Ludwigshafen
Hohe Infektionszahlen bei Kindern und Jugendlichen

Symbolfoto Schule

Ludwigshafen. Die vierte Corona-Welle hat Deutschland fest im Griff. Insbesondere unter Kindern und Schulkindern sind die Zahlen hoch wie nie. Gab es in der Hochphase der Infektionen Anfang Dezember 2020 deutschlandweit 7406 Infektionen bei Kindern zwischen 0 und 9 Jahren, waren es Ende November 47.406. Zwischen 10 und 19 Jahren waren es Anfang Dezember 2020 13.760 Infizierte – Ende November 2021 64.512 (Quelle: www.riki.de).

In Rheinland-Pfalz müssen sich Schüler*innen aktuell zweimal in der Woche testen und im Unterricht eine Maske tragen. Es wird regelmäßig gelüftet. Wer infiziert ist, geht in Quarantäne, die anderen der Klasse gehen weiter in den Unterricht, testen sich dafür fünf Tage hintereinander.

Hier einige Infektions-, Quarantänezahlen für die Schulen der Stadt Ludwigshafen (Quelle: corona.rlp.de):

Stand Freitag, 3. Dezember 2021
Covid-19 infiziert: 397 Schüler*innen, 28 Lehrer*innen
Quarantäne: 2522 Schüler*innen, 40 Lehrer*innen

Stand Mittwoch, 24. November 2021
Covid-19 infiziert: 307 Schüler*innen, 24 Lehrer*innen
Quarantäne: 2090 Schüler*innen, 41 Lehrer*innen

Zum Vergleich: Stand Donnerstag, 26. November 2020
Covid-19 infiziert: 121 Schüler*innen, 12 Lehrer*innen
Quarantäne: 1.127 Schüler*innen, 50 Lehrer*innen an insgesamt 48 Schulen
15 Teilschließungen (einzelne Klassen im Fernunterricht)

Und was sagen die Schülerinnen und Schüler? Wir haben bei den Schülervertreter*innen der Stadt Ludwighafen und des Landes Rheinland-Pfalz nachgefragt.

Einschätzung der Lage der SSV LU

Die Stadtschülervertretung Ludwigshafen (SSV LU) fasst die Corona-Lage an den Ludwigshafener Schulen wie folgt zusammen: „Momentan läuft es auf unseren Schulen so ab, dass durch die Warnstufe zwei die Masken auch am Platz getragen werden und zwei Mal die Woche die ungeimpften Schüler*innen getestet werden müssen. Handschläge oder sonstiger Körperkontakt sind verboten und man sollte, wenn möglich, Abstand halten.“ so der Vorstand der SSV LU. „So wie wir aber festgestellt haben, scheint es nicht an jeder Schule mit der Umsetzung der Maßnahmen zu funktionieren und eine Einigkeit herrscht eben so wenig. An manchen Schulen scheint alles zu klappen und es wird sogar auf die Desinfektion der Tische wert gelegt und an manchen Schulen fehlen ganz einfache Dinge, wie zum Beispiel Seife in den Toiletten, um die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Außerdem ist es den Schüler*innen wegen zu vollen Räumen und Gängen ebenfalls nicht immer möglich, die Sicherheitsabstände einzuhalten.“ so die Schülervertreter weiter. „Auch durch die steigenden Fallzahlen begründet, wünscht man sich mittlerweile mehr Testungen in der Woche und mehr Einigkeit in der Umsetzung der Maßnahmen.“

Zur Frage, ob man sich Sorgen um eine Erkrankung/Infektion oder Übertragung mache, antworteten die Schülervertreter, dass immer eine kleine Restangst bleibe. Aber nach nun fast zwei Jahren Corona sei diese Angst ein Alltag geworden und man nehme sie nicht direkt wahr. Die allermeisten Schüler*innen seien einfach nur froh, in die Schule gehen zu können und wollten so normal wie möglich ihre Jugend leben. Über eine Infektion mache man sich eher außerhalb der Schule (beispielsweise auf dem Schulweg) Gedanken, da in den ÖPNV kein Schutz garantiert werden könne.

Einschätzung der Lage durch die LSV

Colin Haubrich, Mitglied im Vorstand der Landesschüler*innenvertretung (LSV), teilte auf Anfrage mit, dass die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern sehr gemischt sei. Manche wollten von dem Thema nichts mehr hören, man habe sich dran gewöhnt. Andere hätten Angst, dass die Schulen wieder geschlossen werden und es wieder ins Homeschooling geht. Andere hätten Sorge vor einer Infektion. Als es nur noch einen Test in der Woche gab, fühlten sich viele unwohl, durch die dreimalige Testung wurde ein wenig Sicherheit vermittelt. Insgesamt fühlten sich aber viele Schüler*innen von der Politik nicht gesehen. ps/bas

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welch eine Auswahl an Brillen und Kontaktlinsen in Mannheim - anfragen sollten bei diesem Optiker auch Menschen, die von einem unangenehmen Doppelbild gequält werden.
6 Bilder

Optiker in Mannheim: Brillen und Kontaktlinsen bei Optik Faust

Optiker Mannheim. Optiker-Meister Michael Lösch bietet mit seinem Team bei Optik Faust Augenoptik vom Feinsten: Der Optiker in Mannheim punktet mit seinen drei Mitarbeiterinnen mit einer individuellen Beratung und einer großen Auswahl, mit der die Anfragen bestens zufriedengestellt werden. Der Anbieter von Brillen und Kontaktlinsen fühlt sich dem Anspruch verpflichtet, einer der besten Optiker der Stadt zu sein. Gezielt auf Anfragen der Kunden reagierenFür sein Angebot in der Branche Optiker...

RatgeberAnzeige
Fitness-Studio Bodystreet: In nur 20 Minuten zum Erfolg
Video

Abnehmen beim Bodystreet Fitness-Studio Mannheim - In 20 Minuten ans Ziel

Mannheim. Den Jahresanfang nimmt man gerne zum Anlass, etwas für seinen Körper zu tun, Sport zu treiben, abzunehmen… Fitness-Studios leben häufig davon, dass sich viele Menschen anmelden und das Angebot dann nicht nutzen. Bei Bodystreet ist das anders. Die Hürde, die man nehmen muss, hängt dort nämlich nicht so hoch. Das effektive EMS-Training bei Bodystreet dauert nämlich nur 20 Minuten – soviel Zeit kann jeder in seinem Wochenplan unterbringen. Und da man einen festen Termin mit seinem...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Coworking entscheidet jede:r selbst wann und wo gearbeitet wird. Tagungsräume und Konferenzräume runden das Angebot eines Coworking Spaces ab.
5 Bilder

Coworking und New Work: 1000 Satellites GmbH feiert ihre Ausgründung

Coworking Rhein-Neckar. New year, new work, new start-up: Die 1000 Satellites GmbH feiert die Ausgründung. Dezentrales Coworking in der Metropolregion Rhein-Neckar – das hat sich 1000 Satellites zur Aufgabe gemacht. Mit ihren Coworking Spaces in Neustadt an der Weinstraße, Wachenheim, Heidelberg, Mannheim, Darmstadt und Stuttgart gehen sie mit dem Wandel der Arbeitswelt. In Zukunft sind noch viele weitere Satelliten wie beispielsweise in Speyer geplant. Gerade in den vergangenen Monaten der...

RatgeberAnzeige

Gesunder Schlafen
5 Tipps für einen guten Schlaf

5 Tipps für einen guten Schlaf Wer träumt nicht davon, Nacht für Nacht entspannt in Morpheus" Arme zu sinken, um frisch und munter den Anforderungen des kommenden Tages gewachsen zu sein? Der passenden Dosis Schlaf kommt enorme Bedeutung zu, wenn es darum geht, sich eine intakte Immunabwehr, Ausgeglichenheit und physische sowie psychische Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu erhalten. Dass es uns nicht täglich, beziehungsweise nächtlich, gelingt, unser Schlummerkonto komplett aufzufüllen,...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen