Der Kunstverein sucht „Kerweborsch und -mäd
„Kunst feiert Kerwe – Tanz um den Vulkan“

Hans Bol – Kerwe

Bolanden. Was soll das sein, eine „Kunst-Kerwe“? Der Event bezieht sich auf den durchaus performativen Charakter traditioneller Umzüge im Rahmen der „echten“ Kerwe. Mit diesem Höhepunkt des dörflichen Lebens wird im ursprünglichen Sinn alljährlich die Weihe der örtlichen Kirche gefeiert.
Der Kunstverein möchte mit seinem Fest am Samstag, 31. August, ab 16 Uhr, beim Kloster Hane, Bolanden, allerdings dazu einladen, das fünfzigjährige Bestehen des Donnersbergkreises zu feiern und vor Ort zu reflektieren. Interessant wird dies auch deshalb, weil bis heute nicht übereinstimmend geklärt werden konnte, wo im Kreis vorne und wo hinten ist. Ob die Kerwe dies leisten kann, bleibt offen. In der Mitte bleibt der Berg. Mit dem Buckelvulkan in der Mitte und mehreren Zentren drumherum gleicht der Kreis einem Sonnensystem, in dem mehrere Planeten kreisen.
Die thematische Auseinandersetzung soll dabei bildnerisch erfolgen mit dem Kreieren mobiler Motivbauten aus Naturmaterial. Diese können in einem abschließenden Umzug selbst gefeiert werden.
Angestrebt wird das Zustandekommen eines „richtigen“ aber unorthodoxen Kerweumzugs im Puppenstubenformat, mit Kerweleiterwagen, von Hand gezogen. Entsprechend werden Teams gesucht, die sich im Vorfeld zusammen finden und unter der E-Mail-Adresse: rg@reinhardgeller.de anmelden möchten. Mehr Informationen unter: www.kunst-donnersberg.de.
Stellt sich natürlich die Frage, was einen „richtigen“ Umzug sonst noch ausmacht: Gerne gesehen würden neben den Freunden und Mitgliedern des Kunstvereins, die bislang noch nie einen Kerwewagen gebaut haben, auch echte und geübte Kerweborsch und -mäd.
Als passende musikalische Begleitung werden die Vanecek-Zwillinge als „Twintett and Friends“ aufspielen.
Unabdingbar ist natürlich ein Festredner, ein Lober, der den Kreativen kenntnisreich ihre Kreationen erklärt und sie in das (Donnersberger) Weltgeschehen einsortiert.
Abgerundet werden muss das Ganze natürlich noch mit Originalzutaten, die da sind Weck, Worscht un Schorle.ps

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.