Am 20. und 21. Mai im KWG-Kunstlager
Ungefähr Norden

Stefan Kiefer und Barbara Seeliger spielen das Stück „Ungefähr Norden“ am 20. und 21. Mai, jeweils um 20 Uhr im Kunstlager der Künstlerwerkgemeinschaft
  • Stefan Kiefer und Barbara Seeliger spielen das Stück „Ungefähr Norden“ am 20. und 21. Mai, jeweils um 20 Uhr im Kunstlager der Künstlerwerkgemeinschaft
  • Foto: Künstlerwerkgemeinschaft
  • hochgeladen von Ralf Vester

Theater. Stefan Kiefer und Barbara Seeliger spielen das Stück „Ungefähr Norden“ am 20. und 21. Mai, jeweils um 20 Uhr im Kunstlager der Künstlerwerkgemeinschaft (Eisenbahnstraße/Karl-Marx-Straße, in den ehemaligen Räumen des Müller-Drogeriemarktes).

Der Sturm ist vorüber und es sind noch zwei Überlebende auf dem Boot: ein Mann und eine Frau. Ungefähr in Richtung Norden wollen die beiden, die sich nicht kennen. Jetzt sitzen sie in einem Boot und müssen übers offene Meer. Kann man dem anderen trauen? Sich überhaupt verständigen? Darf man sich ihm gar öffnen? Jens und Margit wissen nichts voneinander und müssen doch gemeinsam ums Überleben kämpfen.

Mit im Gepäck unter anderem Clark Cotting, die Raffinessen der Sprache Nörd und sehr viel Sabine. Stellt sich noch die Frage, ob man bei so einer Geschichte überhaupt lachen darf. Haben wir es mit einer Tragödie zu tun, einem Seenotdramolett oder einem Skurillodram? Oder handelt es sich schlicht um eine Dramödie? Das müssen die Zuschauenden wohl selber entscheiden. Die Spielleitung hat Hannelore Bähr. Der Text ist von Barbara Seeliger. Der Eintritt ist frei. ps

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

62 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ehrenamt Altenheim: Martina Kern (Mitte), die Leiterin der Sozialen Betreuung mit Marlene Stempinski (links) und Marliese Hartmuth (rechts) vom Ehrenamts-Team im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Bruchmühlbach-Miesau

Ehrenamt Altenheim: Die ehrenamtlichen Helfer im Haus Edelberg

Ehrenamt Altenheim. Das Herz unserer Arbeit hier im Pflegeheim in Bruchmühlbach-Miesau sind unsere Bewohner, und das motiviert unsere Mitarbeiter tagtäglich. Neben unseren Mitarbeitern sorgt ein großes Team ehrenamtlicher mit seinem Engagement für ein abwechslungsreiches Angebot an Veranstaltungen. Wir bieten unseren Bewohnern damit die Möglichkeit, aktiv zu werden und durch regelmäßige Treffen und Programme eine gute Zeit bei uns im Seniorenzentrum zu verbringen. Dabei sind stets neue...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.