Stadtrat stimmt ehrgeizigem Projekt zu
„Schuhstadt Pirmasens“ hat große Hürde genommen

Nach ihrer Fertigstellung wird die Schuhstadt Pirmasens auch mit einem Marktplatz aufwarten.  Foto: arnold + partner
2Bilder
  • Nach ihrer Fertigstellung wird die Schuhstadt Pirmasens auch mit einem Marktplatz aufwarten. Foto: arnold + partner
  • hochgeladen von Andrea Kling

Pirmasens. Grünes Licht für „Schuhstadt Pirmasens“, das 3.000 Quadratmeter große Schuh-Fachmarktzentrum hat eine Hürde genommen. Der Stadtrat stimmte dem ehrgeizigen Projekt, das mit 40 verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr verknüpft ist, zu.
Der Entwicklergruppe, zu der der Unternehmer Rolf Schäfer, Architekt Christoph Arnold und Projektentwickler Patrick Buch gehören, ist es gelungen, in den letzten acht Monaten ein marktreifes Immobilienprojekt zu entwickeln und für mehr als zwei Drittel der Verkaufsflächen Ankermieter zu finden. Der erste Bauabschnitt ist bereits zu 88 Prozent vermietet. Das waren Gründe genug, dass der Stadtrat dem Abriss der seit langem leerstehenden ehemaligen Kaufhalle zustimmte, um die Grundstücke an der Höfelsgasse baureif zu machen. Das Gremium genehmigte auch den optionalen Verkauf der städtischen Grundstücke an die Projektgesellschaft. Die Grundstücksoption ist Voraussetzung für eine Projektfinanzierung. Hauptinvestor des 12-Millionen-Projekts der Schuhstadt ist nach Angaben der Projektgesellschaft eine Bank.
Auf einem Gelände von ca. 6.000 Quadratmetern entsteht ein attraktives Fachmarktzentrum aus mehreren Gebäuden im Stil der typischen Pirmasenser Fabrikarchitektur mit einer Verkaufsfläche von mehr als 3.000 Quadratmetern. Geplant ist eine urbane, abgestimmte Nutzungsdurchmischung von Schuheinzelhandel, Gastronomie, Tourismus, Wohnen und Einkaufserlebnis; architektonisch umgesetzt im Bauhausstil wie eine natürlich gewachsene kleinteilige Geschäftsstraße mit einem zentralen Marktplatz.
Wie das Entwickler-Trio betonte, sollen der Eventcharakter, die Organisation von Marketingveranstaltungen, ein zentrales Centermanagement und die Verbindung mit gastronomischen Angeboten das Vorhaben von der unmittelbaren Konkurrenz deutlich abheben. Verbraucherfreundlich sei auch die Einbindung in eine funktionierende Innenstadt mit einem großen Bekleidungsangebot und mehr als 1.000 Parkplätzen in unmittelbarer Nähe.
Als besonderen Clou des Fachmarktzentrum Schuhstadt Pirmasens wertet man die 40 verkaufsoffene Sonntage für Schuhe, Taschen und Outdoor-Artikel, da diese in Pirmasens regionaltypische Produkte sind und der Pfälzerwald als Wanderparadies von vielen Touristen besucht wird.
Zwei unabhängige Gutachten bestätigen die Erwartungen der Projektentwickler und überzeugten den Stadtrat.
Eröffnet wird die Schuhstadt mit der Kollektion Frühjahr/Sommer 2021 im Frühjahr 2021. ak/ps

Nach ihrer Fertigstellung wird die Schuhstadt Pirmasens auch mit einem Marktplatz aufwarten.  Foto: arnold + partner
So wird sich die großzügig angelegte Schuhstadt Pirmasens in Richtung Exerzierplatz präsentieren.  Foto: arnold + partner
Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.