In Karlsruhe brannte es im Heizkraftwerk West - Neues Update
Brand in Karlsruhe

Derzeit brennt es in Karlsruhe
3Bilder
  • Derzeit brennt es in Karlsruhe
  • Foto: Mamee Seyid Mangolu
  • hochgeladen von Julia Lutz

Karlsruhe. In der Rheinhafenstraße in Karlsruhe brennt es im Heizkraftwerk der "Stadtwerke Karlsruhe".
Nach Angaben der Polizei gibt's auch keinen Stromausfall wie zunächst befürchtet.

Mittlerweile (11.30 Uhr) wurden die Sperrungen zurückgenommen, lediglich die Zufahrt wird aus Einsatzgründen momentan noch freigehalten: "Der Rauch hat sich fast verzogen."

Durch den Zwischenfall wurde zum Glück - Stand jetzt - niemand verletzt, erklärte die Polizei.

Polizei und Feuerwehr haben die Ermittlungen in Sachen Brandursache aufgenommen: Die Möglichkeit besteht, dass durchgeführte Schweißarbeiten ursächlich für den Brand waren, so eine Sprecher der Polizei Karlsruhe gegenüber dem Wochenblatt. (jlz, jow)

Update der Polizei Karlsruhe (13.11., 14.21 Uhr): "Bei Abrissarbeiten von Heizkesseln im Heizkraftwerk West kam am Dienstagvormittag zu einem Brand. Nach den bisherigen Feststellungen wurden bei den Arbeiten Schneidbrenner eingesetzt. Durch die Hitze geriet in ca. 25 Meter Höhe gegen 10.45 Uhr Dämmmaterial in Brand. Die Feuerwehr, die mit 10 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand rasch löschen. Vom Polizeipräsidium Karlsruhe waren 10 Streifenwagen eingesetzt, die von einer Streife der Wasserschutzpolizei unterstützt wurden. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden."

Update der "Stadtwerke Karlsruhe" (14.11., 17 Uhr): "Bei Demontagearbeiten im Kesselhaus des Heizkraftwerkes West der Stadtwerke Karlsruhe wurde um 10.25 Uhr ein Brand ausgelöst.Nach bisherigen Erkenntnissen entstand er beim Durchtrennen von gummiertem Stahlmaterial. Durch den Brand entwickelte sich eine starke Rauchbildung die über das Dach des Kesselhauses deutlich sichtbar war.
Bereits drei Minuten nach der Brandinformation war die Feuerwehr vor Ort und konnte durch gezieltes Handeln den Brand lokalisieren und löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Fernwärmebetrieb des Kraftwerkes war durch den Brand nicht betroffen und lief uneingeschränkt weiter."

Infos: Wir werden aktuell weiter berichten, sobald weitere Infos vorliegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen