Autofahrer auf Fahrbahnmitte eingeschlafen - ohne Führerschein mit über drei Promille
Ordentlich "getankt" und dann einfach eingepennt

Symbolbild

Bruchsal. Ein 44 Jahre alter Pkw-Fahrer war am Montag gegen 19.15 Uhr in starken Schlangenlinien von der Bruchsaler Bergstraße in Richtung Heidelsheim unterwegs. Nachdem ein Zeuge dies dem Polizeirevier Bruchsal mitgeteilt hatte, stellte eine Streife das Auto in der Straße "Vogelsteige" inmitten der Fahrbahn stehend fest. Der allein im Pkw befindliche 44-Jährige saß auf dem Fahrersitz und schlief. Zudem roch es stark nach der Ausdünstung von Alkohol. Auf Ansprache der Beamten gab der Mann nur lallende Sätze von sich und konnte sich kaum auf den Beinen halten.

Die Polizisten nahmen den Alkoholsünder mit auf die Wache, wo ein Vortest einen Alkoholwert von 3,22 Promille ergab. Dies hatte eine Blutprobenentnahme zur Folge. Darüber hinaus war der 44-Jährige noch bis Mitte September mit einer Führerscheinsperre belegt. Aufgrund der starken Alkoholeinwirkung musste er bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbleiben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen