Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck zur Altschuldenproblematik
Statement der Stadt Ludwigshafen

OB Jutta Steinruck.  Foto: ps

Ludwigshafen.Im Rahmen der Millionenfrage des BVDA hat Chefredakteur Jens Vollmer sowohl Bundesinnenminister Horst Seehofer als auch lokale Stadtoberhäupter zur den derzeitigen Lösungsansätzen der Altschulden von Kommunen im Rahmen des neu aufgelegten Konjunkturpaketes befragt. Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen, nimmt Stellung wie folgt:

„Unstrittig ist, dass nur mit Hilfe des Bundes und der Länder eine dauerhafte Entlastung für Kommunen in prekärer Finanzlage vorgenommen werden kann. Allein und ohne Hilfe von diesen Seiten kann sich eine Stadt wie Ludwigshafen weder von den Altschulden noch von strukturellen Defiziten befreien.
Das nun beschlossene Konjunkturpaket mit Milliardenhilfen für Kommunen ist grundsätzlich zu begrüßen, es bietet aber leider keine Lösung für das große Problem der Altschulden.
Seit Jahren streitet Ludwigshafen an der Seite anderen Kommunen und Kreise in mehreren Bundesländern im überparteilichen Bündnis „Für die Würde unserer Städte“ dafür, diese Altschuldenproblematik zu lösen. Nur so kann eine hoch verschuldete Stadt wie Ludwigshafen, deren Verbindlichkeiten sich auf mehr als 1,3 Milliarden Euro belaufen, künftig finanzielle Gestaltungsmöglichkeiten erhalten. Das ist eine elementare Voraussetzung, um die vom Grundgesetz verlangte Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zu sichern beziehungsweise wiederherzustellen. Vielerorts ist aber die vom Grundgesetz geforderte Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse schon nicht mehr gegeben.
Deshalb plädieren Kämmerer Andreas Schwarz und ich als Ludwigshafener Oberbürgermeisterin vehement für eine grundlegende Neuregelung der Finanzströme zwischen Bund, Länder und Gemeinden. Die hoch verschuldeten Kommunen benötigen neben der Altschuldenlast unter anderem eine Entlastung im Sozialbereich.
Der überwiegende Teil der Schulden betroffener Städte und Kreise entstand durch Aufgaben, die uns die Gesetzgeber beim Aufbau des Sozialstaates aufbürdeten, diese jedoch nicht ausreichend gegenfinanzierten. Auch hier muss künftig gelten: Wer bestellt, bezahlt.“

Zur Millionenfrage:

Herr Seehofer, werden altverschuldete Kommunen beim Thema „gleiche Lebensverhältnisse in Deutschland“ alleingelassen?
Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sevilay Sabah leitet als selbstständige Partnerin der Bäckerei Görtz erfolgreich eine Bäckerei-Filiale in Speyer.
3 Bilder

Zwei Partnerinnen der Bäckerei Görtz im Interview
Mit Leidenschaft für Kunden und Produkte zum Erfolg

Partner der Bäckerei Görtz gesucht. Der eigene Chef sein, ein Team von Mitarbeitern führen und selbstständig eine erfolgreiche Bäckerei-Filiale führen: Diesen Traum erfüllen sich Sevilay Sabah und Lutfije Gavazi als Partnerinnen der Bäckerei Görtz. Der Clou dabei: Ihre Selbstständigkeit hängt nicht an einem großen Eigenkapital und ist finanziell abgesichert. Sie können ihren Erfolg durch Fleiß, Leidenschaft und ihre eigenen Entscheidungen selbst steuern.  Für viele Menschen ist die...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen