freireligiöse Gemeinde neustadt
175 Jahre freireligiöse Bewegung

In einer Morgenfeier am Sonntag den 6. 10.2019 feierte die „Freireligiöse Immanuel Kamt Gemeinde Neustadt“im Wohnstift das 175 jährige Bestehen der freireligiösen Bewegung. Höhepunkt dieser Feierstunde war die Ansprache der Freireligiösen Landessprecherin Marlene Siegel.

Gegründet wurde die Freireligiöse Bewegung vom katholischen Kaplan Johannes Ronge, der schon als Priesterseminarist Kritik an der Katholischen Kirche geübt hatte. Später als Priester griff Ronge in einer Veröffentlichung in den „Sächsischen Vaterlandsblättern“ den Papst an, worauf er seines Amtes enthoben wurde.

Ronge gründete dann die „Deutschkatholiken“, aus der sich die Freireligiöse Bewegung entwickelte, einer der Humanität und Demokratie verpflichtenden, dogmenfreie Religion. Aus dieser Bewegung gingen die auch heute noch gültigen Gedanken hervor. Die Grundsätze der Freireligiösen sind klar definiert. In eine Kurzformel gebracht heißt dies: „Frei sei der Geist, und ohne Zwang der Glaube“!

Marlene Siegel schloss ihre Ansprache mit dem Satz: „ Und so sind wir Freireligiösen heute eine Gemeinschaft, die ohne Dogmen und frei von unterdrückenden Strukturen miteinander in Menschlichkeit und in Achtung vor dem Einzelnen wirkt!“

Info:freireligiöse-pfalz.de

Autor:

Jürgen Hammann aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen