Ausstellung der zettzwo-Produzentengalerie in Durlach
„Paradieschen“ - Neue Werke der Durlacher Künstler

Schon wegen seines Namens ist das Radieschen ein liebenswertes Gemüse, vor allem durch die verniedlichende Endung an der schlichten lateinischen Wurzel Radix. Von dem Aussehen ganz zu schweigen – dem Rotkäppchenrot und dem Unschuldsweiß an Blattgrün – rundlich mit keckem Ausläufer. Das Radieschen ist der kleine Freund des Gärtners, das Highlight des ausdekorierten Salattellers und die Überredungskunst auf dem Schulpausenbrot. Da wird die gelegentliche Schärfe wohlwollend verziehen. Zwar hat das Radieschen mit dem Ursprung des jüdisch, christlich, islamischen Paradieses gar nichts gemein, aber die Ähnlichkeit der beiden Wörter lässt die Fantasie tanzen. War es vielleicht doch nicht der Apfel, sondern ein paar Radieschen, die zur Vertreibung aus dem Garten Eden führten?
Mit Humor und Hintersinn nähern sich die Künstlerinnen und Künstler dem neuen Motiv der monatlich wechselnden Ausstellungen und laden die Besucher ein in ein Paradies für Radieschen.

Ausstellungsdauer bis Sa., 6. September. zettzwo Produzentengalerie, Zunftstraße 2, 76227 Karlsruhe Durlach. Öffnungszeiten Sa. 10 - 14 Uhr.

Bildquelle: zettzwo. Katja Wittemann, „Paradieschen“, Fineliner und Kreide. ca. 12 x 12 cm

www.zettzwo-galerie.de

Autor:

Barbara Krull aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.