Alles zum Thema Blutspendetermine

Beiträge zum Thema Blutspendetermine

Lokales

Blutspendetermine in der „Kammgarn“
Ein Stück Leben teilen

DRK. Ab Januar werden die DRK-Blutspendetermine in Kaiserslautern in der „Kammgarn“ stattfinden. Auf dem ersten Termin am Dienstag, 22. Januar, von 15 bis 19 Uhr werden drei Tickets für ein Event in der „Kammgarn“ verlost. Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Neuspender dürfen maximal 68 Jahre alt sein. Als Stammzellspender kann sich jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahre bis 40 Jahre kostenlos registrieren lassen. Mit dem Einverständnis der Eltern...

Blaulicht
16 Bilder

Gleich mit zwei guten Taten ins neue Jahr starten?
DRK ruft für die Patientenversorgung zur Blutspende sowie zur Typisierung auf

Die erste, gute Tat: Alle zwei Sekunden ist ein Mensch auf eine Blutspende angewiesen. In Deutschland werden 15.000 Blutspenden zur Patientenversorgung täglich benötigt. Die gute Tat gehört daher unbedingt auf die Liste der guten Vorsätze - und nicht nur auf die Liste. Die nächste Blutspendemöglichkeit bietet die Durlacher Rotkreuzbereitschaft am Mittwoch, dem 02.01.2019 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1 76227 KARLSRUHE / DURLACH Und weiter geht es mit der...

Lokales

Blutspende am Mittwoch, 2. Januar 2019, von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle Durlach
Mit einer guten Tat ins neue Jahr starten

Durlach. Die erste, gute Tat: Alle zwei Sekunden ist ein Mensch auf eine Blutspende angewiesen. In Deutschland werden 15.000 Blutspenden zur Patientenversorgung täglich benötigt. Die gute Tat gehört daher unbedingt auf die Liste der guten Vorsätze – und nicht nur auf die Liste. Die nächste Blutspendemöglichkeit bietet die Durlacher Rotkreuzbereitschaft am Mittwoch, 2. Januar 2019, von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle Durlach. Noch eine Möglichkeit mehr Während der...

Lokales
Wer Blut spendet, hilft Leben retten

Auch zwischen den Jahren möglich
Blut spenden und Leben retten

Kaiserslautern. Bei Verkehrsunfällen, bei Operationen und bei der Behandlung schwerer Krankheiten werden in Deutschland täglich rund 14.000 Blutspenden gebraucht. Immer wieder kommt es zu Engpässen. „Deshalb ist jede Spende wichtig!“, sagt Dr. med. Alexander Patek, Ärztlicher Leiter der Blutspendezentrale Saar-Pfalz gGmbH. Wer Blut spenden und Leben retten möchte, hat auch zwischen den Jahren Gelegenheit dazu: Die Blutspendezentrale hat am Donnerstag, 27. Dezember, und am Freitag, 28....

Ratgeber

Blutspendetermin in Forst
Das etwas andere Weihnachtsgeschenk

Forst. Auch in den letzten Wochen des Jahres sind viele Blutspenden nötig, um die Kliniken mit lebensrettenden Blutpräparaten zu versorgen. Um den Bedarf bereitstellen zu können bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende am Donnerstag, 13. Dezember, von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr Alex Huber Forum, Hambrücker Straße 61 in Forst. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen...

Lokales
Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 68. Lebensjahr.

Blutspendedienst ruft zur „Sommer-Blutspende“ auf
Temperatur steigt - Blutspende-Aufkommen sinkt

Blutspende.  Der Sommer ist da und das Blutspende-Aufkommen sinkt dramatisch. Bereits seit Wochen schrumpfen die benötigten Vorräte an Blutkonserven – doch mit dem Anstieg der Temperaturen und der Hitze fällt das Blutspende-Aufkommen quasi in den Keller.Bestimmte Blutgruppen, wie alle Rhesus negativen und die Blutgruppe 0, können täglich nicht mehr in den benötigten Mengen an die Krankenhäuser abgegeben werden. „Jeden Tag sind wir auf 3.500 Blutkonserven zur Versorgung der Patienten in den...

Lokales
Am 10. Juli kann in Oberhausen-Rheinhausen Blut gespendet werden, am 20. Juli dann in Kronau

DRK-Blutspendedienst bittet um Blutspenden in der Sommerzeit
Lebensretter dringend gesucht

Oberhausen-Rheinhausen/Kronau. Viele Operationen, Transplantationen, Versorgung bei Unfällen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur möglich, wenn ausreichend Blutpräparate vorhanden sind, künstliche Alternative gibt es nicht. Der Anteil an Patienten mit einem hohen Alter oder mit komplexenchirurgischen Eingriffen in den Krankenhäusern steigt dazu stetig. Ebenso gibt es Notfallpatienten mit einer akuten Blutungssituation, bei denen die Transfusion von...