Vortragsankündigung in Speyer: Anders WIRtschaften! am 29. September

Der Klimawandel und unser Umgang mit der Umwelt bedrohen unsere Gesundheit, der Einzelhandel
und kleine Unternehmen kämpfen ums Überleben. Menschen, die wichtige Berufe ausüben, werden
schlecht bezahlt, globale Lieferketten sind instabil, Bauern stehen mit dem Rücken zur Wand –im
Umgang mit der Corona-Pandemie werden uns diese Missstände deutlich vor Augen geführt.
Es wird Zeit, dass wir Anders WIRtschaften! InSPEYERed beschäftigt sich damit,
wie das konkret klappen (funktionieren) kann.
Doch was heißt „Anders WIRtschaften“ ? Unser Blick richtet sich dabei nicht auf die großen
theoretischen Fragen. Es geht um uns: WIR WIRtschaften täglich, indem wir arbeiten, einkaufen,
einen Kaffee trinken und ins Theater gehen. Deshalb fragen wir uns: Was verstehen wir unter
Wohlstand? Wen wollen wir mit unserem Geld unterstützen? Wie und wo wollen wir einkaufen?
Welche Unternehmen soll es in Zukunft geben und welche nicht?
Aktuell fühlen wir uns oft machtlos mit Blick auf diese Fragen. Im Rahmen unserer Foren stellen wir
Alternativen vor, mit denen wir selbst über diese Fragen nachdenken und entscheiden können.
Gemeinsam, demokratisch und vor Ort.
Am Dienstag, den 29. September um 19 Uhr stellt Joachim
Langer, GWÖ-Berater aus Heidelberg, die Gemeinwohl-Ökonomie vor. Wir sprechen mit
Vertreter*innen gemeinwohlbilanzierter Unternehmen über die Anwendbarkeit des Konzeptsund die
Veränderungen, die damit einhergehen.

Autor:

inSPEYERed eV aus Wochenblatt Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Liefern köstliches Fleisch und pflegen die Kulturlandschaft: Glanrinder

Fleisch vom Glanrind bei Edeka Hauguth
Gut zu wissen, wo's herkommt

Römerberg-Heiligenstein. Ab sofort führt Edeka Hauguth in Römerberg Fleisch vom Bio Glanrind aus der Nordpfalz. Das Glanrind gehört zu den traditionellen Hausrindern in Rheinland-Pfalz. In den Gebieten rund um den Donnersberg im Süden und das Glantal im Norden leisten die genügsamen und anpassungsfähigen Tiere seit Jahrhunderten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des typischen Landschaftsbilds. Ab 1960 wurde die alte Rinderrasse jedoch zunehmend verdrängt – Mitte der 1980er-Jahre gab es nur...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen