Unterstützung für Trauernde
Beschirmt

Schön, wenn man sich bei den sommerlichen Temperaturen der letzten Wochen unter einem Sonnenschirm aufhalten konnte! Gut beschirmt lässt es sich im Schatten aushalten, die Gefahr eines Sonnenbrands ist geringer und zur Not kann der Schirm auch einen leichten Regenschauer abhalten.

Sich beschirmt, geschützt zu fühlen, einen Zufluchtsort zu haben, gerade in Zeiten, in denen es uns nicht gut geht, ist ein Wunsch, der gut zu verstehen ist. Insbesondere trauernde Menschen empfinden sich oft als schutzbedürftig, sie fühlen sich verletzlicher, einsamer und dünnhäutiger. Vielleicht kann es in dieser Situation hilfreich sein zu fragen: „Was hat mir in meinem bisherigen Leben geholfen, was hat mir Schutz geboten? Und kann mir das auch in dieser Situation hilfreich sein?“

Im Trauercafé in Kirchheimbolanden haben die Gäste die Möglichkeit sich auszutauschen. Manchmal entstehen neue Ideen: „Das könnte ich auch einmal ausprobieren!“ Aber in erster Linie merken sie: Hier sind Menschen, die eine ähnliche Erfahrung wie ich gemacht haben – ich fühle mich verstanden.

Das nächste Trauercafé findet am Freitag, dem 20. Juli, von 15 bis 17 Uhr in der Ökumenischen Sozialstation in Kirchheimbolanden, Dannenfelser Straße 40b, statt.
Ein Seelsorger sowie ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes Donnersberg-Ost begleiten den Nachmittag.
Weitere Information: Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost, Telefon 06352-70 597 14

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen