskarte“ gibt es ab heute bei VEhRA ein separates Antragsformular. Mit der Jubiläumskarte können mehr als 600 Vergünstigungen in ganz Rheinland-Pfalz in Anspruch genommen werden. Es sind die gleichen Vergünstigungen wie dies die landesweite Ehrenamtskarte bietet. In Ludwigshafen gelten vergünstigte Eintrittspreise in die kommunalen Bäder und Museen und bei Konzerten der Deutschen Staatsphilharmonie sowie bei Beratungsleistungen der Verbraucherzentrale RLP. Jürgen Hundemer bittet alle Verantwortlichen in den Vereinen und Organisationen die Chance zu nutzen und das Engagement der Helfer zu würdigen. „Das bedeutet für diese Menschen Lob, Anerkennung, Wertschätzung, aber auch Motivation für die zukünftigen Aufgaben“. gib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt