Gespräch in der Sonderausstellung im mpk
Filmtagebücher – Künstlerbücher

Buchrücken von Filmtagebüchern: Werke von Myriam Wagner, Carina Wolf, Angelika Draht, Lena Meyerhoff und Elisabeth Birnstein, 2016  Foto: Susan Chales de Beaulieu / ps
  • Buchrücken von Filmtagebüchern: Werke von Myriam Wagner, Carina Wolf, Angelika Draht, Lena Meyerhoff und Elisabeth Birnstein, 2016 Foto: Susan Chales de Beaulieu / ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

mpk. Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, lädt zu einem Gespräch in die Sonderausstellung „15 Filmtagebücher – Ergebnisse des Projekts 28 Stunden Film“ am Sonntag, 17. Februar, um 11 Uhr ein.
In ihrer Umsetzung wirken sie sehr künstlerisch: 15 Filmtagebücher. Dr. Svenja Kriebel erläutert, worin der Unterschied, aber auch die Verwandtschaft zu Künstlerbüchern liegt, wie Museen, so auch das mpk, sie sammeln. Die Ausstellung bietet Einblick in die Arbeit von Masterstudentinnen der Hochschule Kaiserslautern. Raumerlebnisse standen im Vordergrund der individuellen Analysen von 12 Filmen der Filmgeschichte. Unter Anleitung der schwedischen Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu wurde über die Vielseitigkeit, wie Räume in der Filmkunst inszeniert und erlebt werden, diskutiert und damit über den Raum und seine Bedeutung für uns Menschen. Ungewöhnliche Einblicke ermöglichen die bis 17. März ausgestellten und im Anschluss entstandenen Filmtagebücher. ps

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen