KSC schlägt Spitzenreiter Uerdingen / Am Abend in Aalen
Folgt jetzt der dritte Streich?

Die KSC-Mannschaft ließ sich nach dem ersten Heimsieg von den Fans feiern.  Foto: jow
  • Die KSC-Mannschaft ließ sich nach dem ersten Heimsieg von den Fans feiern. Foto: jow
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

KSC.Zwei Siege in Folge, Tabellenplatz sechs und nur noch drei Punkte Rückstand auf die Spitze - plötzlich ist der KSC wieder mittendrin im Geschäft.

Die Meinung nach dem 2:0-Heimsieg gegen Tabellenführer KFC Uerdingen waren eindeutig: „Gerade in der ersten Halbzeit haben wir einen überragenden Fußball gespielt, wir haben die Kugel laufen lassen“, fasste Stürmer Marvin Pouríé zusammen. Der KSC hat endlich auch wieder einmal im heimischen Wildpark eine starke Leistung gezeigt.

Daran gilt es nun am Mittwoch (19 Uhr) beim VfR Aalen auf der Ostalb anzuknüpfen. Gelingt dies, dann ist Pourié sicher, „dass wir noch sehr viel Spaß haben können in dieser Saison.“ Vertrauen kann Cheftrainer Alois Schwartz für das Duell am Abend auf seinen Erfolgskader aus dem Heimspiel. Bei Stürmer Saliou Sané steht derweil noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz. „Wir wollen kein Risiko eingehen“, erklärt Schwartz vor Teil zwei der englischen Woche. Bereits am Samstag geht es dann nämlich schon wieder im Wildpark rund, wenn Energie Cottbus der Fächerstadt einen Besuch abstattet. red

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen