Das Löwenbaby hat jetzt Ausreisepapiere
Lea verabschiedet sich aus Landau

Hat jetzt auch Ausreisepapiere: das mächtig gewachsene Löwenbaby Lea verabschiedet sich aus Landau.
2Bilder
  • Hat jetzt auch Ausreisepapiere: das mächtig gewachsene Löwenbaby Lea verabschiedet sich aus Landau.
  • Foto: KV SÜW
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. Das Löwenbaby Lea, das nach einem Unfall auf der A5 im Reptilium in Landau seine Notunterkunft gefunden hat, wird Landau im Laufe der Woche verlassen. Alle notwendigen Papiere sind vorbereitet. Die weiße Löwin wird in einem spanischen Privatzoo aufgenommen, wo sie artgerecht leben kann.
„In dem Zoo befinden sich aktuell auch andere Löwenjungtiere, wodurch Lea in bester Gesellschaft ist“, versicherten Landrat Dietmar Seefeldt und Reptilium Geschäftsführer Uwe Wünstel bei der Verabschiedung im Reptilium.
Das Löwenbaby wird mit einem TRACES-Dokument (Trade Control and Expert System) weiterreisen, das das Veterinäramt Südliche Weinstraße ausgestellt hat. Bei dem Dokument handelt es sich um ein Datenbanksystem mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb und in die EU erfasst wird: „Mit TRACES wird ein Reisedokument erstellt, mit dem das Löwenbaby EU-rechtskonform weiterreisen darf. Dementsprechend können die spanischen Behörden Leas Reise verfolgen und überwachen“, so Landrat Dietmar Seefeldt.
Das gesamte Prozedere erfolgte in enger Abstimmung mit dem Landesuntersuchungsamt in Koblenz, dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz und dem Reptilium in Landau.

Hat jetzt auch Ausreisepapiere: das mächtig gewachsene Löwenbaby Lea verabschiedet sich aus Landau.
Reptilium-Geschäftsführer Uwe Wünstel und Löwenbaby Lea.
Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen