Wie Senioren in Germersheim den Umgang mit Smartphones und Tablets lernen
"Hallo Anna, die Oma schreibt"

Roland Rohrbacher und Doris Glauben helfen, wenn es nicht ganz klappt.
11Bilder
  • Roland Rohrbacher und Doris Glauben helfen, wenn es nicht ganz klappt.
  • Foto: Lutz
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Germersheim / Rülzheim. Online-Banking, WhatsApp, Busfahrpläne abrufen oder Tickets kaufen.Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Doch nur wenige Senioren nutzen es, weil sie sich mit Smartphone, Tablet und PC schwer tun. Ein landesweites Projekt soll ihnen helfen. In Germersheim sind ehrenamtliche Digitale Botschafter schon dabei und helfen im Stadthaus Germersheim in die digitale Welt.

Seit drei Wochen besitzt Ilse Wetzel aus Rülzheim ein Smartphone. Sie hat sich ein Smartphone gekauft, weil sie mit ihren Radfreunden über WhatsApp kommunizieren will. In der WhatsApp-Gruppe erfahre man Abfahrtszeiten oder Treffpunkte aktueller und schneller. Dass das Gerät dauernd blinkt und leuchtet, überfordert sie. „Da kommt man gar nicht mehr mit. Es verwirrt mich“, sagt sie ehrlich. Sie ist einer von insgesamt über 20 Senioren, die am Mittwoch die digitale Sprechstunde innerhalb der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ im Stadthaus Germersheim besucht haben. Dort bekommt sie Hilfe von Silke Hammer, Doris Glauben und Roland Rohrbacher. Sie haben sich zu Digital-Botschaftern haben ausbilden lassen, ein Ehrenamt, für das das Land Rheinland-Pfalz wirbt. Auch Joachim Reinhard ist an diesem Tag als Ehrenamtlicher dabei, um Tipps zu geben.

Menschen, die ein Smartphone oder Tablet haben, zeigen anderen Menschen, wie sie die Geräte nutzen können. Das ist die Idee. „Das Angebot ist bewusst niedrigschwellig“, sagt Silke Hammer vom Seniorenbüro Germersheim. Auch Menschen die noch nie mit Computer, Tablet oder Handy zu tun hatten, sind willkommen. Der Wissensstand ist sehr unterschiedlich, ebenso die vorhandenen Geräte. Was die Senioren gemeinsam haben, ist der Umstand, dass sie nicht den Anschluss verlieren wollen. Viele der Anwesenden haben die modernsten Smartphones und Tablets, die es auf dem Markt gibt. Die Kinder oder Enkelkinder haben es zwar eingerichtet, aber die Funktionen nicht ausreichend erklärt. Die Kinder sind zu beschäftigt, für die Enkelkinder ist alles viel zu selbstverständlich. „Meine Enkeltochter wischt einmal links, einmal rechts und ich habe immer noch nichts verstanden“, erzählt ein Teilnehmer. Er hat das Smartphone, um in Sachen Fußball auf dem neusten Stand zu bleiben. 

Wissen, was die Oma so macht

Die meisten geben als Grund für den Besuch der Sprechstunde an, dass sie mit ihren Enkeln kommunizieren wollen. „Meine Enkel studieren in Berlin und Bonn. Ich möchte mit ihnen schreiben können. Außerdem sollen meine Enkel auch wissen, was die Oma so macht“, sagt eine Teilnehmerin. Was für jüngere Menschen selbstverständlich ist, verwirrt die Damen und Herren im Stadthaus. Was ist ein Icon? Was ist ein Link? Was ist eine App? Warum blinkt mein Handy? Wie stelle ich den Klingelton aus? Das sind Fragestellungen, mit denen sich die Senioren beschäftigen und die sie auf Wunschzettel aufschreiben. Diese sammelt Doris Glauben ein, die seit Januar für das „Digitale Germersheim“ Ansprechpartnerin ist.

In dem Treffen soll es nicht um die Theorie gehen, das Handhaben eines Handys oder Tablets steht im Vordergrund. Unter Anleitung lernen die Senioren, wie sie ins W-Lan der Stadt Germersheim kommen, wie sie einen Browser aufrufen, ein Foto machen und verschicken. Spannend ist dabei die Fingerfertigkeit. Mit dem Zeigefinger auf dem Display tippen, wischen und Symbole gedrückt halten – das ist für alle Teilnehmer Neuland. Es macht eben einen Unterschied, ob man lange auf ein Icon drückt, oder nur ganz kurz. Der ein oder andere hat sich schon selbst Wissen angeeignet, deshalb werden auch die ersten E-Mail und WhatsApp-Nachrichten verschickt. „Hallo Anna, die Oma schreibt“, heißt es dann. Die Freude im Stadthaus ist groß, wenn dann innerhalb von Minuten eine Antwort kommt. Und schon wandern auch die ersten Bilder aus dem Stadthaus hinaus in die weite Welt. Die Smartphones klingeln auch, denn manches Kind freut sich, wenn Mama oder Papa die digitale Welt erobern.  Aber das ist der Sinn dieses Treffens. „Am Anfang wollen wir schauen, dass jeder die Grundfunktionen kann und online ist. Später gehen wir auf die Wunschliste und Probleme ein“, sagt Silke Hammer. Wer viele Kenntnisse hat, sei in der Gruppe nicht gut aufgehoben. Die Gruppe soll vor allem den Einstieg in die digitale Welt erleichtern und Berührungsängste abbauen.

Üben, üben, üben

Eine andere Dame probiert einfach. „Einmal habe ich meiner Schwester einfach nur Füße geschickt“, lacht sie. Gemeint ist ein Foto von Füßen, dass sie ausversehen aufgenommen hat. Das habe für Lacher in der Familie gesorgt. Beim nächsten Mal, habe sie es aber besser gemacht. Und weil sie jetzt beim Stammtisch dabei ist, klappt es schon richtig gut. Innerhalb weniger Minuten hat sie Freunden, Familienmitgliedern und Bekannten ein Foto geschickt und ein paar Zeilen geschrieben. Nur ihr Mann hat noch kein Smartphone. Interesse hat er schon. Was sein Lieblingsfußballverein macht, erfährt er nämlich über das Gerät seiner Frau. „Ihr müsst üben, üben, üben“, gibt Doris Glauben als guter Tipp mit auf dem Weg. jlz

Info
Der nächste Stammtisch ist am Mittwoch, 31. Juli, um 10 Uhr im Stadthaus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen unter htpp:/digitale-welt.degermersche.de

.

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen
  3 Bilder

Luxus für den Rücken
Massagesessel von MediSit und Gesundheitssessel von Fitform

City-Polster. Nach einem langen und hektischen Tag ist eine Massage genau das Richtige. Die Muskeln werden gelockert und man kann sich mal richtig durchkneten lassen. Die Massagesessel von MediSit machen diesen Traum möglich. Aus den verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen und sich zuhause mit den vielfältigen Massagearten verwöhnen lassen - ein Relaxsessel der besonderen Art. Gesundheitsmöbel von MediSitOb im Büro,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich: Opel-Händler Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern
  5 Bilder

Aktuelle Opel-Modelle im Autohaus Liegert in Kaiserslautern
Jetzt Umweltbonus sichern mit dem Green Deal von Opel

Autohaus Liegert. Auf mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich blickt das Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern schon zurück. Kunden und Mitarbeiter schätzen die freundliche und familiäre Atmosphäre in dem Familienbetrieb mit seiner langjährigen Tradition und seinen gewachsenen Strukturen. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird bereits in der zweiten Generation von der Familie Liegert geführt. Service- und Kundenorientierung werden hier groß...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Landfuxx in Weilerbach bei Kaiserslautern finden Hundefreunde alles rund um den geliebten Vierbeiner
  4 Bilder

Landfuxx Weilerbach - großes Sortiment an Hundebedarf
Vom Hundebett bis zum getreidefreien Futter

Landfuxx Weilerbach. Alles rund um den geliebten Vierbeiner finden Hundefreunde beim Landfuxx in Weilerbach - von der Hundeleine und dem Halsband bis hin zu Hundespielzeug, Hundestrandkorb und Hundebett. Neben einer große Auswahl an Hundefutter, darunter auch getreidefreies Futter und Futter für Welpen findet man hier auch Schutzkleidung für den Schutzhundesport sowie Ausrüstung für Agility und Dog-Dancing. Darüber hinaus führt der Landfuxx eine große Auswahl an Zubehör, das das Zusammenleben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bei Kaiserslautern bis zu 16 Prozent Rabatt
  6 Bilder

Autohaus Schneider Hütschenhausen schenkt teils komplette Mehrwertsteuer
Subaru fördert Autokauf mit bis zu 16 Prozent Rabatt

Kaiserslautern/Hütschenhausen. Mehrwertsteuer geschenkt statt gesenkt: Mit einem eigenen Konjunkturprogramm fördert Subaru ab sofort den Autokauf. Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bis zu 16 Prozent Rabatt. Egal ob Forester, Impreza oder Subaru XV - je nach Modell und Ausstattung lassen sich so bis zu 5.300 Euro sparen. „Mit Wumms aus der Krise“: In Anlehnung an die markigen Worte des Bundesfinanzministers gewährt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
  11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

LokalesAnzeige
  6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

RatgeberAnzeige
  4 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das Lebensmittel Wasser – trinken Sie genug davon?

Ohne Wasser geht gar nichts, denn es ist Bestandteil aller Körperzellen und für den Stoffwechsel unverzichtbar. Wasser regelt außerdem (nicht nur bei Hitze) die Körpertemperatur, hält den Kreislauf stabil und die Organe in Schwung. Auch unsere Haut wird schöner und praller, wenn wir ausreichend trinken. Aber wie viel ist eigentlich „ausreichend“? Nicht alle Empfehlungen dazu sind gleichermaßen und für jeden sinnvoll. Ein gesunder Erwachsener nimmt durchschnittlich zwei Liter Wasser am Tag...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gut aufgehoben auch im Schadensfall - mit einer Versicherung der HUK Coburg. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der Weinstraße, Landau, Grünstadt, Frankenthal, Ludwigshafen-Mundenheim und Speyer.

Kfz-Versicherung vergleichen
Persönliche Beratung bei der HUK-Coburg

Kfz-Versicherung. Viele Autofahrer fragen sich jährlich: Kann ich Geld bei meiner Kfz-Versicherung sparen? Wer ist der günstigste Anbieter, bei dem ich mich trotzdem gut beraten und sicher aufgehoben fühle? Bei der HUK-Coburg wird Kundenservice groß geschrieben. Nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie Ihre aktuelle Autoversicherung mit unserem Angebot. Wir finden gemeinsam eine gute Lösung und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen