Polizei sucht in Römerberg nach Waffen und Munition
69-Jähriger wollte sein Gewehr nicht abgeben

Römerberg. Am 9. Juli, gegen 17 Uhr wurde durch die Waffenbehörde der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis mit richterlichem Beschluss das Wohnhaus eines 63-jährigen Mannes aus Römerberg nach einem Repetiergewehrs mit Wechselsystem und Munition durchsucht.

Dies erfolgte, da dem Mann die zunächst erteilte waffenrechtliche Erlaubnis zwischenzeitlich entzogen wurde und er Waffen nicht fristgerecht an die Waffenbehörde zurückgegeben hat. Die Durchsuchungsmaßnahme wurde im Rahmen der Amtshilfe durch Kräfte der Polizei Speyer und Spezialkräften der Polizei begleitet.
Bei der Durchsuchung konnte eine größere Menge Munition aufgefunden und durch die Waffenbehörde sichergestellt werden. Die gesuchten Waffen fanden sich in dem Anwesen nicht; deren Verbleib konnte jedoch nachträglich ermittelt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen