Handball-Bundesliga - Eulen Ludwigshafen
Die Eulen Ludwigshafen feiern trotz Corona-Schock in Balingen ersten Saisonsieg

Daniel Werdig war mit sechs Toren bester Eulen-Werfer (Foto Michael Sonnick)
3Bilder
  • Daniel Werdig war mit sechs Toren bester Eulen-Werfer (Foto Michael Sonnick)
  • hochgeladen von Michael Sonnick

Die Eulen Ludwigshafen haben die ersten Punkte der Saison eingetütet: Den Krimi bei HBW Balingen-Weilstetten haben sie 27:26 (13:14) gewonnen. Das Siegtor schoss Jannek Klein acht Sekunden vor Schluss. „Davon hab‘ ich schon mal geträumt“, sagte der glückstrahlende 21-Jährige. „Er hat Mut gezeigt, er hat sich den Wurf genommen. Das hat er sich verdient“, lobte Eulen-Coach Ben Matschke. „Das war nichts für schwache Nerven“, bekannte Lisa Heßler, die Geschäftsführerin. Klar, dass sie total happy war. Denn schon vor dem Krimi gab’s ein Nervenspiel …

DER CORONA-SCHOCK
Die Vorbereitung der Eulen auf das bedeutsame Spiel in Balingen lief bis zum Dienstagabend planmäßig. Nach dem Corona-Test vom Dienstagabend aber war alles anders: Nach einem positiven Test auf Covid 19 hat sich das gesamte Team am Mittwoch zunächst in Quarantäne begeben, das Training musste ausfallen. Der betroffene Spieler weist allerdings keine Corona-Symptome auf, ein Re-Test verlief negativ. Alle weiteren Testergebnisse vom Dienstag und der Testreihe am Donnerstag sind negativ verlaufen. Die Spieler Pascal Durak, Alexander Falk und Jonathan Scholz bleiben nach Abstimmung mit dem Ludwigshafener Klinikum und dem Gesundheitsamt in Quarantäne.

So fehlten mit Durak und dem zudem verletzten Falk beide Rechtsaußen. Linksaußen Scholz musste sein Comeback nach auskurierter Wadenblessur vertagen. Seinen Part übernahm erneut der Ex-Balinger Jan Remmlinger, unterstützt von Nothelfer Philipp Grimm, der zwei Siebenmeter verwandelte. Remmlinger war ganz stark, traf viermal. Rechts startete Daniel Wernig, Leihgabe der TSG Münster. Und Wernig machte es gut: sechs Würfe, fünf Tore in der ersten Halbzeit, beide Siebenmeter verwandelt. Am Ende hatte er sechs Tore geschossen. „Ich bin fix und fertig. Wie’s mir geht kann ich erst morgen sagen, wenn mich meine Frau aus dem Bett gezogen hat“, sagte Wernig lachend.
Zur Pause führte HBW mit 14:13 Toren, weil es den Eulen nicht gelang „Scharfschütze“ Vladan Lipovina in Schach zu halten. Siebenmal zog der Halbrechte ab, sechsmal hatte Martin Tomovski das Nachsehen. Er parierte bis zur Pause vier Würfe, sein Gegenüber Mike Jensen hatte fünf Paraden. Klasse wie Tomovski in der 17. Minute einen Tempogegenstoß von Gregor Thomann entschärfte.

Eulen-Coach Ben Matschke setzte auf viele Spielerwechsel, in Überzahl agierte zwischenzeitlich auf der etatmäßige Kreisläufer Christian Klimek auf Halblinks. Jan Remmlinger wechselte auch mal auf Mitte Rückraum, Max Neuhaus auf Halbrechts. Klasse wie Azat Valiullin und Remmlinger nach technischen Fehlern der Gastgeber aus der Distanz ins leere Balinger-Tor trafen, aus dem Zwei-Tore-Rückstand ein 8:8 machten (21., 22.Minute). Eine Bank vom Punkt: Oddur Gretarsson. Er sorgte für die 14:13-Pausenführung und mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel für das 15:13.

Nach 37 Minuten löste Gorazd Škof Martin Tomovski im Tor ab, HBW setzte sich kontinuierlich mit drei Toren ab: 19:16, 20:17, 21:18. Hendrik Wagner und Gunnar Dietrich verkürzten, dann scheiterte Wernig vom Punkt an Mario Ruminsky. Nach Škofs dritter Parade egalisierte Klimek mit der Rückhand aus dem Gewühl, mit dem vierten Eulen-Treffer in Serie stellte „Altmeister“ Grimm auf 22:21 ! Noch elf Minuten.
Sieben Minuten vor Schluss – 23:23. Hochspannung in der Sparkassen-Arena, wo 468 Zuschauer für Stimmung sorgen als wäre das Tollhaus wie sonst mit 2350 Fans ausverkauft. Nach der fünften Parade Škofs trifft Gunnar Dietrich 24:25, aber Lipovina gleicht wieder aus. 186 Sekunden vor Schluss, die Eulen in Überzahl, aber Wernig scheitert am starken Ruminsky. Top: Torwart Škof! Nach seiner sechsten Parade trifft Remmlinger in der alten Heimat: Die Eulen führen 26:25. Aber wieder schlägt Lipovina zu – 26:26. Sein achter Treffer, noch 40 Sekunden. 22 Sekunden vor Schluss – Auszeit von Trainer Ben Matschke. Dann schlägt Jannek Klein zu und die Eulen feiern mit 27:26 in Balingen den ersten Saisonsieg.

Statistik
HBW Balingen-Weilstetten: Jensen (25.. 38. bei Siebenmetern, ab 47. Ruminsky) - Lipovina (8), Saueressig (1), Schoch (2) - Thomann (4), Nothdurft (1) - Wiederstein – Kirveliavicius, Gretarsson (6/6), Niemeyer (1), Scott (2), Zobel (1)

Eulen Ludwigshafen: Tomovski, Škof (15. bei einem Siebenmeter, ab 37.) - Klein (2), Mappes, Dietrich (2) - Wernig (6/3), Remmlinger (4) - Haider (1) – Valiullin (2), Grimm (2/2), Klimek (3), Wagner (4), Neuhaus (1), Bührer, Meddeb

Spielverlauf: 0:1 (3.), 3:2 (8.), 6:6 (16.), 8:6 (20.), 8:9 (22.), 12:12 (29.), 14:13 (Halbzeit), 17:16 (37.), 19:16 (37.), 20:17 (41.), 21:20 (45.), 21:22 (49.), 22:23 (53.), 24:24 (54.), 25:26 (59.), 26:26 (60.), 26:27 (Ende) - Siebenmeter: 6/6 - 6/5/ - Zeitstrafen: 7/5 - Zuschauer: 468 - Schiedsrichter: Grobe/Kinzel (Braunschweig/Bochum).

Text Eulen Ludwigshafen

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen