120 Jahre alter Baum ist von Pilz und Fäulnis befallen
Blutbuche auf dem Kindergartenspielplatz muss weichen

Derzeit noch unbelaubt, droht die Blutbuche jedoch nach Austreiben der Blätter in der Krone bei Wind aufgrund einer Fäulnis im Stamm, umzufallen.
  • Derzeit noch unbelaubt, droht die Blutbuche jedoch nach Austreiben der Blätter in der Krone bei Wind aufgrund einer Fäulnis im Stamm, umzufallen.
  • Foto: Caritasverband
  • hochgeladen von Wochenblatt Speyer

Speyer. Eine 120 Jahre alte, bisher unter Naturschutz stehende Blutbuche auf dem Spielplatz des Katholischen Kindergartens St. Joseph im Mühlturmpark muss gefällt werden. Der Baum gehört dem Caritasverband für die Diözese Speyer, da das Grundstück und das Gebäude des Kindergartens im Besitz der Caritas sind und der Kindergarten dort Mieter ist.„Wir bedauern es außerordentlich, dass wir diesen Baum fällen müssen“, sagte die Pressesprecherin des Caritasverbandes für die Diözese Speyer, Melanie Müller von Klingspor. „Aber die Sicherheit der Kinder geht vor.“ Im Dezember wurde festgestellt, dass die 18 Meter hohe Buche am Stammfuß mit Hallimasch - einem – Pilz befallen ist. „Mehrere Messungen der Stadtverwaltung als Unterer Naturschutzbehörde haben ergeben, dass der Baum im Stammfuß eine kegelförmige Fäule von der Wurzel hoch in den Stamm aufweist“, zitiert Müller von Klingspor aus der Begründung der Unteren Naturschutzbehörde für das Aufheben des Schutzstatus des Baumes. „Aufgrund dieser Fäule ist die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet.“ Der Baum müsse gefällt werden, bevor er Blätter austreibt. „Wenn der Baum ab dem Frühjahr belaubt ist, wirkt die Krone wie ein Segel, das bei Wind entsprechend Widerstand leistet. Da jedoch die Wurzel von unten keilförmig in den Stamm hinein faul ist, kann der Baum bei Wind ganz leicht umfallen“, so die Stadtverwaltung in ihrem Schreiben an die Caritas. Die Krone hat einen Durchmesser von etwa 16 Metern. Wegen des Standortes auf dem Kindergarten-Spielplatz müsse der Baum möglichst schnell gefällt werden.Der Caritasverband wird mit der Fällung einen Fachbetrieb beauftragen. Der Naturschutz für den Baum ist seit dem 6. Februar aufgehoben.

Stichwort Blutbuche

Die Blutbuche oder Purpurbuche, so genannt wegen ihrer rötlichen Blätter, ist eine Mutation der Rotbuche. Blutbuchen sind seit dem 15. Jahrhundert bekannt. Die sogenannte Mutterblutbuche stammt aus dem Possenwald nahe der Stadt Sondershausen in Thüringen. Ihre Kultur begann ausgehend vom Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen bis in alle Welt und gilt als beliebter Parkbaum. Die Rotfärbung des Laubes ist auf das Fehlen eines Enzyms zurückzuführen, das die normalerweise nur in der Epidermis junger Blätter vorkommenden Anthocyane abbaut. Die Epidermis des Blattes ist somit nicht mehr durchsichtig, sondern rötlich gefärbt und das Blattgrün im Innern des Blattes nicht mehr sichtbar. Blutbuchen verlieren im Lauf der Vegetationsperiode die rote Farbe, sie vergrünen allmählich und sind dem flüchtigen Betrachter im Herbst kaum noch als Blutbuchen zu erkennen. Sonnenblätter enthalten meist mehr Anthocyane als Schattenblätter, die grünlicher sind. Blutbuchen können 30 Meter hoch und über 200 Jahre alt werden.ps

Autor:

Wochenblatt Speyer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen