0 zu 2 gegen Kiel, oftmals fehlte der unbedingte Wille & auch noch Rot für Roßbach
Der KSC hat Probleme im Abstiegskampf

Die KSC-Spieler bekommen den Unmut der Fans zu hören
6Bilder
  • Die KSC-Spieler bekommen den Unmut der Fans zu hören
  • Foto: www.jowapress.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

KSC. Das läuft nicht rund, überhaupt nicht!
Der KSC wollte heute nach der Pleite in Dresden "ein anderes Gesicht" zeigen. Auch denn der Start gut war, mit einer frühen Chance von Hoffmann (5.) - und der KSC den Weg sucht, in der 16. hat Hoffmann wieder die Cahce auf der 1 zu 0 ... aber mit fortschreitender Spielzeit geht das zurück! Angst vor Fehlern?

0 zu 1 (26.) als kollektive "Tat", beim 0 zu 2 (31.) schaut Thiede zu, der Ball kommt rein, Porath steht blank ... Tor! So einfach und effizient kann Fußball sein!

Es kommt nun vom KSC zu wenig im Spiel, da müsste der unbedingte Wille stärker erkennbar sein, die Spieler müssten direkter drauf gehen, auch zeigen, dass das "ihr" Wildpark ist, dass die 3 Punkte hier bleiben sollen! Aber leider ist es viel zu häufig aus der Kategorie "nimm Du ihn, ich hab ihn sicher". So wird einfach kein Zeichen gesetzt, so verschafft man sich keinen Respekt.

Halbzeit
In Halbzeit 2 geht der KSC etwas mehr und früher drauf, aber noch nicht zwingend genug.
65. Kopfball von Hoffmann aus 3 Metern ... in die Hände des Torhüters ...
Mehr Engagement, mehr Laufleistung, mehr Zweikämpfe, mehr Chancen ... aber eben keine Tore. "Die B-Note zählt eben nicht", so Trainer Schwartz nach dem Spiel!

Anfeuerung ist anders: Von den Fans kommt nur "Einschläferndes", nichts mit Pfiff als Wachmacher ... und so spielt das Team auch!

77. Gueye kommt, geht gleich vorne rein
79. 8. Ecke für den KSC ...

80. KSC macht endlich wieder Druck zieht Kiel in die Abwehr, auch durch schelles Spiel über außen, in der Abwehr wird etwas besser und näher gestanden. Warum aber nicht früher so? Angst vor der eigenen Courage?

Kiel ist spielerisch besser, das ist vielleicht nicht überraschend, aber dass das Team aus dem Norden auch kämpferisch mehr drauf hat, ist für einen KSC-Fan unerklärlich!

Zwischenstand vom Wehen-Spiel ... ARGH .... der KSC rutscht mit einer weiteren Pleite in der Tabelle ab.

88. Roßbach kassiert nach Videobeweis Rot wegen überhartem Einsatzes an der Auslinie. Überflüssig!

Abpfiff eines echt verschenkten Nachmittags
Fazit: zu wenig, eine ungenügende Leistung, Kile dagegen läuferisch und kämpferisch besser - und vor allen Dingen auch effizient! Beim KSC fehlte es heute an vielen Ecken und Enden.

Pfeiforgie der Fans: "Wir wollen euch kämpfen sehen!" Das ist deutlich - und hätte man gerne auf dem Rasen gesehen.

Stimmen zum Spiel
"Das ist enttäuschend", so Trainer Alois Schwartz: "Man muss halt auch mal ein Tor machen, um nicht hinterherzulaufen. Wir haben da was liegen lassen!" Dass die Fans ihren Unmut auch direkt geäußert haben, dürfte normal sein, "das ist im Sport so", betont Schwartz: Es werde eben in Emotionen gedacht. Aber die Mannschaft habe sich ja nicht aufgegeben, habe es ja versucht, zudem vieles besser gemacht als in Dresden - aber eben auch Fehler gemacht!

"Die Enttäuschung ist groß", so David Pisot: "Wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken!"

"Wir haben heute kein schlechtes Spiel gemacht, hatten genügend Chancen", so Neuzugang Jerôme Gondorf.

"Heute wurden zwei Fehler zuviel gemacht", findet KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Ausblick auf den Pokal:
Erfreulich: Der KSC ist im Pokal noch dabei. Am Mittwoch bei Saarbrücken kann der KSC auf jeden Fall wieder Selbstvertrauen tanken - das Weiterkommen vorausgesetzt! "Wir müssen schnell den Kopf frei bekommen", so Schwartz. "Analysieren - und die Fehler abstellen."

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen