Wochenblatt Wörth - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Der Lkw rollte über die beiden Fahrstreifen der BAB 65 bei Kandel.

BAB 65
LKW rollt führerlos aus Nothaltebucht

Kandel. Am 3. März um 8.55 Uhr sorgte ein wegrollender LKW zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 65, Fahrtrichtung Landau, im Bereich der Anschlussstelle Kandel-Mitte. Der 40-jährige Fahrer unterließ es das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern und befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht am Steuer. Der LKW rollte über die beiden Fahrstreifen und kam quer zur Fahrbahn an der Betonleitwand zum Stehen. Glücklicherweise kamen keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden.  pol

Einbruch
Vandalismus an der IGS-Kandel

Kandel. Durch bislang unbekannte Täter wurde eine Baustelle an der integrierten Gesamtschule Kandel betreten. Hier wurde ein Gasbrenner samt Gasflasche entwendet. Mit diesem Brenner gingen die Täter zum Hintereingang der Bienwaldhalle Kandel. Hier wurde ein Plastikschild abgebrannt und versucht die Tür zum Müllkäfig aufzuhebeln. Der entstandene Schaden dürfte sich auf ca. 200 Euro belaufen. pol

Versuchter Überfall auf einen Supermarkt in Rülzheim
Die Täter flohen in einem weißen Range Rover

Rülzheim. Am Mittwoch, 18. März, gegen 20.15 Uhr, gingen zwei mit einer Pistole bewaffnete unbekannte Männer in einen Supermarkt im Nordring. Sie forderten eine Kassiererin auf, die Kasse zu öffnen. Da sie jedoch keinen Schlüssel hatte, versuchten die unbekannten Täter die Kassette aus der Halterung zu zerren. Als ihnen dies nicht gelang, flüchteten sie ohne Beute zu einem weißen Range Rover, in dem sich eine dritte Person befand. Daraufhin fuhr das Fluchtauto mit den drei unbekannten Tätern...

Symbolfoto

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz mahnt zur Vorsicht vor Straftaten im Zusammenhang mit dem Coronavirus
Täter passen ihre Betrugsmaschen an

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz. Das Coronavirus ist derzeit das bestimmende Thema in der Bevölkerung. Viele Menschen sind verunsichert und haben Angst um ihre und die Gesundheit anderer. Diese Ängste werden durch perfide Täter schamlos ausgenutzt, um schnell an Geld und Wertgegenstände zu kommen. Bekannte Betrugsmaschen wie "Enkeltrick", "Fake-Shops",  "Ransomware" und "CEO-Fraud" werden an das Coronavirus angepasst. Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt Tipps, wie man sich und seine...

Symbolfoto

Coronavirus scheint bei einigen in Karlsruhe auch für "Aussetzer" zu sorgen ...
Besonnenes Verhalten ist wichtig in der Corona-Krise

Karlsruhe. Nach den jüngsten Vorkommnissen appelliert die Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Karlsruhe, Caren Denner, an ein besonnenes und vernünftiges Verhalten der Bürger im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Unfassbar: "Ansteck-Party" Am vergangenen Montag hatte ein in der Karlsruher Oststadt wohnhafter 40-jähriger Mann über die sozialen Netzwerke zu einer "Corona-Ansteck-Party" eingeladen. Dabei gab er offenbar unwahr an, selbst infiziert zu sein. Erst auf Intervention einer...

Symbolfoto

Unfall mit zwei schwerstverletzten Personen zwischen Berg und Hagenbach
Auto rutscht nach Ausweichmanöver in Gegenverkehr

Wörth. Gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße L 540 zwischen Berg und Hagenbach ein Verkehrsunfall, bei dem die beteiligten Fahrer lebensgefährlich verletzt wurden. Ein Pkw-Fahrer fuhr von Berg kommend nach Hagenbach, als ihm eigenen Angaben zufolge auf der Strecke ein Wildtier vor den Pkw lief. Der Fahrer wich auf den Grünstreifen aus. Beim Gegenlenken geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Auto. Das Fahrzeug des Verursachers drehte sich...

Ladengeschäft in der Karlsruher Innenstadt war im Visier / Strafverfahren folgt
Gefälschtes Handyzubehör als Originalteile verkauft

Karlsruhe. Ein 39 Jahre alter Mann steht unter dem Verdacht, seit Mitte des Jahres 2018 gefälschtes Handyzubehör über Verkaufsplattformen und über ein in der Karlsruher Innenstadt gelegenes Ladengeschäft in großem Stil verkauft zu haben. Bis Ende Februar soll er über 25.000 Zubehörteile wie beispielsweise Akkus, Ladekabel,  Stecker, Displays und Adapter im Wert von mindestens 300.000 Euro als Originalzubehör verkauft haben. Die ausgewiesenen Artikel wurden zu einem Preis von ungefähr einem...

LKW rollt führerlos aus Nothaltebucht

Kandel. Am 3. März, um 8.55 Uhr sorgte ein wegrollender Lkw zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 65, Fahrtrichtung Landau, im Bereich der Anschlussstelle Kandel-Mitte. Der 40-jährige Fahrer unterließ es das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern und befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht am Steuer. Der Lkw rollte über die beiden Fahrstreifen und kam quer zur Fahrbahn an der Betonleitwand zum Stehen. Glücklicherweise kamen keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden. pol

Frontscheibe von Streifenwagen beim Faschingsumzug eingeworfen

Wörth. Beim traditionellen Faschingsumzug am 22. Februar wurden Polizisten der Polizeiinspektion Wörth abgestellt. Ein Streifenteam hatte einen Audi Streifenwagen in Wörth, am Karl-Josef-Stöffler Platz zwischen Einsatzfahrzeugen verschiedener Organisationen abgestellt. Im Zeitraum zwischen 16.10 Uhr und 16.40 Uhr stand das Fahrzeug aufgrund der Einsatzlage unbeaufsichtigt auf dem Platz. Als die Polizisten zum Funkstreifenwagen kamen, war die Frontscheibe des Einsatzfahrzeuges der Polizei...

Körperverletzung beim Faschingsumzug

Wörth. Während der Brauchtumsveranstaltung Faschingsumzug am 22. Februar in Wörth kam es trotz polizeilicher Präsenz zu zwei Körperverletzungsdelikten. Zum einen kam es zum Streit zwischen zweier Gruppen Jugendlicher, in dessen Verlauf ein noch unbekannter, männlicher Täter mit der Hand einen 32-jährigen Mann schlug der zwischen den rivalisieren Gruppen schlichten wollte. Der Mann erlitt eine leichte Verletzung im Wangenbereich. in 54-jähriger Mann wurde in der Moltkestraße durch zwei noch...

2 Bilder

Bei Faschingsumzug in Wörth
Sachbeschädigung an Funkstreifenwagen

Wörth am Rhein. Am Samstag, 22. Februar, fand in Wörth der traditionelle Faschingsumzug statt. Für das Faschingstreiben wurden Polizisten der Polizeiinspektion Wörth abgestellt. Ein Streifenteam hatte einen Audi Streifenwagen in Wörth am Karl-Josef-Stöffler-Platz zwischen Einsatzfahrzeugen verschiedener Organisationen abgestellt. Im Zeitraum zwischen 16.10 Uhr und 16.40 Uhr stand das Fahrzeug aufgrund der Einsatzlage unbeaufsichtigt auf dem Platz. Als die Polizisten zum Funkstreifenwagen kamen,...

Körperverletzungen bei Faschingsumzug in Wörth

Wörth. Während der Brauchtumsveranstaltung am Samstag, 22. Februar, in Wörth kam es trotz polizeilicher Präsenz zu zwei Körperverletzungsdelikten. Zum einen kam es zum Streit zwischen zweier Gruppen Jugendlicher, in dessen Verlauf ein noch unbekannter, männlicher Täter mit der Hand einen 32-jährigen Mann schlug der zwischen den rivalisieren Gruppen schlichten wollte. Der Mann erlitt eine leichte Verletzung im Wangenbereich. Ein 54-jähriger Mann wurde in der Moltkestraße durch zwei noch...

Symbolfoto

In Vereinsheim eingedrungen
Zeugen gesucht

Kandel. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in das Vereinsheim des Kleintierzuchtvereins in der Badallee ein. Die Täter entwendeten mehrere Flaschen Wein und eine geringe Menge an Bargeld. Die Polizeiinspektion Wörth nimmt Hinweise unter der Telefonnummer: 07271 9221-43 oder der E-Mail-Adresse: piwoerth.sbe@polizei.rlp.de entgegen. (Polizeiinspektion Landau)

3 Bilder

Unbekannte randalieren am Schwanenweiher
Zeugen gesucht

Kandel. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben unbekannte Täter einen Schuppen des Jugendzentrums am Schwanenweiher aufgebrochen. Hierbei wurde die Tür aus der Verankerung gerissen und mehrere Teller beschädigt. Teilweise wurden die Teller und Tassen auf dem Vorplatz des Schwanenweihers verteilt. Im Bereich einer Grillstelle wurde durch die Täter ein Feuer entfacht und versucht mehrere Filzdecken zu verbrennen. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Die...

Zwischen Berg und Hagenbach
Unfall mit schwerstverletzten Personen

Wörth am Rhein. Gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der L 540 zwischen Berg und Hagenbach ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrzeugführer lebensgefährlich verletzt wurden. Ein Pkw-Führer fuhr von Berg kommend nach Hagenbach, als ihm eigenen Angaben zufolge auf der Strecke ein Wildtier vor den Pkw lief. Der Fahrer wich auf den Grünstreifen aus. Beim Gegenlenken geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw. Das unfallverursachende Fahrzeug drehte sich und...

Salatomat in Wörth aufgebrochen

Wörth am Rhein. Am Montag, 10. Februar, wurde gegen 0.50 Uhr durch unbekannte Täter der Salatomat des Rotthofs aufgebrochen. Die Täter entwendeten den Geldeinsatz. (Polizeiinspektion Wörth)

In Kandel mit E-Scooter ohne Versicherung unterwegs

Kandel.  Am Dienstag, 11. Februar, wurde um 18 Uhr ein 33-jähriger Verkehrsteilnehmer im Barthelsmühlring kontrolliert. Der Fahrer war mit einem E-Scooter im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs, hatte jedoch kein Kennzeichen angebracht. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Gefährt nicht zugelassen und versichert war. (Polizeiinspektion Wörth)

"Sabine" hielt Polizei und Feuerwehren in Atem
Keine größeren Schäden, keine Verletzen

Germersheim. Der Sturm "Sabine" hat seine Spuren hinterlassen. Die Polizei Germersheim musste zusammen mit der Feuerwehr und den Straßenmeistereien zu mehreren Einsätzen ausrücken. Darunter waren umgestürzte Bäume, Äste und andere Gegenstände auf der Fahrbahn, umgewehte Verkehrszeichen, heruntergefallene Dachziegel und ein Gartenhaus aus Blech, welches auf die Fahrbahn zwischen Germersheim und Lingenfeld geweht wurde. Es kam insgesamt zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Personen wurden...

Mindestens zwei Kunden bestohlen
Taschendiebe in Wörth unterwegs

Wörth am Rhein. Taschendiebe waren am Samstagmorgen, 8. Februar, in einem Wörther Einkaufsmarkt unterwegs. Die dreisten Diebe, vermutlich ein Pärchen im Alter von circa 25 Jahren, bestahlen nach bisherigen Erkenntnissen zumindest zwei Kunden, welche in dem Markt ihre Einkäufe erledigten. Aus ihren Taschen wurden jeweils deren Geldbeutel entwendet. Die Trickdiebe erlangten so Bargeld in Höhe von knapp 200 Euro. Zu allem Ärgernis wird den Geschädigten ein Behördengang wohl auch nicht erspart...

Symbolfoto

Tötungsdelikt in Minfeld
Ehemalige Lebensgefährtin erschossen auf dem Beifahrersitz

Minfeld. Wie die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilen, kontrollierte in der Samstagnacht, 8. Februar, um 1.18 Uhr eine Funkstreife der Polizeiinspektion Wörth einen Ford im Bereich der Ortsgemeinde Minfeld. Nachdem der Wagen angehalten hatte, stieg der Fahrer aus. Der Mann hielt dabei eine Schusswaffe in der Hand, die er aber sofort zur Seite warf. Auf dem Beifahrersitz fanden die Polizisten eine leblose Frau. Diese wies Schussverletzungen auf. Der...

Polizei Germersheim kontrolliert
Zahlreiche Verstöße und Verwarnungen

Germersheim. Am Dienstag wurden in mehreren Ortschaften im Dienstgebiet der Polizei Germersheim Verkehrskontrollen durchgeführt. Zwischen 7.45 und 8.45 Uhr wurde in Knittelsheim in der Hauptstraße der Verkehr überwacht. Es ergaben sich elf Verwarnungen unter anderem wegen mangelnder Beleuchtung. Von 10 bis 11 Uhr fand eine Kontrolle in der Rheinbrückenstraße in Germersheim statt. Dort waren zwei LKW-Fahrer nicht angegurtet. An sieben Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt. Davon war bei zwei...

Erfolglose betrügerische Anrufe
Bürger werden immer wachsamer

Weingarten/Bellheim. Am 4. Februar kam es zu zwei Anrufen, bei denen Betrüger versuchten, die Angerufenen um ihr Erspartes zu bringen. Im ersten Fall wurde ein Lottogewinn in Höhe von 28.000 Euro versprochen. Da die 59-jährige Frau kein Lotto spielte, legte sie auf. Im zweiten Fall gab sich der Betrüger als Bankmitarbeiter aus und wollte eine 81-jährige Frau hinsichtlich Spartipps bei ihrem Sparkonto "beraten". Auch hier entschloss sich die Dame rechtzeitig, das Gespräch zu beenden.

Aus diesem LKW konnte der Fahrer nur noch tot geborgen werden.

Schwerer Unfall
LKW-Fahrer stirbt auf der A 65 zwischen Wörth und Kandel

Wörth. Gestern Abend befuhr ein 44-jähriger LKW-Fahrer aus dem Zollernalbkreis die A 65  in Fahrtrichtung Karlsruhe und kam gegen 22 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Kandel-Süd und Wörth-Dorschberg nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer konnte nur noch tot aus seinem Führerhaus geborgen werden. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 EUR. Die Ermittlungen zur Unfall- und zur Todesursache dauern an. Die BAB65 muss...

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.