Hans Dieter Zimmermann stellt Biografie über Theodor Fontane vor
Der „preußische Romancier“

Der Literaturwissenschaftler und Publizist Hans Dieter Zimmermann stellt am 27. November im Forum Alte Post seine Fontane-Biografie vor.  Foto: Elizabeth Zimmermann
  • Der Literaturwissenschaftler und Publizist Hans Dieter Zimmermann stellt am 27. November im Forum Alte Post seine Fontane-Biografie vor. Foto: Elizabeth Zimmermann
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Pirmasens. Die Hugo-Ball-Gesellschaft lädt in Zusammenarbeit mit dem Forum Alte Post am 27. November, 19.30 Uhr, zu einer Lesung in den Elisabeth-Hoffmann-Saal ein. Der Berliner Literaturwissenschaftler und Publizist Hans Dieter Zimmermann stellt seine neue, im C.H.Beck Verlag erschienene Biografie über Theodor Fontane vor. Der Eintritt kostet sieben Euro. Für Schüler im Klassenverband und Mitglieder der Hugo-Ball-Gesellschaft ist der Eintritt frei. Kartenreservierungen unter 06331 2392716 oder altepost@pirmasens.de.
In seinem Werk zeichnet Hans Dieter Zimmermann das an harter Realitätserfahrung reiche Leben Fontanes nach, das ihn mit allen Schichten der preußischen Gesellschaft in Berührung brachte. Er widmet nicht nur den Romanen und Balladen seine Aufmerksamkeit, sondern ebenso den Reiseberichten, Kriegstagebüchern, Theaterkritiken, Gelegenheitsgedichten – und nicht zuletzt den Briefen des größten Realisten der deutschen Literatur, dessen Geburtstag sich am 30. Dezember zum 200. Mal jährt.
Fontane gilt als der bedeutendste Vertreter eines poetischen Realismus. Bemerkenswert ist, dass er seine berühmten Romane wie „Irrungen Wirrungen“, „Effi Briest“ oder „Der Stechlin“ alle erst nach seinem 60. Lebensjahr geschrieben hat. Geboren 1819 in Neuruppin, lernte Fontane zunächst wie sein Vater den Beruf des Apothekers, bevor er sich mit 30 Jahren entschloss, freier Schriftsteller zu werden. Erste literarische Erfolge feierte er als Balladendichter, seinen Lebensunterhalt bestritt er als Journalist und Theaterkritiker. Auch in der Politik versuchte der preußische Hugenotte sein Glück: im März 1848 auf den Barrikaden, 14 Jahre später dann für König und Vaterland auf der Liste der Konservativen. Vom Bewunderer Bismarcks entwickelte sich der reifende Autor zu dessen erbittertem Gegner. Für „Deutschlandfunk Kultur“ macht die Biografie Hans Dieter Zimmermanns „Lust darauf“ eines der Bücher Fontanes „oder mehrere zum ersten Mal – oder wieder – zu lesen“. Professor Michael Braun, Literatur-Referatsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung, urteilt über die Neuerscheinung: „Zimmermanns Buch liefert eine grundsolide, sympathische Biografie, die Fontanes Weg zum Romancier Preußens, der sich nicht als preußischer Romancier eingemeinden lässt, aus dem Geiste eines menschenfreundlichen und zeitkritischen Schreibens nachzeichnet.
Hans Dieter Zimmermann, geboren 1940 in Bad Kreuznach, ist Professor em. Für Literaturwissenschaften an der TU Berlin. Er hat u. a. Bücher zu Kleist, Kafka und Robert Walser vorgelegt und die „Tschechische Bibliothek“ in deutscher Sprache herausgegeben. 2015 hat er den Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung erhalten. Im Rahmen der Hugo-Ball-Gesamtausgabe gab er den Band „Die Folgen der Reformation. Zur Kritik der deutschen Intelligenz“ heraus. Diesen hat er 2005 ebenso in Pirmasens vorgestellt wie zuvor sein Buch über die Brüder Fritz und Martin Heidegger. Seit 2007 ist er Erster Vorsitzender der Hugo-Ball-Gesellschaft. ps/ak
Info:

Hans Dieter Zimmermann
„Theodor Fontane – Der Romancier Preußens“
458 Seiten mit 18 Abbildungen
ISBN: 978-3-406-73437-3
Verlag C.H. Beck, München
Preis: 28 Euro

Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.