Schüler lernen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt
Trendsetter - Weltretter

Beim Erlebnistag lernten Schülerinnen und Schüler den schonenden Umgang mit Papier, um einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten.
  • Beim Erlebnistag lernten Schülerinnen und Schüler den schonenden Umgang mit Papier, um einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten.
  • Foto: Forstamt Haardt
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. Die zentrale Veranstaltung der Aktion „Trendsetter – Weltretter“,mit der das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz
zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit unserer Umwelt
aufrufen, wurde zum Thema „Papier“ für den Bereich Landau als
Erlebnistag für GrundschülerInnen gestaltet.

Vier Schulklassen aus Landau und Neustadt waren der gemeinsamenEinladung des Referats Globales Lernen im Bistum Speyer, des Forstamts
Haardt in Landau und der Bürgerstiftung Pfalz gefolgt, um sich mit unserem
übermäßigen Papierverbrauch und den Folgen für die Umwelt zu
beschäftigen. „Kinder schon früh an die Endlichkeit von Ressourcen hinweisen
und Lösungswege erarbeiten, ist ein hohes Anliegen einer Bildung für
nachhaltige Entwicklung“, sind sich die Organisatoren der Veranstaltung Dr.

Monika Bossung-Winkler, Edda Treiber und Siegfried Weiter einig. Deshalbwurden mit Unterstützung durch MitarbeiterInnen der Veranstalter an drei  Lernstationen im Landauer Fort Information und spielerisches Erarbeiten in
einem mehr als eineinhalbstündigen Programm angeboten.

Hier erarbeiteten die Grundschulkinder grundlegende Regeln zum Umgangmit Papier, beispielsweise, welche Alltagsgegenstände aus Papier bestehen
und wie diese ordnungsgemäß entsorgt werden müssen, damit sie auch
recycelt werden können; wo das meiste Holz für unser Papier herkommt und
welche Folgen das für die Umwelt in anderen Ländern, aber auch für den
Klimawandel hat; welche Papiersorten umweltschonend hergestellt werden
und an welchen Siegeln man diese erkennen kann.
Immer wieder überlegtendie Kinder, wo sie selbst Papier einsparen könnten: „Vorder- und Rückseite
eines Blattes benutzen“, „Recyceltes Papier kaufen“, „auf den Blauen Engel
achten“ waren Ideen aus der Schülerschaft. In den Antworten war auch die

Botschaft an die Erwachsenen zu lesen, dass mehr Papier recycelt werdensollte. In Einrichtungen und Büros sollten mehr Umweltschutzpapier benutzten
„das es mittlerweile auch mit hohem Weißegrad gibt“, wie die Kinder wussten.

„Solche Veranstaltungen müsste es öfter geben!“ meinte eine Lehrerin zum
Abschluss des Erlebnistags „Wald – Papier – Schulhefte“ zur Aktion. Der
Dank der Organisatoren geht auch an die Stadt Landau, die die Durchführung
der Aktion im Landauer Fort ermöglichte. kl/ps

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bargeldlos (und damit auch weitestgehend kontaktlos) zu bezahlen ist eine Maßnahme der GILLET Baumarkt GmbH in Landau, um die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu verringern. So werden Kunden und Mitarbeiter besser geschützt.

Coronakrise: Landauer Baumarkt GILLET bietet Lieferservice an
Schutz von Kunden und Mitarbeitern im Fokus

Landau. Die Coronakrise hat uns alle fest im Griff: Unternehmen, Kunden und Mitarbeiter. Wir, das Team der GILLET Baumarkt GmbH aus Landau in der Pfalz, versorgen Sie, liebe Kunden, auch weiterhin mit notwendigen Produkten für Haus und Tiere. Aber der Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Baumarkt in Landau vor einer Infektion mit dem Coronavirus liegt uns dabei besonders am Herzen. Gesundheit ist unser wichtigstes Gut - das müssen wir gemeinsam schützen....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen