Verbesserte Bürger- und Nutzerfreundlichkeit
Standesamt im Internet

Neustadt. Ab sofort steht für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neustadt der neue Internetauftritt des Standesamtes bereit. Bei der Überarbeitung des Internetauftritts stand vor allem eine verbesserte Bürger- und Nutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Die Webseite präsentiert sich optisch in neuem Gewand und in einer übersichtlicheren Struktur. Besonderes Augenmerk wurde auf die Barrierefreiheit und die nutzerfreundliche Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets gelegt. So ist auch von unterwegs ein schneller und bequemer Zugriff auf alle Informationen des Standesamtes möglich.
Nach Auskunft der Leiterin des Standesamts, Gisela Schaust, war und ist oberstes Ziel, dass sich die Bürgerinnen und Bürger bereits vor Ihrem persönlichen Besuch im Standesamt umfassend über die angebotenen Dienstleistungen sowie die persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner informieren können.
Mit Hilfe übersichtlicher Strukturen sollen Interessierte dabei unterstützt werden, mit möglichst wenig Aufwand feststellen zu können, welche Angaben oder Unterlagen zur Bearbeitung ihres Anliegens notwendig sind. So soll im Ergebnis die Bearbeitung beschleunigt und die Zahl doppelter Behördengänge reduziert werden. Das Internet ersetzt natürlich nicht die individuelle Beratung. Für persönliche Gespräche stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes weiterhin gerne zur Verfügung.
Weitere Infos unter www.neustadt.eu/standesamt. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen