Am 15. September schaffen wir was!
Projektanmeldung zum 6. regionalen Freiwilligentag läuft

Fleißige Helfer in blauen Shirts: Am 15. September packen sie bei Deutschlands größtem Freiwilligentag wieder mit an. Projektanbieter registrieren ihre Vorhaben ab sofort auf www.wir-schaffen-was.de.
4Bilder
  • Fleißige Helfer in blauen Shirts: Am 15. September packen sie bei Deutschlands größtem Freiwilligentag wieder mit an. Projektanbieter registrieren ihre Vorhaben ab sofort auf www.wir-schaffen-was.de.
  • Foto: MRN GmbH
  • hochgeladen von Manuela Pfaender

Metropolregion. Am Samstag, 15. September, geht Deutschlands größter regionaler Freiwilligentag unter dem Motto „Wir schaffen was“ in seine sechste Auflage. Die Organisation läuft bereits auf Hochtouren. In der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar werden an diesem Spätsommer-Samstag wieder viele Tausend Menschen das markante blaue Helfer-T-Shirt überziehen und für die gute Sache mit anpacken – zwischen Pfälzerwald und Odenwald und von der Bergstraße bis zur Weinstraße.
Bevor alle Helfer zwischen Wörth, Worms und Walldürn zur Tat schreiten können, braucht es Mitmach-Aktionen. Gemeinnützige Einrichtungen, Organisationen, Initiativen und Vereine, die Unterstützung für ein Vorhaben brauchen, registrieren ihr Projekt ab sofort unter www.wir-schaffen-was.de.
Egal ob Malerarbeiten in Kitas und Schulen, Müllsammelaktionen in Naturschutzgebieten, Computerkurse in Seniorenheimen, Ausflüge für Menschen mit Behinderung oder Begegnungsprojekte mit Geflüchteten – alle Herzensangelegenheiten, die sich im Team und idealerweise binnen eines Tages umsetzen lassen, sind willkommen.
Auf der Website finden sich zahlreiche Infos und Tipps, um ein Freiwilligentag-Projekt möglichst einfach durchzuführen und Freiwillige dafür zu gewinnen. Eine frühzeitige Planung lohnt sich: Unter allen handwerklichen Projekten, die bis zum 30. Juni angemeldet sind, werden 200 Hornbach-Baumarkt-Gutscheine à 100 Euro verlost. Alle Fragen zum Freiwilligentag beantwortet das Organisationsteam bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH in Mannheim unter der Telefonnummer 0621 10708 444 oder per E-Mail: freiwilligentag@m-r-n.com. In vielen Orten fungieren zudem Ehrenamtsbeauftragte als Ansprechpartner. Der Rhein-Neckar-Freiwilligentag findet alle zwei Jahre statt. 2016 beteiligten sich 7300 Menschen in 390 Projekten zwischen Pfalz, Nordbaden und Südhessen. Bis dato wollen rund 70 Städte und Gemeinden wieder mit dabei sein. mrn
Informationen: www.wir-schaffen-was.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen