Konzert zum 25. Geburtstag am 17. November in der Lutherkirche
Frauenchor „ex-semble“ stimmt „Stabat Mater“ und „Gloria“ an

Kulturelle Botschafter der Südwestpfalz: Der Ausnahmechor „ex-semble“ . Foto: Yasmin Mineo
  • Kulturelle Botschafter der Südwestpfalz: Der Ausnahmechor „ex-semble“ . Foto: Yasmin Mineo
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Pirmasens. Der Frauenchor „ex-semble“ aus Münchweiler existiert seit 25 Jahren. Gefeiert wird dieses Jubiläum mit einem Konzert am 17. November, 18 Uhr, in der protestantischen Lutherkirche. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Stadt Pirmasens sowie der Mozartgesellschaft Pirmasens-Zweibrücken statt.
Für dieses besondere Konzertereignis hat Gründer und Chorleiter Christoph Haßler zweite Werke berühmter Komponisten des Barock ausgewählt: Johann Sebastian Bachs Kantate „Tilge Höchster, meine Sünden“, die eine Variation des „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi darstellt. Bach schätzte die italienische Musik sehr und widmete sich daher dem Studium und der Bearbeitung dieses damals schon berühmten Werkes. Er verwendete dafür eine Paraphrase des 51. Psalms auf Deutsch statt auf Italienisch und wählte auch eine gegenüber dem Original modifizierte Instrumentierung. Als zweites Werk erklingt das „Gloria in D“ von Antonio Vivaldi in einer außergewöhnlichen Verfassung für Frauenchor, die in Pirmasens zum ersten Mal zu hören sein wird.
Christoph Haßler konnte für diesen Abend zwei der bundesweit profiliertesten Solistinnen gewinnen: die Sopranistin Sybilla Rubens aus Tübingen und die aus Bonn stammende Altistin Ingeborg Danz. Beide Sängerinnen sind seit Jahrzehnten etablierte Größen in der klassischen Musikszene und durch zahlreiche Fernseh-, Rundfunk- und Tonproduktionen sowie die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten einem breiten Publikum bekannt. Ingeborg Danz hat mit „ex-semble“ bereits gemeinsam die CD „Nachtzauber“ produziert und diese im Jahr 2014 in der Pirmasenser Festhalle vorgestellt. Außerdem wirken das Orchester „Sinfonietta Pirmasensis“ sowie Julian Haßler an der Orgel mit. ak/ps
Info:

Eintrittskarten zum Preis von 19, ermäßigt zwölf Euro, gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt im Rathaus am Exerzierplatz, Telefon: 06331 842352, E-Mail: kartenverkauf@pirmasens.de. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.