Messplatz Karlsruhe

Beiträge zum Thema Messplatz Karlsruhe

Wirtschaft & Handel
Die nächste Wand wird abgebaut
6 Bilder

Skandidorf wurde auf dem Messplatz in Karlsruhe teilabgebaut
„Das ist keine Perspektive!“

Karlsruhe. Das Mobiliar wurde ausgeräumt, die Dachplatten abgehoben, Wände abgebaut, der Boden entfernt, die Belüftungsanlage abmontiert: Stück für Stück verschwand das markante Skandidorf auf dem Karlsruher Messplatz. „Man hofft lange, dass es doch geht, aber jetzt müssen wir abbauen“, so Geschäftsführer Andreas Ludwig, und blickt wieder auf ein Stück des Skandidorfs, das mit einem Kran abgebaut wird. Es geht um die Kosten. Im Winter konnte nicht geöffnet werden, doch die laufenden Kosten...

Lokales

Kreative Überlegungen laufen / Gastronomie in Karlsruhe plant Neues
Kommt auf den Messplatz 2021 ein Biergarten?

Karlsruhe. Die Vorgaben in Sachen Corona sind deutlich: Bis Ende des Jahres darf nicht geöffnet werden. „Dieser Lockdown traf  auch uns sehr hart“, so Festwirt Andreas Ludwig vom „Skandidorf“ auf dem Karlsruher Messplatz. Immerhin hat auch der „Metzgerwirt“ viel in Sachen Hygiene und Sicherheit für die Gäste umgesetzt: „Wir haben wie die anderen Gastronomen auch auf die Räumlichkeiten angepasste Hygienekonzepte erstellt, haben sogar dafür umgebaut“, so Ludwig, „aber wir dürfen nicht öffnen.“...

Ausgehen & Genießen
Am bisherigen Standort Messplatz

Neuer Standort ab September
„Autokino Karlsruhe“

Karlsruhe. Nach einer kurzen Sommer- und Umbaupause ist das „Autokino Karlsruhe“ ab September auf dem Parkplatz von „Mann Mobilia“ an der Durlacher Allee im Karlsruher Osten zu finden, zeigt hier wieder regelmäßig Kinovorstellungen. Seit April wird der Karlsruher bespielt, täglich mit Kinovorstellungen – und seit Ende Mai auch Konzerte, Comedy und Theater. Außerdem hat das Kammertheater Karlsruhe ein Musical mit Artisten des „Zirkus Flic Flac“ auf die Beine gestellt – natürlich mit waghalsigen...

Ausgehen & Genießen
Aufbau auf dem Karlsruher Messplatz

Crazy Palace nimmt auf dem Karlsruher Mess’platz Gestalt an
Mehr Platz für Besucher und Künstler

Karlsruhe. „Der Countdown läuft jetzt“, freuen sich die Crazy Palace-Macher: „Der Aufbau ist im Zeitplan auf dem Karlsruher Mess’platz.“ Das ist erkennbar: Zelt- und Gerüstbauer sind aktiv, Schreiner sind beschäftigt, den Boden passgenau zu verlegen, Heizungselemente werden angebracht, Sanitärleitungen verlegt, Container angeliefert, Kabelkanäle gesetzt und Paletten platziert. Crazy Palace ist in Karlsruhe sichtbar! Steht alles, beginnt der Innenausbau, dann kommt das nächste Team dazu, denn es...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.