Umfrage der KABS in der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen
Stechmückenbekämpfung verbessert Lebensqualität deutlich

Durch die Stechmückenbekämpfung verbessert sich die Lebensqualität am Rhein. Das ist das Ergebnis einer Umfrage in der Verbandsgemeinde Dudenhofen-Römerberg.
  • Durch die Stechmückenbekämpfung verbessert sich die Lebensqualität am Rhein. Das ist das Ergebnis einer Umfrage in der Verbandsgemeinde Dudenhofen-Römerberg.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Römerberg-Dudenhofen. Nachdem im Frühjahr die beiden Hubschrauber der KABS unfallbedingt ausgefallen sind, hatte die KABS eine Umfrage zur Meinung der Bevölkerung zur Stechmückensituation vor Ort gestartet. Dazu wurde Ende Juni den Amtsblättern der Mitgliedsgemeinden ein schriftlicher Fragebogen beigefügt. Einige Gemeinden haben den Fragebogen auch online gestellt.

Insgesamt kamen fast 12.000 Fragebögen zurück, mehr als ein Drittel davon mit persönlichen Anmerkungen.  In der Verbandsgemeinde Römerberg Dudenhofen mit den Ortsgemeinden Dudenhofen, Harthausen, Hanhofen und Römerberg nahmen 510 Personen an der Umfrage teil, davon 290 Frauen und 219 Männer. Eine Person macht keine Angaben. 88 Prozent der Teilnehmer wohnen bereits länger als zehn Jahre in der Verbandsgemeinde, 45 Prozent bereits länger als 40 Jahre, also schon vor Beginn der Bekämpfung der Stechmücken durch die KABS.  97 Prozent aller Teilnehmer in der Verbandsgemeinde (496 Personen) halten die Stechmückenbekämpfung für sehr wichtig, knapp zwei Prozent halten sie für eher wichtig (8 Personen), sechs Personen halten sie für unwichtig. 
428 Personen (84 Prozent) gaben bei der Umfrage an, auf Stechmücken sehr empfindlich zu reagieren, 15 Prozent reagieren nicht sehr empfindlich, zwei Prozent reagieren kaum und drei Prozent reagieren gar nicht. 93 Prozent der Teilnehmer fühlten sich in diesem Sommer durch die Stechmücken stark belästigt. Das entspricht 476 Personen. Sechs Prozent fühlten sich nur gering belästigt (13 Personen), drei Personen empfanden keine Belästigung.
96 Prozent  gaben an, dass die Stechmückenbekämpfung durch die KABS ihr persönliches Wohlbefinden verbessere, 97 Prozent machten ihr Kreuz bei einer verbesserten Wohnsituation und 94 Prozent gaben an, dass sich die Freizeitaktivitäten durch die KABS verbessern würde. 

332 Personen aus der Verbandsgemeinde sind der Meinung , die KABS kümmere sich genügend um ökologische Aspekte der Bekämpfung, 81 Personen finden, die KABS sollte sich noch mehr darum kümmern und 97 Prozent gaben an, sie könnten das nicht beurteilen. 202 Teilnehmer haben persönliche Anmerkung gemacht.

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.