Haltestelle Durlacher Tor zugänglich
Blick in den Untergrund

Bereits 2014 gab es am Durlacher Tor einen Tag der offenen Baustelle foto: KASIG/ULI DECK
  • Bereits 2014 gab es am Durlacher Tor einen Tag der offenen Baustelle foto: KASIG/ULI DECK
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Karlsruhe. Der Countdown läuft, die Vorbereitungen sind in vollem Gange: Die Kombilösung öffnet einmal mehr die Türen einer Baustelle – oder besser: die Tore zur künftigen unterirdischen Haltestelle Durlacher Tor.

Zeitgleich mit dem Stadtfest an diesem Samstag, 12. Oktober, können sich Besucher von 11 bis 19 Uhr ohne Voranmeldung von dem jetzt noch als Baueinrichtungsfläche genutzten Gelände am Durlacher Tor über provisorische Treppen nach unten in die Haltestelle „im Bau“ steigen.

Zu beobachten ist der Innenausbau innerhalb einer der sieben neuen unterirdischen Haltestellen: Die hellen Betonwerksteinplatten sind bereits an die Wände der Haltestelle montiert; zu erleben ist auch die bereits fertiggestellte Gestaltung der Wände in den Treppenabgängen und auf den Fahrgastebenen.

Überhaupt ist der Tag der offenen Baustelle eine gute Gelegenheit, jetzt schon zu sehen, wie später das „System“ Haltestelle funktioniert: Mit Treppen, (noch nicht funktionierenden) Rolltreppen und Aufzügen sowie mit den Querungsmöglichkeiten für Fahrgäste innerhalb der Haltestelle. Ebenfalls gehören auch die vor kurzem verlegten Schienen bereits zur Ausstattung der Haltestelle Durlacher Tor. aw

Infos: www.kasig.info

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.