Konzept für die Kurstadt Bad Dürkheim
Zweite Klima-Werkstatt

Veranstaltungsort: Die Brunnenhalle.

Bad Dürkheim. Wie soll unser klimafreundliches und klimaangepasstes Bad Dürkheim im Jahr 2030 aussehen? Was müssen wir dafür in den kommenden Jahren auf den Weg bringen? Womit wollen wir anfangen? Und wer ist „wir“?
In einer sehr gut besuchten ersten Klimawerkstatt haben ca. 90 Bürgerinnen und Bürgern von jung bis alt gemeinsam Zukunftsbilder skizziert und erste Ideen für Aktivitäten abgeleitet.
Nun laden Bürgermeister Christoph Glogger und Baudezernent Gerd Ester herzlich ein zur 2. Klima-Werkstatt Bad Dürkheim am Montag, 25. März, um 18.30 Uhr in der Brunnenhalle.
Mit dem Klimaschutzkonzept möchte die Stadt Bad Dürkheim einen Beitrag leisten, die globale Erderwärmung einzudämmen und ein lebenswertes Bad Dürkheim auch für nachfolgende Generationen zu schaffen.
Dafür sollen die Ideen aus der ersten Klima-Werkstatt zu konkreten umsetzbaren Leitprojekten weiterentwickelt werden. Die ambitionierten und innovativen Projekte sollen Signalwirkung für Politik, Bürgerschaft und Wirtschaft haben und weitere Klimaschutzaktivitäten anstoßen.
Die Veranstaltung wird wie gewohnt von den beauftragten Büros B.A.U.M. Consult und EIGLER & Partner moderiert. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen