Maria Farrenkopf, Leiterin der Wirtschaftsförderung Kreis Germersheim, im Gespräch
Wie lief das Corona-Jahr 2020 für Unternehmen in der Region?

Maria Farrenkopf, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Germersheim
  • Maria Farrenkopf, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Germersheim
  • Foto: Britta Hoff
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. „Gewaltig, bizarr, folgenreich“, das antwortet Maria Farrenkopf, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Germersheim, wenn man sie bittet, das Jahr 2020 in drei Worten zu beschreiben. „Der einzelne Unternehmer würde da unter Umständen ganz anders antworten, je nach Branche: von existenzbedrohend bis Chancen bietend, von ohnmächtig bis ideenreich, von allein gelassen bis stark oder neu vernetzt“, ergänzt sie. Während Handwerker etwa kaum Einbußen verzeichnet haben, ist das im Hotellerie- und Gaststättengewerbe oder bei den so genannten körpernahen Dienstleistungen natürlich ganz anders.
Auch die Aufgaben der Wirtschaftsförderung haben sich 2020 verlagert. Geplante Aktivitäten wie das Wirtschaftsforum für Unternehmen im Landkreis mussten abgesagt werden, stattdessen galt es, sich möglichst schnell auf die neuen Bedarfe der Unternehmen einzustellen. „Eins-zu-Eins-Betreuung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie“, heißt das ganz konkret.

Wirtschaftsförderung 2020 - neue Aufgaben, neue Probleme

Es galt, Informationen zu den jeweils gültigen Verordnungen auf der Internetseite der Kreisverwaltung zusammenzustellen und regelmäßig zu aktualisieren. Dazu kam die detaillierte Beantwortung individueller Fragen der Unternehmer. Man habe den Unternehmen während der Krise gut helfen können und tue das auch immer noch, ist sich Farrenkopf sicher. Sei es die Beratung zu Entschädigungsansprüchen bei Mitarbeitern in Quarantänen oder der Umgang mit Arbeitskräften aus dem Elsass. Auch in Sachen Soforthilfe wurde informiert und an die zuständigen Stellen weiterverwiesen.
„Am Anfang war natürlich die Sorge der Unternehmer: Was tun bei Corona-Verdachtsfällen. Später dann, nach den ersten Lockerungen, kamen die Fragen nach Hygienekonzepten für die Wiedereröffnung der Betriebe. Was geht wie, wer darf öffnen und unter welchen Voraussetzungen“, berichtet sie.
Aber auch Kinderbetreuung, finanzielle Engpässe, Kurzarbeit und die Wege aus der Krise waren 2020 Thema im beruflichen Alltag von Maria Farrenkopf. „Ob nun Konzepte für die Gastronomie oder ein Lieferservice für Bücher, es waren kreative Ideen gefragt, die sich möglichst schnell umsetzen ließen“, berichtet sie. Auch da habe man den Unternehmern in der Region bei Bedarf mit Rat, Tat und Unterstützung zur Seite gestanden.
Was die Soforthilfen von Bund und Land betrifft, hat Maria Farrenkopf gemischte Gefühle: „Zunächst ist wichtig: Jede Gewährung von nicht zurückzahlbaren Zuschüssen ist hilfreich und kann im Zweifelsfall ein Unternehmen retten. Aber die Rückmeldungen gingen auch schon öfter in Richtung: Anträge zunächst zu kompliziert, dann keine zeitnahe Auszahlung, was mitunter zu existenzbedrohenden Liquiditätsengpässen führte. Außerdem sei es gerade für jene, die besonders hart von der Corona-Krise betroffen sind – etwa Soloselbstständige aus dem kulturellen Bereich – besonders schwierig überhaupt an Zuschüsse zu kommen.
Hoffender Blick in die Zukunft
Und dennoch hat die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Germersheim Hoffnung auf die Zeit nach der Pandemie: „Ich hoffe, dass vor dem nächsten Winter die Herdenimmunität durch die Impfungen erreicht ist und wir wieder ein Stückchen näher an der Normalität sind. Aber ich gehe schon davon aus, dass uns beispielsweise die Masken noch eine ganze Weile länger begleiten werden“, sagt sie. Und wenn dann wieder so etwas wie Alltag herrsche, könne es auch zu einem Branchen-übergreifenden Aufschwung kommen, obwohl es sicherlich auch Corona bedingte Insolvenzen geben werde. „Ich glaube an eine rasche Erholung bei all jenen Betrieben, die die Pandemie überleben“, hofft Farrenkopf  und glaubt fest daran, dass dies im Landkreis Germersheim sehr viele sein werden.

Kontakt

Wer Hilfe und Beratung für sein Unternehmen benötigt – in Sachen Corona-Krise oder ganz allgemein - kann sich jederzeit an die Wirtschaftsförderung im Landkreis Germersheim wenden. Die Kontaktdaten gibt es hier.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Seit 1. Januar gibt es für barrierereduzierte Bäder wieder eine Zuschussförderung. In den Genuss kommen private Eigentümer und Mieter.
8 Bilder

Bankhardt baut barrierefreie Bäder
Traumbad ohne Stolperfallen

Speyer. Das Badezimmer als privatester aller Rückzugsorte ist heute weit mehr als ein Funktionsraum; es ist ein Ort zum Relaxen und zum Auftanken. Dabei sollen sich Badezimmer ihren Nutzern anpassen - und nicht umgekehrt. Das weiß auch André Bankhardt, Firmengründer und Chef von Sanitär Bankhardt in Speyer. "Wer sein Bad neu plant oder einen Umbau in Erwägung zieht, der tut gut daran, gleich auf Barrierefreiheit zu achten: auf leichte, sichere Einstiege und viel Bewegungsfreiheit, ganz ohne...

SportAnzeige
Sport auf Rezept bietet das Therapiezentrum Theraneos in seinen Rehasport-Kursen im Judomaxx in Speyer.
4 Bilder

Rehasport in Speyer
Körperliche Aktivität als Medizin - ganz ohne Nebenwirkungen

Speyer. Verspannungen im Nacken durch langes Sitzen vorm Rechner? Das Knie schmerzt, obwohl die Fußballverletzung jetzt schon eine ganze Weile zurück liegt? Körperliche Aktivität ist eine hervorragende Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen. Das weiß man ganz  besonders zu schätzen, wenn körperliche Funktionen bereits beeinträchtigt sind. Bei chronischen Rückenbeschwerden zum Beispiel, bei Schulter- und Nackenschmerzen, bei Erkrankungen der Gelenke, bei Diabetes oder Osteoporose. Dann...

RatgeberAnzeige
Tipps für Autofahrer: Zahnriemen
3 Bilder

Tipp für Autofahrer - die Sache mit dem Zahnriemen
Wann und warum ein Zahnriemen getauscht werden sollte

Speyer.  Viele Autos benötigen einen Motor-Zahnriemen. Das Autohaus Bellemann in Speyer verrät, was man bei diesem kleinen aber wichtigen Teil im Motor beachten muss, wie man sich vor Schäden schützen kann und welche Kosten beim Wechsel auf den Autofahrer zukommen.  Zahnriemenwechsel – muss das sein ?Um es vorwegzunehmen: ja. Wird der Wechselintervall nicht eingehalten, riskiert man einen kapitalen Motorschaden. Der Motorzahnriemen bzw. Steuerriemen ist ein wesentliches Bauteil des Motors. Der...

Ausgehen & GenießenAnzeige
3 Bilder

Tradition trifft Moderne Genuss in Speyer
Mediterraneo in Speyer

Das Mediterraneo- Tradition trifft Moderne Viele kennen uns, viele lieben uns! Das Mediterraneo steht seit vielen Jahren in der Speyrer Gastronomie für einen traditionellen Familienbetrieb mit Herz!. Wir, die Inhaberinnen Giovanna Driesner und Elsa Cicero sorgen täglich für frische Angebote in höchster Qualität. Was die meisten jedoch nicht wissen: Uns gibt es schon seit Dezember 2001, ursprünglich als Feinkostgeschäft mit zusätzlichem kleinen Speiseangebot. Doch über die Jahre haben wir uns...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen