Das erste kleine Jubiläum auf der Ponderosa
5. Musikfestival WOODSTICKEL in Wolfartsweier

2Bilder

Beim mittlerweile fünften kostenlosen WOODSTICKEL Festival am 11. Mai ab 16:30 Uhr im Zelt auf dem Festplatz Ponderosa in Wolfartsweier gibt es dieses Jahr anlässlich des kleinen Jubiläums zum ersten Mal zwei Bühnen, auf denen von regionalen Bands und europäischen Gastmusikern viele Stunden handgemachter Rock, Pop, Blues und Folk gespielt wird.

Zum ersten Mal dabei ist dieses Jahr Los Catacombos aus dem benachbarten Durlach. Ein wilder Stilmix gepaart mit perfektem Satzgesang und die Mischung aus eigenen und unerschrocken frisch gecoverten Welthits der letzten Jahrzehnte machen die Truppe zu einer einzigartigen Ohrenweide.

Eine feste Größe auf dem Festival ist die Cat Hill BluesBand, die auch dieses Jahr mit dem Background-Chor KittyCats auf der Bühne stehen wird. Blues in allen Facetten mit Ausflügen in Pop und Rock umfasst das immer wieder erneuerte Repertoire der mittlerweile über acht Jahre bestehenden Combo.

Eine Reminiszenz an das erste WOODSTICKEL 2014 gibt es beim zweiten Auftritt der "Lehrerband" Lärmzirkel. Die mit doppelter Gitarrenpower ausgestatteten Herren samt Frontfrau werden wieder ein progressiv-grungig-alternatives Cover-Programm an den Start bringen.

Auf der neuen "Unplugged"-Nebenbühne werden Blues-Gitarrist Remmert Velthuis, der Folk-Sänger William Blyth und einige Überraschungsgäste auftreten.

Das kleine aber feine WOODSTICKEL-Festival bietet neben musikalischen Leckerbissen und einem professionellen Bühnensound auch eine familiäre Atmosphäre und ein gut gemischtes Publikum. Die Veranstaltung findet überdacht und regengeschützt im Festzelt statt. Für Verpflegung und Getränke ist gesorgt, um Verzehr wird zur Deckung der Kosten gebeten. Etwaige Überschüsse kommen der Jugendarbeit des Musikvereins Einheit Wolfartsweier e.V. zu Gute.

Der Name WOODSTICKEL spielt auf das berühmte Woodstock-Festival in den USA und die Sage von den tapferen Stickeln (Neckname der Einwohner von Wolfartsweier) an.

Das Festivalgelände Ponderosa ist per Bus, Straßenbahn oder Fahrrad gut erreichbar. Parkmöglichkeiten bestehen in den umliegenden Straßen. Die direkte Anfahrt zum Festzelt ist nur Mitwirkenden und mobilitätseingeschränkten Personen gestattet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen