Schulen in Rheinland-Pfalz können sich kostenlos anmelden und eigene Kartoffeln anbauen!
Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig unterstützt das Wachstum von Praxiswissen bei „Kids an die Knolle“

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin hält das erste „Comic-Rätsel-Mitmach-Buch“ in den Händen. Es steht für alle Grund- und Sekundarschulen in Rheinland-Pfalz, die 2021 beim landesweiten Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ teilnehmen möchten, kostenlos bereit. Die Anmeldung für die ebenfalls kostenlose Teilnahme ist bis zum 11. Februar möglich.
  • Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin hält das erste „Comic-Rätsel-Mitmach-Buch“ in den Händen. Es steht für alle Grund- und Sekundarschulen in Rheinland-Pfalz, die 2021 beim landesweiten Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ teilnehmen möchten, kostenlos bereit. Die Anmeldung für die ebenfalls kostenlose Teilnahme ist bis zum 11. Februar möglich.
  • Foto: (Foto: Bildungsministerium Mainz)
  • hochgeladen von Björn Wojtaszewski

Neustadt, 15. Januar 2021 – In Rheinland-Pfalz startet das Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ mit einer Premiere und einem Extra-Gewinnspiel in das neue Gartenjahr: Ab sofort können sich alle Grund- und Sekundarschulen bis zum 11. Februar offiziell anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Ergänzend zum Mitmach-Paket aus Pflanzkartoffeln und Unterrichtsmaterialien können Lehrer und Projektverantwortliche – als Premiere für die bevorstehende Anbausaison in den Schulgärten – ein neu entwickeltes „Comic-Rätsel-Mitmach-Buch“ mitbestellen. Frei nach dem Motto „Ran an die Kartoffeln, der Anbau ist gar nicht schwer!“ bietet es für Schüler abwechslungsreiche Impulse und Informationen rund um die Themen gesunde Ernährung und frische Grundnahrungsmittel aus der Region. Als Zusatzanreiz für Schulen ohne eigenen Schulgarten gibt es 20 Hochbeet-Bausätze zu gewinnen. Diese sehr hochwertigen und viele Jahre nutzbaren Hochbeete bestehen aus Holz und werden „Kids an die Knolle“ von der Hornbach Baumarkt AG zur Verfügung gestellt.
Auch Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig unterstützt das Wachstum von Praxiswissen!
Ein grundlegendes Lernziel bei „Kids an die Knolle“ lautet: Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren sollen eigenhändig den Anbau und das Wachstum des gesunden Grundnahrungsmittels ausprobieren und erleben. Bei der Durchsicht des neuen „Comic-Rätsel-Mitmach-Buch“ erklärt die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig: „Die Kartoffel ist eine spannende Pflanze, die nicht nur für kulinarische Überraschungen gut ist, denn sie bietet auch ganz vielfältige Ansätze für das Lernen. Schülerinnen und Schüler können bei ,Kids an die Knolle‘ neue Lernorte entdecken und praktische Erfahrungen sammeln, die vom Auspflanzen über die Pflege bis zur Verarbeitung ihrer selbst geernteten Knollen reichen. Sie sollen lernen, dass die Pommes nicht in der Tüte wachsen. Das ist ein tolles Projekt, das ich gerne unterstütze.“ Hartmut Magin, erster Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ sagt: „Das neue ,Comic-Rätsel-Mitmach-Buch‘ ist natürlich auch als PDF zum downloaden erhältlich und damit ein persönlicher Begleiter für die Schülerinnen und Schüler durch das Gartenjahr. Speziell beim Homeschooling ergänzt es das weitere pädagogische Begleitmaterial für den Unterricht, mit dem Lehrerinnen und Lehrer das Thema gesunde Ernährung zum spannenden Unterrichtsbestandteil machen!“
Wenn kein eigener Schulgarten vorhanden ist, hilft in vielen Fällen ein Hochbeet weiter!
Bei „Kids an die Knolle“ können auch Grund- und Sekundarschulen ohne klassischen Schulgarten mitmachen! Mit Unterstützung der Hornbach Baumarkt AG verlost die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ unter allen Bewerberschulen 20 Hochbeet-Bausätze. Die sehr stabilen und aus Holz gefertigten Beete sind über viele Jahre haltbar. Sie haben eine Grundfläche von rund zwei Quadratmetern, lassen sich wahlweise auch in Schulhöfen mit festem Untergrund aufstellen und bieten im Bedarfsfall eine sehr gute, alternative Projektgrundlage.
Alle teilnehmenden Schulen können zusätzlich attraktive Preise beim Kreativwettbewerb gewinnen
Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmerschulen kostenlos Pflanzkartoffeln und begleitendes Lehr- und Lernmaterial zur Verfügung gestellt. Zusätzlicher Bestandteil von „Kids an die Knolle“ ist ein Kreativwettbewerb, bei dem es tolle Preise für die ganze Klasse zu gewinnen gibt. Die Aufgabe für die Teilnehmer lautet, ihre schönsten Erlebnisse, alternative Pflanzgefäße und/oder den Projekterfolg auf kreative Art und Weise im Format DIN A1 zu dokumentieren. Für die besten drei Plakate gibt es – neben einer exklusiven Hofführung mit Busfahrt zu einem „Grumbeer-Erzeuger“ als Hauptpreis – 300 beziehungsweise 150 Euro für die Klassenkasse zu gewinnen.
„Kids an die Knolle“ wird seit 2011 in Rheinland-Pfalz vom DKHV in Kooperation mit der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ durchgeführt und vom rheinland-pfälzischen Bildungs- und Wirtschaftsministerium aktiv unterstützt. Die offiziellen Einladungen an die Teilnehmer der vergangenen Jahre sind verschickt. Interessierte Schulen, die keine Einladung erhalten haben und dennoch mitmachen möchten, sollten deswegen zweigleisig vorgehen. Die Anmeldung für die Pflanzkartoffeln erfolgt unter http://www.kidsandieknolle.dkhv.org. Nach der Anmeldung werden die Pflanzkartoffeln und das Unterrichtsmaterial zentral vom Deutschen Kartoffelhandelsverband (DKHV) verschickt. Wer zusätzlich am Hochbeet-Gewinnspiel teilnehmen möchte beziehungsweise Postervorlagen für den Kreativwettbewerb benötigt, erhält beides bei der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ (Telefon: 06321 92747-0, E-Mail: info@pfaelzer-grumbeere.de).

Autor:

Björn Wojtaszewski aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Wie lernt man auch während der Corona-Pandemie neue Menschen kennen und kann Kontakte knüpfen? Die Online-Kurse der vhs dienen als Plattform, um gemeinsam mit Menschen aus der Region Neues zu lernen. Machen Sie mit!
2 Bilder

Online-Kurse der vhs Neustadt
Und sie bewegt sich doch!

Neustadt an der Weinstraße. Der Präsenzunterricht im Gebäude der Volkshochschule Neustadt in der Hindenburgstraße kann im Moment bedingt durch die Corona-Pandemie nicht stattfinden. Durch ein vielfältiges Online-Angebot mit Kursen, Seminaren und vielem mehr präsentiert das Team der vhs Neustadt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in diesem Semester ein buntes und attraktives Bildungsangebot. Dafür haben alle Volkshochschulen deutschlandweit ein eigenes Lernportal entwickelt: die vhs.cloud. Sie...

RatgeberAnzeige
Höher, schneller, weiter, besser – oder nicht?
2 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das muss besser werden! Oder?

Soziologen bezeichnen unsere gesellschaftliche Gegenwart als „Zeitalter der Selbstoptimierung“, denn noch nie wurde so viel Energie darauf verwendet, Körper, Charakter, Lebensumstände, Ernährung, Arbeitsplatz, Zeitaufwand oder gesellschaftliche Prozesse zu optimieren. Der Begriff Optimierung kommt vom lateinischen Wort „optimus“ was „der Beste“ oder „der Tüchtigste“ bedeutet. Und auch wenn es grundsätzlich eine gute Idee ist, sich im Leben vorwärts zu bewegen, etwas zu wollen, irgendwo hin zu...

RatgeberAnzeige
Auch im Alter entspannt das Leben genießen können - das ist ein Ziel, das viele vor Augen haben.
2 Bilder

Immobilienmarkt: Buder Immobilien informiert über Leibrente
Wertsteigerung des Eigenheims

Immobilienmarkt. Sie haben ein Leben lang gespart, um sich den Traum einer eigenen Wohnung oder eines Einfamilienhauses zu erfüllen. Ein Wert, den Sie sich über Jahre mit Erfolg geschaffen haben, denn heute steckt in den eigenen vier Wänden viel Kapital. Laut Statista stiegen die Immobilienpreise in Deutschland zwischen 2004 und 2018 um 42 Prozent. Doch wie lange wird der Boom noch anhalten? Und wie kann man von der Wertsteigerung des Eigenheims mit einer Rente aus Stein profitieren? Die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Auszubildende C. Baaden erlernt im zweiten Lehrjahr den Beruf Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk in einer Görtz-Filiale in Worms. Vor ihrer Ausbildung absolvierte sie bereits ein Praktikum. So fiel ihr der Einstieg in die Ausbildung und den Arbeitsalltag leicht.
4 Bilder

Ausbildung im Verkauf und Fachverkauf bei Bäcker Görtz
Es gibt noch offene Ausbildungsstellen

Ausbildung bei der Bäckerei Görtz. Einen bodenständigen Beruf erlernen und früh Verantwortung übernehmen können Auszubildende bei der familiengeführten Bäckerei Görtz. Die Tätigkeiten als Verkäuferin im Einzelhandel oder als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk sind abwechslungsreich und geprägt von engem Kundenkontakt. B. Tas (21), C. Baaden (18), L. Heim (18) und M. Schmitt (18) lernen diese Ausbildungsberufe in unterschiedlichen Filialen der Bäckerei Görtz in der Metropolregion...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen