Familienbildung greift Trends und Herausforderungen auf
Angebote für Schwangere, Babys, Kinder, Familien und mehr

Die neuen Programmhefte liegen an vielen Orten in Ludwigshafen aus und sind als Download verfügbar.
  • Die neuen Programmhefte liegen an vielen Orten in Ludwigshafen aus und sind als Download verfügbar.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Familienbildung. Die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus bezieht offiziell ab Samstag, 14. September, die „Villa fambili“. In einem Anbau des Heinrich Pesch Hauses sind Räumlichkeiten für „fambili“ geschaffen worden. Der Einzug wird mit einem Mitmachfest in der Zeit von 15 bis 17 Uhr gefeiert. Diese Veranstaltung ist Teil des neuen Programms der Familienbildung für die Zeit von August bis Dezember.

Im vergangenen Herbst wurde „fambili“ aus der Taufe gehoben – ein Veranstaltungsbereich, der sich speziell an Familien mit kleinen Kindern bis drei Jahre richtet. „Durch fambili haben wir die Angebote für diese Zielgruppe gebündelt, erweitert und ausgebaut“, freut sich Kerstin Hofmann, Leiterin der Familienbildung im HPH.

Neu: Fit durch die Schwangerschaft

„In der Villa fambili finden wir dafür nun auch die optimale räumliche Umgebung“, so Hofmann weiter. Neben den bekannten und bewährten Gruppenangeboten – etwa PEKiP oder die Inselzeit - gibt es auch Neues zu erleben. Dazu zählt ein Bewegungsangebot für Schwangere mit dem Titel „Fit in der Schwangerschaft – fühl dich kugelwohl!“ Die mehrteiligen Kurse beginnen am Freitag, 16. August, oder am Freitag, 18. Oktober. Babymassage, Trageworkshop sowie das Kangatraining finden bei jungen Eltern großen Anklang, so dass sie ebenfalls wieder im Programm enthalten sind. Iris Letsch, die das Konzept für die Inselzeiten entwickelt hat, bietet erstmals auch einen Inselzeit-Abend für Mütter von kleinen Kindern an (30. Oktober). Sie erleben eine Atempause, um Energie zu tanken und sich über Entspannungssequenzen im Alltag zu informieren, auszutauschen und sie auszuprobieren.

„Gut in Bewegung“

„Es ist schön, dass unsere Bewegungsangebote so stark nachgefragt werden“, erzählt Kerstin Hofmann weiter. Die dreifache Mutter hat selbst an Walderlebnistagen teilgenommen und weiß, wie gut ein gemeinsamer Aufenthalt im Wald für Eltern und Kinder tut; dabei werden mit kleinen und einfachen Mitteln die Entwicklung der Kinder gefördert und pädagogische Gespräche und Begegnungen ermöglicht.

Neu in diesem Bereich „Gut in Bewegung“ ist im neuen Programm Kinderyoga für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren. Es startet entweder am Freitag, 23. August, oder am Freitag, 8. Oktober.

Herausforderungen für Familien gemeinsam meistern

Jana Sand, ebenfalls Leiterin der Familienbildung, ist unter anderem für die Kinderferienprogramme verantwortlich, die derzeit stattfinden. In drei unterschiedlichen Programmen und über fünf Wochen verteilt verbringen rund 260 Kinder je eine Ferienwoche im Heinrich Pesch Haus. 23 eigens qualifizierte TeamerInnen sind in diesen Sommerwochen für die Kinder da. Auch hier bleibt die Nachfrage unverändert hoch: „Deshalb haben wir unser Angebot immer weiter ausgebaut. Seit zwei Jahren bieten wir auch eine Ferienwoche „Miniland“ für Kinder im Alter von vier und fünf Jahren an“, berichtet sie. Es ist immer eine besondere Zeit in der Bildungsakademie, wenn so viele Kinder hier spielen, experimentieren, Gemeinschaft erleben und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt und begleitet werden.

Fachtagungen und Projekte fallen ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich von Jana Sand. In Veranstaltungen mit Familien, aber auch in der Kooperation mit verschiedenen Institutionen und Berufsgruppen zeigt sich immer wieder, dass das Thema „Achtsamkeit“ im Familienalltag zentral ist für gelingendes Familienleben – vor allem angesichts der zahlreichen Herausforderungen, mit denen Kinder und Eltern konfrontiert werden.

Aus diesem Grund bietet die Familienbildung ab jetzt auch Unternehmen und Kooperationspartnern Seminare zum Beispiel zum Thema „Achtsamkeit“ an. Wie sie konzipiert werden und welche Zielgruppen sie in den Blick nehmen, kann individuell erarbeitet und vereinbart werden.

Das Programmheft liegt im Heinrich Pesch Haus sowie an zentralen Orten wie Rathauscenter, Stadtbibliothek, in den Kitas, im Klinikum Ludwigshafen, im St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus sowie an weiteren Plätzen zum Mitnehmen aus.

Außerdem kann man es online unter www.familienbildung-ludwigshafen.de einsehen, dort ist auch direkt eine Anmeldung zu den Veranstaltungen möglich. ps

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.