Kunst(früh)stück in der Sonderausstellung „Elisabeth Treskow“ im MPK
Abschied von der Grand Dame der Goldschmiedekunst

Eine außergewöhnliche handwerkliche Begabung: Elisabeth Treskow als junge Meisterin um 1924/25 Foto: Gertrud Hesse
  • Eine außergewöhnliche handwerkliche Begabung: Elisabeth Treskow als junge Meisterin um 1924/25 Foto: Gertrud Hesse
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Führung/Kunst(früh)stück. „Abschied von der Grand Dame der Goldschmiedekunst“ – mit diesem Titel lädt das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (MPK), Museumsplatz 1, am Sonntag, 8. September, um 11 Uhr zu einer Führung mit Kuratorin Dr. Svenja Kriebel mit anschließendem Kunst(früh)stück im Rahmen der Sonderausstellung „Elisabeth Treskow“ ein.
Zum Abschluss der Ausstellung „Elisabeth Treskow. Golden Girls No. 1“ bietet sich mit einem Rundgang nochmals die Gelegenheit, einer grandiosen Handwerkskunst zu begegnen. Die Schau versammelt, neben der Meisterschaftsschale des DFB, knapp 100 Preziosen in Gold und Silber, flankiert von dutzenden Zeichnungen und zahlreichen weiteren Dokumenten, die das Schaffen einer außergewöhnlichen handwerklichen Begabung und der folgerichtigen Karriere einer Frau vor Augen führen.
Ihr Erfolg ist das Ergebnis eines von hohem Arbeitsethos, das heißt einem besonders hohen Anspruch an sich, und tiefem Wissensdrang angetriebenen Schaffens. Dabei fiel Treskows Ausbildung in eine Zeit, in der Frauen offiziell gerade erst begannen, beruflich eigenständige und damit von Ehemann oder Familie unabhängige Existenzen aufzubauen.
Die faszinierende Ausstrahlung der mit Edelsteinen versehenen Colliers, Armreifen, Broschen und Ringe zeichnet sie ebenso zum Golden Girl aus, wie die Zeitumstände, denen sie als Frau die Stirn bieten musste. Im anschließenden Frühstück kann weiter geschwärmt, kritisch diskutiert oder sich einfach dem Genuss hingegeben werden.
Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens Donnerstag, 29. August, unter der Telefonnummer 0631 3647-201; Karten sind ausschließlich im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich oder können unter info@mpk.bv-pfalz.de verbindlich bestellt werden.ps

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.