Trotz großem Einsatz unterliegen die Badenliga-Frauen dem TSV Viernheim mit 25:26
Ein bitterer Samstag für die Roter Frauen

Karlsruhe. (bz) So ein Spielverlauf ist einerseits extrem ärgerlich, andererseits zeugt er davon, dass die Moral stimmt. Mit bis zu sieben Toren lagen die Badenliga-Frauen des TSV Rot am Samstagnachmittag gegen den TSV Amicitia Viernheim zurück. Angetrieben von den drei Fünffach-Torschützinnen Cathrin Hofmann, Sarah Knopf sowie Marie Thome kämpften sich die Roterinnen zurück, unterlagen schlussendlich aber denkbar knapp mit 25:26 (9:13).
„Die Mädels haben nie aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft“, attestierte TSV-Trainerin Stefanie Busch ihren Schützlingen einen couragierten Auftritt, dem lediglich ein weiterer Treffer fehlte, um den ersten Saisonpunkt einzufahren. „Leider hatten wir eine erste Halbzeit mit vielen technischen Fehlern“, machte Busch darin einen der Gründe für die spätere Niederlage aus, sie sprach der Hintermannschaft aber das gerechtfertigte Lob aus: „Mitte der zweiten Hälfte sorgte eine starke Abwehr- und Torhüterleistung dafür, dass wir wieder rangekommen sind.“
Allerdings fiel der Endstand zum 25:26 in der letzten Sekunde durch Jaqueline Mader. „Am Ende haben wir unglücklich verloren“, brachte es die Roter Trainerin auf den Punkt und versuchte ihre Spielerinnen sofort aufzurichten, um nächste Woche die ersten Punkte einzufahren.
Am Ende stand der Block bei der TSG Eintracht Plankstadt. Die Badenliga-Männer feierten ihren Derbysieg gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen II verdientermaßen ausgelassen. 26:25 endete der offene Schlagabtausch, der zur Plankstädter Aufholjagd mutierte. Fünf Minuten vor der Pause lag das Wolfsrudel mit 7:14 zurück und drohte den Anschluss gänzlich zu verlieren. Es folgte ein kurzer Zwischenspurt zum 12:16-Halbzeitstand, der die Hoffnung zurückkommen ließ.
Nach der ersten Führung zum 21:20 stand die Halle plötzlich Kopf. In der Folge egalisierten die Gäste umgehend jede TSG-Führung, ehe das Unterzahltor von Nicolas Großhans 100 Sekunden vor Schluss die 26:24-Führung bedeutete. Oftersheim/Schwetzingen kam noch einmal heran und hatte nach Ablauf der 60 Minuten mit einem Freiwurf die Möglichkeit auf das Remis. Der Ball streifte dabei den Block und Marvin Roche im Tor konnte ihn dennoch parieren – der Sieg war perfekt.
Die SG Heddesheim schrammte nur ganz knapp an einer Überraschung vorbei. Zur Pause lagen die Löwen noch mit 15:11 gegen den TV Hardheim in Front, konnten dieses starke Ergebnis aber nicht über die Zeit retten und mussten sich mit 25:26 geschlagen geben.
Keinerlei Schwierigkeiten hatte der TSV Amicitia Viernheim in seinem Auswärtsspiel bei der SG Leutershausen II. Das 18:40 zeugte von einem Klassenunterschied. Insgesamt zwölf Viernheimer durften sich in die Torschützenliste eintragen, neun davon dreimal oder öfter.
Ein Kraftakt in Durchgang zwei bescherte dem TSV Rintheim den Sprung auf Tabellenplatz zwei der Männer-Verbandsliga. Bei der HSG Ettlingen sah es lange Zeit nach einem Heimsieg aus, doch am Ende blinkte ein 25:27 (14:11) von der Anzeigentafel.
Die Rintheimer starten extrem behäbig und mussten knapp neun Minuten auf den ersten Torerfolg zum 4:1 durch Robin Hildenbrand warten. Er war gleichzeitig der beste TSV-Torschütze mit sechs Treffern, dicht gefolgt von den jeweils fünffach erfolgreichen Simon Hörner, Pascal Reutter und Igor Ziegler Ruiz. In der Schlussviertelstunde bewiesen die Gäste den längeren Atem, und drehten in diesem Zeitraum die Partie danke eines 8:4-Laufs in den vielumjubelten Auswärtssieg.
Mit einem überzeugenden 28:13 (10:5) holten sich die Verbandsliga-Frauen der HSG St.Leon/Reilingen II gegen den TSV Germania Malsch den vierten Sieg im fünften Spiel. Immer wieder gnadenlos im Abschluss erwiesen sich Lena Strifler (9 Tore) und Lena Magnus (8). Dem hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen und je länger die Partie im zweiten Abschnitt dauerte, desto eindeutiger gestaltete sich das Ergebnis zugunsten der HSG.
Die SpVgg Ilvesheim bleibt weiter sieglos. In ihrer vierten Partie unterlag sie dem HC Mannheim-Vogelstang mit 17:23.
In den Bezirken fanden einige Landesliga-Partien statt. In Rhein-Neckar-Tauber setzte sich der TSV Buchen dank eines 29:23-Erfolgs über die TG Laudenbach an die Spitze der Gruppe 2 bei den Männern.
„Starke 40 Minuten, aber weiterhin keine Punkte“, lautete das Fazit von Stephan Sottile zum 26:33 (19:14) seiner SG Heidelberg-Leimen gegen die HG Königshofen/Sachsenflur. Die Landesliga-Männer waren ganz nah dran an ihrem ersten Saisonsieg, ein großer Einbruch in den letzten 20 Minuten war allerdings zu viel und die Gäste drehten die Begegnung komplett.
Eine schwächere zweite Hälfte kostete dem TV Bammental ebenfalls einen möglichen Sieg. Mit bis zu drei Toren lag der TV gegen den TV Hemsbach Mitte der ersten Halbzeit in Front, je länger die Partie dauerte, desto stärker wurden die Gäste, sodass unterm Strich ein 23:29 steht. Die gute Nachricht für beide Teams zuerst. Sie bleiben ungeschlagen. Die SG Nußloch und der TSV Birkenau II lieferten sich einen regelrechten Abnutzungskampf bei ihrem 20:20 (8:8).
Nach dem Sieg gegen Königshofen trat die TG Laudenbach am Samstagabend im nicht weniger weit entfernten Buchen an und verlor mit 29:23 (13:10). Das Trainergespann Kreis/Pittner musste wie schon in der Vorwoche auf Grund von Verletzungen und Krankheit auf einige Spieler verzichten, wollte mit einem Sieg aber die Tür zum Einzug in die Aufstiegsrunde gegen den bisher zu Hause ungeschlagenen TSV Buchen weiter aufstoßen. Eine ordentliche Anfangsphase genügte jedoch nicht, um dem TSV Paroli zu bieten. Näher als auf vier Tore Rückstand kam die TG in den letzten 20 Minuten nicht mehr heran.
Das erwartet klare Ergebnis bot das Duell SGH Waldbrunn/Eberbach gegen HSG Bergstraße in der Frauen-Landesliga. Beim 33:16 durfte die SGH ihr ohnehin schon beeindruckendes Torverhältnis weiter ausbauen. Magerkost an Toren boten der TV Eppelheim und der TSV Handschuhsheim (20:13).
Dafür ließ es die SG Bammental-Mückenloch so richtig krachen und schoss ihren Gegner, den LSV Ladenburg mit 35:20 (19:9) aus der Elsenzhalle. Sehr groß war hinterher die Erleichterung nach zuvor drei Niederlagen am Stück. „Endlich sind wir angekommen in der Saison“, sagte SG-Trainer Wolfgang Hell. Er hatte nichts zu beanstanden: „Wir haben das gespielt, was wir trainiert haben, nämlich schnellen Handball nach vorne und das über 60 Minuten konsequent durchgezogen.“ Alina Mayer und Johanna Hillebrand mit jeweils sieben Treffern ragten heraus.
Mit nun 2:6-Punkten wollen die Bammental-Mückenlocherinnen den Anfang für ihre Aufholjagd gemacht wissen. „Nächste Woche gegen die HSG Bergstraße wäre alles andere als ein Sieg schlecht“, fordert Hell zwei weitere Zähler von seiner Sieben, um es in der Woche darauf gestärkt mit dem Spitzenreiter SGH Waldbrunn/Eberbach aufnehmen zu können.
Die TG Neureut und die SG Sulzfeld/Bretten aus der Männer-Landesliga im Bezirk Alb-Enz-Saal lieferten sich einen Kampf auf Biegen und Brechen. Letztlich zeigten sich die Gäste etwas nervenstärker und entführten mit 28:29 (13:17) beide Punkte aus Neureut. Sulzfeld/Bretten bleibt damit ein heißer Kandidat für ganz vorne.
Keine Blöße gaben sich die Landesliga-Frauen der HSG Walzbachtal bei der TG Eggenstein. Das 17:33 (10:18) sichert der HSG ihre weiterhin perfekte Bilanz – jetzt 8:0-Punkte – und sorgt dafür, dass Eggenstein im Mittelfeld der Tabelle bleibt.
Hier gibt´s den Überblick zu allen Spielen am vergangenen Wochenende: https://www.badischer-hv.de/spielbetrieb/ergebnisse/ergebnisse-bhv-bw#/schedule?oId=35

Autor:

Badischer Handball-Verband aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

LokalesAnzeige
2 Bilder

2 x zentral, 7 x in den Stadtteilen - Ihre Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek Karlsruhe und ihre Zweigstellen

Die Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe gewährleistet als moderne öffentliche Großstadtbibliothek Zugang zu Bildung und Information für alle Menschen in Karlsruhe. Bürgerinnen und Bürger haben an insgesamt acht Standorten in Karlsruhe sowie über den mobilen Medienbus die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu entdecken und zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In bester Citylage findet sich die Hauptstelle der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Hier stehen Ihnen auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe / Kraichgau ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal / Karlsruhe: Castillo del Mar

Karlsruhe / Bruchsal / Kraichgau. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal, Karlsruhe und Umgebung sowie die Region Kraichgau findet sich im idyllischen Zeutern. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Kaffeebaum Kolumbien
4 Bilder

Geschenkideen Xmas 2021
Kreative, leckere und besondere Geschenkideen

Jedes Jahr zum Muttertag, Geburtstag, Hochzeitstag und Weihnachten kommt dieselbe Frage auf: Was soll ich nur schenken? Gemeinsame Zeit mit den Liebsten verbringen, ist für viele das wichtigste. Und genau dafür haben wir ein paar Geschenkideen zusammengestellt. Kaffeegenuss mit helfendem Mehrwert Kaum jemand macht sich in der Regel Gedanken über das „Dahinter“, wenn der aromatische Kaffeeduft die häuslichen Räume oder das Büro durchströmt oder die sanfte Crema den Gaumen umschmeichelt. Seit...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen