Stadtholding Landau legt Konzept vor für den Neustart der anderen Art
Es geht wieder etwas

Noch schwieriger als im Landauer Freibad gestaltet sich die Regelung für den Badebetrieb im LA OLA.
3Bilder
  • Noch schwieriger als im Landauer Freibad gestaltet sich die Regelung für den Badebetrieb im LA OLA.
  • Foto: Klein
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. Wenn auch später als sonst konnte in den schwierigen Coronazeiten das Landauer Freibad seine Pforten öffnen. „Wenn am 31. August die Saison zu Ende geht, werden knapp 30.000 Gäste das Freibad am Prießnitzweg besucht haben. Das ist für ein außergewöhnliches Jahr ein gutes Ergebnis“, zieht Oberbürgermeister Thomas Hirsch dennoch eine positive Bilanz. Aufbauend aus den Erfahrungen im Sommerbetrieb, legte die Stadtholding Landau als Betreiber der Veranstaltungsstätten und Freizeitbäder nun das Konzept vor, wie ab September auch der Kultutbetrieb in der Festhalle und die Nutzung des LA OLA stattfinden kann.
Der Badebetrieb im Freizeitbad LA OLA soll ein Angebot für Schulen und Vereine in der kalten Jahreszeit sein, aber auch Hobbyschwimmern in der Wasserwelt möglich sein. Ab dem 2. September öffnet, zunächst immer von Mittwoch bis Sonntag, das LA OLA seine Pforten. Der bereits aus dem Freibad bekannte Online-Ticketverkauf wird fortgeführt. Wer nicht online auf www.la-ola.de buchen kann, wendet sich telefonisch unter 06341 139200 (von Mittwoch bis Sonntag zwischen 10 und 20 Uhr) an das Bad und reserviert seinen Wunschtermin. Erwachsene zahlen wie bisher für eine 2-Stunden-Karte 5 Euro (Jugendliche: 3,50 Euro; Kinder: einen Euro). Die Tageskarte ist für 8,50 Euro (Jugendliche 6 Euro; Kinder: zwei Euro) erhältlich. An Wochenenden und Feiertagen wird ein Zuschlag von 1,50 Euro je Person - unabhängig vom Alter - erhoben.
Saunagänger müssen sich derzeit noch gedulden. Wann Saunawelt und Textilsauna wieder starten, steht noch nicht fest. „Wir werden schrittweise beginnen“, erklärt Bäderbetriebsleiter Christof Drost. Derzeit dürften sich gleichzeitig 250 Besucherinnen und Besucher im Hallenbad aufhalten. Insbesondere die Ein- und Ausgänge sowie die Umkleidebereiche stellten einen Engpass dar, so der Betriebsleiter. „Die Sicherheit der Badegäste steht bei uns an erster Stelle. Eine Anpassung des Betriebskonzeptes ist aber denkbar, wenn sich die Abläufe eingespielt haben“, ergänzt Drost.
Besucherinnen und Besucher werden vor Ort ein Einbahnsystem vorfinden. Betreten wird das LA OLA vom nördlichen Eingang am Horstring. Der Ausgang erfolgt über den bisherigen Haupteingang am Parkplatz. Maskenpflicht besteht in den Eingangs- und Umkleidebereichen. In der Wasserwelt kann darauf verzichtet werden. Eine großzügige Zuweisung der Umkleidekabinen und Spinde sorgt für eine deutliche Reduzierung des Begegnungsverkehrs. Alle Attraktionen im Wasserweltbereich sind geöffnet. Lediglich auf die namensgebende Welle und die Whirlpools muss im LA OLA noch verzichtet werden. In den Becken muss ein Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden. Im Schwimmerbecken wird es zudem eine Einbahnregelung geben, die sich bereits im Freibad bewährt hatte.
Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Ab dem 2. September startet voraussichtlich auch die verpachtete Schwimmbadgastronomie wieder mit dem Betrieb. Das Restaurant „Feel guud“ kann auch ohne Eintrittsticket besucht werden. Der Zugang ist vor Ort ausgeschildert.
Die Veranstaltungshäuser im Verantwortungsbereich der Stadtholding, allen voran die Jugendstil-Festhalle, planen ebenfalls einen Neustart. Der Auftakt des städtischen Kulturprogramms am 19. September markiert dabei den Startpunkt. Geänderte Abläufe wird es auch hier geben. Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher werden am Eingang – sofern dies nicht vorab durch den Veranstalter erfolgt ist - erfasst. Gäste werden daher gebeten, rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn vor Ort zu sein und auf die Abstandregelungen vor und im Gebäude zu achten. Bis zum Einnehmen des Sitzplatzes gilt eine Maskenpflicht. Der Zutritt zu den Sanitärräumen wird reglementiert. Der gastronomische Service in der Pause sowie die Gästegarderoben können derzeit nicht angeboten werden. Desinfektionsspender in allen Bereichen sowie klare Wegeführungen geben Sicherheit beziehungsweise Orientierung. Um die gebotenen Abstände in den Veranstaltungssälen sicherzustellen, sind die Sitzreihen weiter als gewohnt voneinander entfernt. Einzelne Plätze zwischen den Besucherinnen und Besuchern sind zudem gesperrt. „Aufgrund dieser Maßnahmen erreichen wir nicht die gewohnte Besucherkapazität in unseren Häusern“, berichtet Johannes Klement, Betriebsleiter der Veranstaltungshäuser. „Der Große Saal der Jugendstil-Festhalle wird je nach Veranstaltungstyp zwischen 140 und 340 Besucherinnen und Besucher fassen. Normalerweise haben hier bis zu 1057 Personen Platz gefunden“, so Klement weiter.
Geschäftsführer und Oberbürgermeister Thomas Hirsch verdeutlicht, dass die Veranstaltungshäuser noch spürbar von einem Normalbetrieb entfernt seien. Zahlreiche Veranstaltungen im Herbst seien bereits auf 2021 verschoben. „Wir fokussieren uns derzeit auf städtische Gremiensitzungen und Kulturveranstaltungen“, ergänzt Hirsch.
Die Stadtholding feierte im vergangenen Jahr das 20-jährige Bestehen. In dieser Zeit ist es gelungen, Schulden konsequent abzubauen und die Eigenkapitalquote von 52 Prozent im Jahr 2000 auf fast 85 Prozent zum Jahresende 2019 zu steigern und einen bilanziellen Gewinnvortrag von rund 2,9 Millionen Euro aufzubauen. „Damit konnte ein Sicherheitspuffer für schlechtere Jahre geschaffen werden“, erläutert Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als Geschäftsführer der städtischen Betriebs- und Beteiligungsgesellschaft. Dennoch wird das Jahr 2020 nicht spurlos an der Stadtholding vorübergehen. „2020 ist ein besonders herausforderndes Jahr. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Insbesondere fehlen uns derzeit die liquiden Mittel aus dem Ticketverkauf und der Vermietung. Wir müssen auf Sicht fahren und gegebenenfalls tagesaktuell Entscheidungen zum Wohle unserer Gäste und des Unternehmens treffen“, so Hirsch.

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Genuss für Mountainbiker: Flowtrail in Ottweiler

Wandern und Downhill in Neunkirchen
Im Flow

Neunkirchen im Saarland. Action und Ruhe – beides bietet die Region Neunkirchen im Saarland gleichermaßen. Der Flowtrail für Mountainbiker garantiert spannende Abfahrten in drei Schwierigkeitsgraden und verschiedene Premiumwanderwege sorgen für wechselnde Landschaftseindrücke und herrliche Aussichten. Und beim Wandern kann man hier die Seele richtig baumeln lassen, wenn man sich am Startpunkt eine Hängematte ausleiht. Die Hängematten gibt es für die jeweils acht Kilometer langen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Naturpark Freisen gibt es auch Adler zu sehen.

Naturwildpark Freisen bei St. Wendel im Saarland
Faszination Tierreich

Naturwildpark Freisen. Tiere von A wie Adler bis Z wie Ziege erlebt man im Naturwildpark Freisen bei Sankt Wendel im Saarland. Hier beobachtet man Tiere, die man in freier Wildbahn kaum je zu Gesicht bekommt. Höhepunkte sind die Flugshows der Falknerei und die täglichen Fütterungen der Waschbären und der Berberaffen. Plötzlich stürzt der Falke hinab, fliegt über die Köpfe der Zuschauer hinweg und landet punktgenau auf dem Handschuh des Falkners, wo er zur Belohnung etwas zu fressen bekommt....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Baumwipfelpfade sind ein Spaß für die ganze Familie

Spaß auf dem Baumwipfelpfad
Über den Wipfeln

Baumwipfelpfad. Die gewohnten Pfade verlassen und die Natur aus neuer Perspektive erleben - auf den Baumwipfelpfaden im Schwarzwald und an der Saarschleife genießt man ganzjährig die Welt zwischen den Baumkronen auf über 20 Metern Höhe. Die rund 1250 Meter langen Pfade schlängeln sich mit einer sanften Steigung immer höher durch Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern und eröffnen unbekannte Blickwinkel auf den heimischen Wald. Zudem sorgen zahlreiche Lern- und Erlebnisstationen auf dem für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Silvia Bergmann liegt die Gesundheit ihres Hundes besonders am Herzen
4 Bilder

Reico Tierfutter bietet ausgewogene Ernährung
Fitnessboule für das Tier

Tierfutter. „Mein Hund hat mir ziemlich deutlich gezeigt, dass er das Barfen nicht mag“, sagt Silvia Bergmann. Bei der Recherche nach einem geeigneten, artgerechten Futter für ihren Mischlingshund aus dem Tierschutz stieß sie auf das Reico Vital-System. Die Philosophie des Unternehmens und das hochwertige Futter haben die 39-jährige Tierfreundin überzeugt. Für Bergmann, die mit Hund, Katze und Pferd aufgewachsen ist und eine Weiterbildung im Bereich Ernährung und zur Verhaltensberaterin Mensch...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen