Thomas Busch freut sich auf eine schöne „Kerb“
Grußworte zur „Weitschwiller Kerb“

Thomas Busch

Liebe Freunde der „Weitschwiller Kerb“,

die Geselligkeit ist das Herzstück jeder Gemeinde. Sie lebt vor allem von Menschen, die ehrenamtlich Feste organisieren und sie über Jahre am Leben halten. Ein Paradebeispiel dafür ist die „Weitschwiller Kerb“. Seit Jahrzehnten sorgen die Kerweborsch und Kerwemäd dafür, dass in Weitersweiler die längste Kerwe im Kreis stattfindet. Unterstützt werden sie vom Kerwe-Orgateam und den darin vertretenen Gruppierungen. Ich bin sehr stolz auf dieses Team, weil es gerade in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist, so viele fleißige Hände zu finden, die ordentlich mit anpacken.

Auch wenn das Programm den traditionellen Ablauf aufgreift, bleiben Veränderungen nicht aus. So wird die „Weitschwiller Kerb“ in diesem Jahr erstmals nicht an der Kirche, sondern rund um den Bürgertreff und den Mehrgenerationenplatz gefeiert. Organisatorische Gründe machen diesen Schritt erforderlich. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass dieser Umzug ans BÜT der Geselligkeit in keiner Weise schaden wird. Unsere Kerwe wird auch 2019 ein unterhaltsamer Treffpunkt sein für Gäste aus nah und fern, die mit ihren Verwandten und Freunden in Weitersweiler kräftig feiern möchten.

Bei der Eröffnung der Kerwe am Freitagabend ist es selbstverständlich, dass sich jeder Gast einfach in die Runde dazu gesellt und den einen oder anderen Rieslingschorle genießt. Der Samstagnachmittag startet als Angebot für die ganze Familie mit dem Fußballspiel der FCK- und FCB-Fanclubs und geht nahtlos über in den Kerwetanz mit Live-Musik und DJ Harry. So wie viele Mitbürgerinnen und Mitbürger freue ich mich auf das Mittagessen am Sonntag im BÜT und den anschließenden Kerweumzug. Ich bin gespannt, welche Episoden aus dem Ort unser Kerweredner Thomas Göbel dieses Mal glossieren wird. Der Montag wird ein gewohnt langer Kerwetag. Er beginnt morgens mit dem Stammtisch bei der Feuerwehr und endet spät nachts mit Live-Musik bei der „Schnapsgewitterparty“ und mit der Wahl des Kerwekönigpaars 2020. Beim Leberknödelessen am Dienstag trifft sich sozusagen die ganze Gemeinde noch einmal, um die Kerwe ausklingen zu lassen.

Wie so oft: Wenn man eine Menge Spaß hat, vergehen fünf Kerwetage wie im Flug. Daher sollten Sie keinen der tollen Programmpunkte verpassen.

Ich wünsche den Kerweborsch und Kerwemäd sowie allen Gruppierungen ein gutes Gelingen und allen Besuchern eine fröhliche, abwechslungsreiche Kerwe 2019.

Ihr Ortsbürgermeister
Thomas Busch

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre Kempfeld
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen