Zur Mitmachausstellung „Spiegeleien“:
Ferienprogramm am Pfalzmuseum für Naturkunde

Das Nachzeichnen eines Sterns mit Blick in den Spiegel ist gar nicht so einfach.
  • Das Nachzeichnen eines Sterns mit Blick in den Spiegel ist gar nicht so einfach.
  • Foto: Pfalzmuseum für Naturkunde
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Dürkheim. Ergänzend zur Mitmachausstellung „Spiegeleien“ bietet das Pfalzmuseum an vier Terminen ein jeweils eintägiges Ferienprogramm von 10 bis 15 Uhr an, das einzelne Inhalte der Ausstellung vertieft und darüber hinausgeht.
Am 30. Juli probieren Kinder ab 11 Jahren Zaubertricks mit Spiegeln aus, untersuchen sie und bauen selbst etwas Zauberhaftes. Außerdem finden sie heraus, wie ein „Schönbildseher“ (Kaleidoskop) funktioniert und bauen sich selbst ein solches Gerät (9 Euro pro Person).
Am 31. Juli beschäftigen sich Kinder ab 11 Jahren mit der Symmetrie des eigenen Gesichts und dem regelmäßigen Aufbau von Kristallen. Darüber hinaus lernen sie den berühmten Herrn Fibonacci kennen und entdecken, was er mit Sonnenblumen und mit dem Perlboot zu tun hat (8 Euro pro Person).
Am 1. August experimentieren und basteln Kinder ab 5 Jahren mit Spiegeln, lernen Zaubertricks kennen und bauen ein Laser-Labyrinth (8 Euro pro Person).
Am 2. August entdecken Kinder ab 5 Jahren die Welt der Spiegelbilder, Symmetrien und Muster. Sie gestalten Spiegelbilder und Parkette, lösen Rätsel und staunen über sich scheinbar endlos gleichende Papiergebilde mit Eidechsen und Schmetterlingen (8 Euro pro Person).
Für alle Programme ist eine Anmeldung erforderlich unter 06322 9413-21.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen